Von D600 zu D850 oder doch lieber neues Objektiv?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
TomS.. TomS.. Beitrag 16 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 17.06.18, 18:23Zum zitierten BeitragNö :-)

Das ist wenigstens eine stimmige Erklärung.
Michael.M. Michael.M.   Beitrag 17 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Neues Objektiv !
Kauf dir 2 FB und gut ist ....
oder z.B ein Sigma 24-35/2 , aber eine 850 braucht gute Linsen insofern wäre das
der falsche Schritt ....
TomS.. TomS.. Beitrag 18 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael.M. 17.06.18, 20:04Zum zitierten BeitragNeues Objektiv !
Kauf dir 2 FB und gut ist ....
oder z.B ein Sigma 24-35/2 , aber eine 850 braucht gute Linsen insofern wäre das
der falsche Schritt ....


FB wäre schon eine Alternative aber er sucht einen Ersatz für sein 24-85. Ein 24-35 wäre da sicher mit zu wenig Brennweitenbereich ausgestattet, um als Standardzoom durchzugehen. Unter den Zooms hat er mit nahezu der Verdoppelung der Sensorauflösung von D600 auf D850 den größten Auflösungszuwachs.
Michael.M. Michael.M.   Beitrag 19 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TomS.. 17.06.18, 20:15Zum zitierten BeitragZitat: Michael.M. 17.06.18, 20:04Zum zitierten BeitragNeues Objektiv !
Kauf dir 2 FB und gut ist ....
oder z.B ein Sigma 24-35/2 , aber eine 850 braucht gute Linsen insofern wäre das
der falsche Schritt ....


FB wäre schon eine Alternative aber er sucht einen Ersatz für sein 24-85. Ein 24-35 wäre da sicher mit zu wenig Brennweitenbereich ausgestattet, um als Standardzoom durchzugehen. Unter den Zooms hat er mit nahezu der Verdoppelung der Sensorauflösung von D600 auf D850 den größten Auflösungszuwachs.


BQ und Zoom ist schwierig - man muß sich entscheiden und ob man jeden Brennwertenbereich
abdecken muß ......
TomS.. TomS.. Beitrag 20 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael.M. 17.06.18, 20:53Zum zitierten BeitragZitat: TomS.. 17.06.18, 20:15Zum zitierten BeitragZitat: Michael.M. 17.06.18, 20:04Zum zitierten BeitragNeues Objektiv !
Kauf dir 2 FB und gut ist ....
oder z.B ein Sigma 24-35/2 , aber eine 850 braucht gute Linsen insofern wäre das
der falsche Schritt ....


FB wäre schon eine Alternative aber er sucht einen Ersatz für sein 24-85. Ein 24-35 wäre da sicher mit zu wenig Brennweitenbereich ausgestattet, um als Standardzoom durchzugehen. Unter den Zooms hat er mit nahezu der Verdoppelung der Sensorauflösung von D600 auf D850 den größten Auflösungszuwachs.


BQ und Zoom ist schwierig - man muß sich entscheiden und ob man jeden Brennwertenbereich
abdecken muß ......


Die Entscheidung ist schon gefallen. Es geht nur mehr darum wo mehr zu holen ist.
Michael.M. Michael.M.   Beitrag 21 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ach und aus einer D850 mit 24-85 ist mehr zu holen als aus D600 mit 24-70 .....
TomS.. TomS.. Beitrag 22 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael.M. 19.06.18, 19:54Zum zitierten BeitragAch und aus einer D850 mit 24-85 ist mehr zu holen als aus D600 mit 24-70 .....

Ja.
Michael.M. Michael.M.   Beitrag 23 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TomS.. 19.06.18, 20:20Zum zitierten BeitragZitat: Michael.M. 19.06.18, 19:54Zum zitierten BeitragAch und aus einer D850 mit 24-85 ist mehr zu holen als aus D600 mit 24-70 .....

Ja.


Interessant , dann könnten sich die Linsenhersteller die Nachfolgemodelle die
höher auflösen ja eigentlich sparen ..... aber soll jeder seine Sicht haben ....
TomS.. TomS.. Beitrag 24 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael.M. 19.06.18, 21:55Zum zitierten BeitragZitat: TomS.. 19.06.18, 20:20Zum zitierten BeitragZitat: Michael.M. 19.06.18, 19:54Zum zitierten BeitragAch und aus einer D850 mit 24-85 ist mehr zu holen als aus D600 mit 24-70 .....

Ja.


Interessant , dann könnten sich die Linsenhersteller die Nachfolgemodelle die
höher auflösen ja eigentlich sparen ..... aber soll jeder seine Sicht haben ....


Erstens haben die Nachfolgemodelle in vielen Fällen gar keinen wesentlichen Auflösungsvorteil mehr gegenüber dem Vorgänger wenn es sich nicht um gerade um ein Update eines sehr alten Modells handelt. So hat z.B. das neue 24-70VR im Zentrum sogar weniger Auflösung als der Vorgänger, bei gleichzeitig höherer und damit gleichmäßigerer Auflösung zum Rand hin.
Und zweitens hat das nichts mit Meinung zu tun sondern da braucht man sich nur die diversen Messergebnisse anzuschauen. Aufnahmen mit Standardzooms zeigen bei einer Verdopplung der MP des Sensors, im Schnitt einen Auflösungszuwachs von ca. 35-40%. Das Nikon 24-70/2,8 hat gegenüber dem 24-85VR am 24MP Sensor ein Auflösungsvorteil von ca. 5-20% je nach Blende und Brennweite bzw Zentrum vs Rand. Damit ist der Auflösungsvorteil von einem 24-70 am 24MP geringer als vom 24-85 an 46MP (schon berücksichtigt dass D610 vs D850 etwas weniger als die doppelte MP-Anzahl hat).

Auf Seiten wie photozone etc, kann man das sehr gut nachvollziehen.
motion blur motion blur Beitrag 25 von 38
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael.M. 19.06.18, 21:55Zum zitierten BeitragInteressant , dann könnten sich die Linsenhersteller die Nachfolgemodelle die
höher auflösen ja eigentlich sparen

Lös dich mal ein wenig von dem Gedanken, dass neu unbedingt besser bedeutet.
Ganz viele neue Modelle bei Objektiven und Kameras sind auch Marketingetrieben, man muss halt immer mal wieder was neues bringen um für neue Verkäufe zu sorgen.
Die ganze guten 2,8er Zooms, ob jetzt 28-70mm oder 24-70mm, unterscheiden sich weniger durch die Abbildungsqualität sondern mehr dadurch, ob jetzt 28mm oder 24mm das kurze Ende ist oder ob ein Bildstabilisator drin ist, oder der AF schnell. Was Auflösung angeht ist diese Klasse an Objektiven schon seit 30 Jahren auf höchstem Niveau. Gleiches gilt auch für die 70-200er, das eine ist scharf mit lahmen AF, das andere ist scharf mit Stabilisator und schnellem AF.
Besser werden Objektive nur dann, wenn auch eine neue Technologie eingesetzt wird. Zum Beispiel asphärische Linsen oder ED-Glas. Gibts aber auch alles schon seit den 70ern. Wird nur heute öfter eingesetzt, weil die Herstellung mittlerweile billiger ist. Wenn ich meine 35mm Objektive von Nikon vergleiche kann ich sehen, dass das aktuelle dank der asphärischen Linse bei offener Blende deutlich besser ist als das alte aus den 70ern, aber spätestens bei Blende 2,8 muss man sich die Qualitätsunterschiede eher einbilden...
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 26 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TomS.. 20.06.18, 23:15Zum zitierten BeitragZitat: Michael.M. 19.06.18, 21:55Zum zitierten BeitragZitat: TomS.. 19.06.18, 20:20Zum zitierten BeitragZitat: Michael.M. 19.06.18, 19:54Zum zitierten BeitragAch und aus einer D850 mit 24-85 ist mehr zu holen als aus D600 mit 24-70 .....

Ja.


Interessant , dann könnten sich die Linsenhersteller die Nachfolgemodelle die
höher auflösen ja eigentlich sparen ..... aber soll jeder seine Sicht haben ....


Erstens haben die Nachfolgemodelle in vielen Fällen gar keinen wesentlichen Auflösungsvorteil mehr gegenüber dem Vorgänger wenn es sich nicht um gerade um ein Update eines sehr alten Modells handelt. So hat z.B. das neue 24-70VR im Zentrum sogar weniger Auflösung als der Vorgänger, bei gleichzeitig höherer und damit gleichmäßigerer Auflösung zum Rand hin.
Und zweitens hat das nichts mit Meinung zu tun sondern da braucht man sich nur die diversen Messergebnisse anzuschauen. Aufnahmen mit Standardzooms zeigen bei einer Verdopplung der MP des Sensors, im Schnitt einen Auflösungszuwachs von ca. 35-40%. Das Nikon 24-70/2,8 hat gegenüber dem 24-85VR am 24MP Sensor ein Auflösungsvorteil von ca. 5-20% je nach Blende und Brennweite bzw Zentrum vs Rand. Damit ist der Auflösungsvorteil von einem 24-70 am 24MP geringer als vom 24-85 an 46MP (schon berücksichtigt dass D610 vs D850 etwas weniger als die doppelte MP-Anzahl hat).

Auf Seiten wie photozone etc, kann man das sehr gut nachvollziehen.

Und am allerbesten natürlich bei dxomark.com, der einzigen mir bekannten Seite, wo man systematisch das System aus Gehäuse und Objektiv nach zu erwartender Auflösung analysiert :-)
Gerade bei dieser Fragestellung "lieber das Objektiv upgraden oder den Body um mehr Auflösung zu bekommen" sind diese Analysen Gold wert. Man sieht dann nat. auch gleich, dass es bei den bei Landschaftsaufnahmen typischen Blenden von 11 und höher die D850 aufgrund der Beugung keine Vorteile mehr hat. Bei den kleinen Blendenwerten werden teure Objektive an schlechteren Bodies oft noch punkten können, aber im breiten mittleren Bereich ist oft hochauflösender Body und billigeres Objektiv die bessere Kombi.
Nicht zu vergessen, dass sich Objektive mehr als nur durch ihre Auflösung unterscheiden.
TomS.. TomS.. Beitrag 27 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 21.06.18, 07:52Zum zitierten BeitragUnd am allerbesten natürlich bei dxomark.com, der einzigen mir bekannten Seite, wo man systematisch das System aus Gehäuse und Objektiv nach zu erwartender Auflösung analysiert :-)

Das ist aber jetzt ein Scherz!? Diese M-Pix sind ein vollkommen unbrauchbarer Mist.
Michael.M. Michael.M.   Beitrag 28 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja hm , diese Auflösungsvorteile eines Sensors war mir jetzt nicht so bewußt und
erzeugt auch etwas Verwunderung da ich ja auch ein 2,8 Zoom evtl. mal mit Offblende
nutzen möchte und nicht bei Blende 11 vergleiche ......
zum Anderen wäre jetzt meine Frage wie Ihr die Auflösung beurteilt , hat jemand mehr als
3 Fotos in 100x80cm an der Wand hängen oder schaut ihr in der 200 % Ansicht ?
Denn wenn ich so manche Linse an 12 oder 24Mp vergleiche gibt es doch einige die
dann zu Gurken werden ........
TomS.. TomS.. Beitrag 29 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael.M. 21.06.18, 19:39Zum zitierten BeitragJa hm , diese Auflösungsvorteile eines Sensors war mir jetzt nicht so bewußt und
erzeugt auch etwas Verwunderung da ich ja auch ein 2,8 Zoom evtl. mal mit Offblende
nutzen möchte und nicht bei Blende 11 vergleiche ......
zum Anderen wäre jetzt meine Frage wie Ihr die Auflösung beurteilt , hat jemand mehr als
3 Fotos in 100x80cm an der Wand hängen oder schaut ihr in der 200 % Ansicht ?
Denn wenn ich so manche Linse an 12 oder 24Mp vergleiche gibt es doch einige die
dann zu Gurken werden ........


Man sollte natürlich bei gleicher Blende vergleichen. Wobei da natürlich untere Grenzen durch die Anfangsblende bestehen. Das 24-85 und das 24-70 kann ich nur bei max. Blende 3,5 vergleichen.

Die Auflösung d.h. die Detailtreue im Bild kann man einfach am Monitor beurteilen. Aber wenn man vergleicht darf das nur im gleichen Ausgabeformat sein und nicht größer das 100%.

Dass ein Objektiv an einem höherauflösenden Sensor zur Gurke werden kann, das gibt es nicht. Man beurteilt am Bild ja nicht die Auflösung eines Objektivs sondern die Auflösung des gesamten optischen Systems. Wenn daher in dem System ein Faktor z.B. die Auflösung des Sensors, Wegfall des AA-Filter verbessert wird, verbessert sich auch automatisch die Auflösung des Gesamtsystems. Daher hat das Bild jedes Flaschenbodens an 24MP mehr Auflösung zu bieten als an 12MP.
Michael.M. Michael.M.   Beitrag 30 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja und jetzt bleibt die Frage : wieviele Bilder hast du mit 100x80 ausgedruckt ?
Das ein Objektiv an jeder Kamera andes wirkt , hat mit Auflösung nicht zwingend zu
tun ist eigenlich klar und mir im speziellem sehr klar .....
Ich kenne z.B fast alle 85 er und sehe da schon deutliche Unterschiede ,
und eben auch von Sensor zu Sensor daher sind diese Therorien immer schwierig .....
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben