DX Objektive

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Peter Ramsebner Peter Ramsebner Beitrag 1 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo miteinander,

als Vorteil der APS Sensorgröße gegenüber FF wird oft angegeben, dass man für den kleineren Bildkreis leichtere und billigere Objektive konstruieren kann. Klingt logisch.

Aber wenn ich mir die Nikon Objektive ansehe, finde ich nichts was dem 70-200 oder 80-200 2,8 entsprechen würde.
Also in etwa 50-130 2,8

Gruß Peter
Dirk Frantzen Dirk Frantzen   Beitrag 2 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Entweder in der Preisklasse der 2.8er ist es relativ unerheblich ob DX-Format oder nicht, oder aber Nikon läßt sich noch etwas Zeit damit.
Wenn es nicht schon ein 2.8er DX geben würde (AF-S DX 2,8/17-55 G IF-ED) würde ich eher auf die erste Annahme tippen. Bei einer 2.8er Lichtstärke benötige ich ohnehin relativ große Linsen, da wird es keinen großen Unterschied machen ob DX oder nicht - reine Vermutung.
Peter Ramsebner Peter Ramsebner Beitrag 3 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dirk Frantzen schrieb:

Zitat:Entweder in der Preisklasse der 2.8er ist es relativ
unerheblich ob DX-Format oder nicht

glaub ich nicht

, oder aber Nikon läßt sich
Zitat:noch etwas Zeit damit.

ist schon wahrscheinlicher

bin gespannt, ob da bald was kommt, und zu welchem Preis.
Dirk Frantzen Dirk Frantzen   Beitrag 4 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum? Die existierenden 2.8er sind doch optimal. Nimm ein 80-200er und Du wirst auf kein DX mehr warten :-)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 5 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe hier noch eine andere Vermutung, denke die 2,8 er Zooms sind ja ganz klar für die Profifotografen entwickelt worden und ich denke in der nahen Zukunft wird wohl auch Nikon im Profibereich (analog Canon) auf einen Vollformat-Chip wechseln, da auf dem jetzigen kleineren Chip bald einmal die Grenze der max. Auflösung erreicht sein dürfte.

Deshalb ist hier Nikon wohl etwas zurückhaltend, die Entwicklung solcher Objektive kostet ja auch recht viel Geld.
Gruss Kassem
Detlef Rudolf Braun Detlef Rudolf Braun Beitrag 6 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Peter meint den veränderten (:1,5) Brennweitenbereich, nämlich ein hochwertiges Objektiv mit Lichtstärke 1:2,8, das an 50 mm anschließt und bei ca. 150 mm (analog 225 mm) Brennweite endet. Das fehlt in der Tat. Zwischen dem 17-55 f 2,8 und dem 70-200 f 2,8 klafft eine Lücke.
Peter Ramsebner Peter Ramsebner Beitrag 7 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Detlef Rudolf Braun schrieb:

Zitat:Peter meint den veränderten (:1,5) Brennweitenbereich, nämlich


ja genau das meine ich
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 8 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Detlef Rudolf Braun schrieb:

Zitat:Peter meint den veränderten (:1,5) Brennweitenbereich, nämlich
ein hochwertiges Objektiv mit Lichtstärke 1:2,8, das an 50 mm
anschließt und bei ca. 150 mm (analog 225 mm) Brennweite endet.
Das fehlt in der Tat. Zwischen dem 17-55 f 2,8 und dem 70-200 f
2,8 klafft eine Lücke.


Welche Lücke? Fusskrank? ;-)
Wie machen das die Leute mit den Festbrennweiten nur?
Die können ja vor lauter Lücken keine guten Bilder hinbekommen ;-)

Gruß
Sören

PS: ein 17-200/2,8 L IS mit null Verzeichnung und Randabdunklung und unter 1kg, und für ca. 1000 Euro (mir wollen ja nicht zu geizig sein) hätte ich auch gerne.
Andreas Sturm Andreas Sturm Beitrag 9 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ach Sören! Du solltest schon wissen das man mit Festbrennweiten keine guten Bilder machen kann!!! *lach*

LG Andy
Siegfried B. Siegfried B. Beitrag 10 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat:Entweder in der Preisklasse der 2.8er ist es relativ
unerheblich ob DX-Format oder nicht

glaub ich nicht

doch der Preis wird nämlich nicht durch die Herstellung bestimmt sondern durch die Nachfrage, und die ist doch mit dem 70-200/2.8 schon gut gedeckt ....

Das Objektiv, das Du vorschlägst, würde wahrscheinlich nicht mal die Entwicklungskosten bringen.

Interessant wäre ein ultrakompaktes 50-150/3.5 oder 4.0 mit AF-S und VR und hervorragenden optischen Eigenschaften für unter 1000€.

Siegfried
Dirk Frantzen Dirk Frantzen   Beitrag 11 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gibt es doch: AF-S 2,8/28-70DIF - allerdings zu einem ziemlich heftigen Preis (knapp 2000 Euro).

Es muß ja nicht immer Nikon sein:
Tokina AT-X 287 AF PRO SV 28-70mm f2.8
und dann eben das Nikkor AF 80-200mm/2.8D ED

Die 10mm Brennweite tun nicht weh. Ansonsten gibts ja noch das
AF-S VR 2,8/70-200 G IF-ED.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 12 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Andreas Sturm schrieb:

Zitat:Ach Sören! Du solltest schon wissen das man mit Festbrennweiten
keine guten Bilder machen kann!!! *lach*

LG And


Ja, deshalb habe ich oft nur das 35/2, 50/1,8 , 85/1,8 und 135/2, 180er Makro in der Tasche ;-)
fotos4friends fotos4friends   Beitrag 13 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Peter Ramsebner schrieb:

Zitat:Hallo miteinander,

als Vorteil der APS Sensorgröße gegenüber FF wird oft
angegeben, dass man für den kleineren Bildkreis leichtere und
billigere Objektive konstruieren kann. Klingt logisch.

Aber wenn ich mir die Nikon Objektive ansehe, finde ich nichts
was dem 70-200 oder 80-200 2,8 entsprechen würde.
Also in etwa 50-130 2,8

Gruß Peter




.... versteh ich nicht.... das 70-200 / 2.8 ist doch ... kleiner,leichter, billiger als das 300 / 2.8 ....

duckundwech...
Gespür für Licht Gespür für Licht Beitrag 14 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Andreas Sturm schrieb:
Zitat:Ach Sören! Du solltest schon wissen das man mit Festbrennweiten
keine guten Bilder machen kann!!! *lach*


Nimm mich als Beweis. Ich nutze nur Festbrennweiten mit der Ausnahme des Tokinaa124ATX, weil es schlicht keine 12er Festbrennweiten gibt (bis auf Fischaugen). Wenn es welche geben wird werde ich zugreifen, aber vielleicht gibt es bis dahin ja schon eine D3 mit Vollformatsensor?

Ich jedenfalls meide Linsen, die nicht den vollen KB-Bildkreis auszeichnen, denn ich vermute, dass es in dem Bereich deutliche Wertverluste geben wird, wenn die D3 erscheint.

Oder eine FM-4/D Vollmechanik mit Vollformatsensor???
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 15 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Sören Spieckermann schrieb:


Zitat:Ja, deshalb habe ich oft nur das 35/2, 50/1,8 , 85/1,8 und
135/2, 180er Makro in der Tasche ;-)


Und wie is mit Weitwinkel ;-)
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben