bestes 50mm für Canon

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 46 von 54
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lenmos 15.03.20, 10:15Zum zitierten BeitragZitat: Jupp Kaltofen 15.03.20, 03:45Zum zitierten Beitragdie Nutzung stellt am Vollformat stellt schon hohe Ansprüche an den Besitzer
Deshalb bin ich mit dem EF 50mm f/1.8 STM voll zufrieden. ;)
Kannst du auch.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 47 von 54
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: SP3.2 15.03.20, 07:15Zum zitierten BeitragZitat: Jupp Kaltofen 15.03.20, 03:45Zum zitierten BeitragMan erkauft sich die Abbildungsqualität mit Volumen und Gewicht.das nimmt man bei der abbildungsleistung gerne in kauf - wenn man die lichtstärke brauchen kann. so sind die sigma art halt, dafür ist das preis/leistungsverhältnis recht gut.

Zitat: Jupp Kaltofen 15.03.20, 03:45Zum zitierten BeitragEines haben solche "Brenner" aber gemeinsam - die Nutzung stellt am Vollformat stellt schon hohe Ansprüche an den Besitzer - sofern der die bezahlten Vorteile nutzen will.allerdings, man muß schon wissen was man macht. dann ist man aber nur noch begeistert .....

gl
stefan

Allerdings
Fotografo Amatoriale Fotografo Amatoriale   Beitrag 48 von 54
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich werde mir demnächst wohl das Sigma 50mm f/1.4 Art zulegen - Der einzige Knackpunkt ist halt, dass bei einer DSLR der Autofokus nicht immer trifft (front- oder backfocus). Den Autofokus kann man selbst "kalibrieren", ist halt bloß die Frage, ob man dazu bereit ist, ist ja ein wenig extra Arbeit.
Ich habe damals bei meinem Tamron den Autofokus ausgiebig im Fotogeschäft getestet und bei diesem 35mm, saß der Fokus fast immer perfekt.
Bei meiner Spiegellosen hätte ich höchstwahrscheinlich die Fokusproblematik nicht, allerdings würde ich das Objektiv auch gerne an der DSLR verwenden.

Von der Schärfe bei Offenblende her ist das Sigma, deinen drei Canon Objektiven (1.8, 1.4 und 1.2) bei weitem überlegen.
Das Bokeh ist auch sehr weich und bei Offenblende kreisrund. Es gibt da viele gute Vergleichsvideos auf YT.
joerghey joerghey Beitrag 49 von 54
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn du dir die Labor-Tests von DxO ansiehst, dann ist das beste AF Objektiv das Sigma 1,4/50mm A. Das ist natürlich groß, schwer und teuer.
Andreas D aus (F) Andreas D aus (F)   Beitrag 50 von 54
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Mein 50mm XP ist noch größer und noch schwerer. Vermutlich auch noch besser in gewisser Hinsicht.
Nimmt man aber viele Dinge zusammen, ist mein Tamron SP 45mm kaum zu schlagen.
Es liefert auch eine sehr sehr gute Bildqualtität. Bei Offenblende deutlich über dem Canon EF50 USM 1.4.
Es hat einen schnellen, sicheren und praktisch lautlosen AF. Es ist Hochwertig verarbeitet und abgedichtet plus der Stabilisator. Für Rund 400 Euro kaum zu toppen finde ich.
lenmos lenmos Beitrag 51 von 54
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andreas D aus (F) 22.06.20, 13:24Zum zitierten Beitrag Für Rund 400 Euro kaum zu toppen finde ich.
Wenn Lichtstärke f/1.8 reicht, kommt man schwer am Canon EF 50mm f/1.8 STM vorbei. Zum Preis vom Tamron kann man sich vier Stück davon kaufen. ;)
Andreas D aus (F) Andreas D aus (F)   Beitrag 52 von 54
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die zwei haben aber nur die Lichtstärke gemeinsam.
Sascha_H Sascha_H Beitrag 53 von 54
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich nutze das Canon EF 50 1:1.8 II und das Tamron P 45mm F/1.8 Di VC USD.

Die Canon-Linse ist wahrscheinlich das Glas mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis überhaupt. Neu kostet das Glas so ca. 100,- € und dafür macht es einen ausgezeichneten Job. Außerdem ist es super leicht, was ein großer Vorteil sein kann wenn man mit dem Rucksack unterwegs ist.

Das Tamron ist eine andere Preisklasse und hat eine deutlich bessere Verarbeitung. Der größte Vorteil des Tamron ist der Bildstabilisator. Ich habe die Bildqualität nie mit irgendwelchen anderen Canon- oder Sigma-Linsen verglichen und bin mit der Leistung des Tamron sehr zufrieden. Wenn Fotos unscharf werden, steht der Fehler meist sowiso hinter der Kamera ob ein Sigma oder Canon da jetzt nochmal einen Tick schärfer ist spielt also in der Praxis eher eine untergeordnete Rolle ;-)

Gruß
Sascha
lenmos lenmos Beitrag 54 von 54
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Sascha_H 20.08.20, 15:10Zum zitierten BeitragNeu kostet das Glas so ca. 100,- €
Da würde ich etwa 9 € mehr ausgeben und das viel zuverlässigere Nachfolgeprodukt, das EF 50 mm f/1.8 STM kaufen. ;)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben