Portraitobjektiv Nikon DX

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Aaron Lier Aaron Lier Beitrag 1 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo liebe Community,

ich bin gerade dabei mich in die Portraitfotografie einzuarbeiten. Bisher habe ich mich eher mit Landschaften beschäftigt, aber nun habe ich das Fotografieren von Menschen für mich entdeckt :)
Ich habe die Nikon D7200 und benutze aktuell das Nikkor AF-S 35mm f1.8G, und habe damit auch schon ein paar schöne Gesichtsaufnahmen gemacht. Wenn ich nah am Gesicht dran bin, klappt das Freistellen richtig gut, und ich bekomme häufig ein schönes Bokeh. Wenn ich draußen allerdings mehr als das Gesicht draufbekommen will, muss ich weiter vom Obejekt weg, was dazu führt, dass der Hintergrund zu sehr zu sehen ist. Ergo brauche ich etwas mehr Brennweite. Es soll auf jeden Fall eine Festbrennweite sein. Was mich beim 35er auch ein bisschen stört, ist dass der Autofokus schneller sein könnte... Oder liegt das am Motor meiner D7200?

Nun habe ich mich etwas umgesehen, und denke darüber nach, mir einfach die nächsthöhere Brennweite AF-S Nikkor 50mm f1.8G zu holen. Gibt's ja schon recht günstig für rund 150€ neu. Damit käme ich bei meiner Kamera auf 75mm KB-Format.

Was meint ihr? Gibt's da bessere Alternativen? Am liebsten hätte ich was mit super schnellem Autofokus, weil ein schönes Lächeln manchmal ja schon nach Sekundenbruchteilen verloren sein kann...
TomS.. TomS.. Beitrag 2 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Alle AF-S Objektive haben einen eingebauten Motor daher ist es egal was für ein bzw ob überhaupt ein Motor in der Kamera eingebaut ist.

Die lichtstarken Nikon AF-S FBs im Brennweitenbereich bis 105mm habe allesamt nur einen Micromotor eingebaut, der im Vergleich zu den Ringmotoren der 2,8er Zooms oder Superteles etwas gemächlich ist. Da macht es keinen Unterschied ob man 35mm oder 50mm, Blende 1,4 oder 1,8 nimmt.
Das AF-S 50/1,8 hat an Dx einen feinen Bildwinkel und auch das Bokeh geht in Ordnung wenn man etwas auf den Hintergrund achtet. Schneller als dein 35er ist es aber nicht.
Das Sigma 50/1,4 Art hat einen sehr schnellen Ringmotor und eine spitzen optischen Leistung, ist aber auch mächtig groß und schwer und vergleichsweise ziemlich teuer. Das Gleiche gilt im wesentlichen für das Tamron 45mm mit Stabi.

Den richtigen Moment einzufangen kann dir aber ohnehin kein AF abnehmen egal wie schnelle der ist. Das ist eine der entscheidenden Fähigkeiten von Porträtfotografen, die man sich erarbeiten kann und muss.
Aaron Lier Aaron Lier Beitrag 3 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für deinen Rat :) Das Sigma 50mm Art ist sicher ein ganz tolles Objektiv, aber im Moment außerhalb meiner finanziellen Reichweite ^^
Habe noch weiter recherchiert, und kann keine preisleistungstechnisch interessante Alternative zum Nikkor 50mm 1.8 finden. Werde es mir daher wahrscheinlich holen :)

Danke :)
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 4 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Aaron Lier 13.11.19, 13:17Zum zitierten BeitragIch habe die Nikon D7200 und benutze aktuell das Nikkor AF-S 35mm f1.8G, und habe damit auch schon ein paar schöne Gesichtsaufnahmen gemacht. Wenn ich nah am Gesicht dran bin, klappt das Freistellen richtig gut, und ich bekomme häufig ein schönes Bokeh. Wenn ich draußen allerdings mehr als das Gesicht draufbekommen will, muss ich weiter vom Obejekt weg, was dazu führt, dass der Hintergrund zu sehr zu sehen ist. Ergo brauche ich etwas mehr Brennweite...

Nun habe ich mich etwas umgesehen, und denke darüber nach, mir einfach die nächsthöhere Brennweite AF-S Nikkor 50mm f1.8G zu holen.


Ich glaube du hast hier einen kleinen Denkfehler. Wenn du mit 50mm anstelle 35mm fotografierst, muss du noch weiter von deinem Modell weg, wenn du anstatt eines Kopf- z.B. ein Oberkörperportrait machen willst. Draußen sollte das in der Regel kein Problem sein. In Innenräumen kann es schon eng werden, für solch einen Fall wäre das 35-er die bessere Wahl.

Ansonsten ist das Nikkor AF-S 50/1.8 schon ein gutes Objektiv. Du kannst dir ja auch mal das Nikkor AF-S 50/1.4 anschauen. Da hast du noch etwas mehr Lichtstärke und somit bessere Freistellungsmöglichkeiten.
Anthracite Anthracite Beitrag 5 von 10
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Eine Überlegung wäre, gleich auf 85mm zu gehen, z. B. Nikon 85/1,8 AF-D oder 85/1,8 AF-S (Autofokus langsamer, aber genauer). 35mm und 50mm liegen recht nahe beieinander und ergänzen sich nicht so gut.
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 6 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Anthracite 15.11.19, 13:06Zum zitierten BeitragEine Überlegung wäre, gleich auf 85mm zu gehen, z. B. Nikon 85/1,8 AF-D oder 85/1,8 AF-S (Autofokus langsamer, aber genauer). 35mm und 50mm liegen recht nahe beieinander und ergänzen sich nicht so gut.

85mm an DX sind aber schon sehr lang. Da braucht man viel Platz, wenn mehr als das Gesicht drauf sein soll.

Ich nutze (allerdings an FX) 35 und 50mm und finde, dass sie sich sehr gut ergänzen. 35mm nehme ich vor allem, wenn ich mehr Hintergrund, mehr Raum auf dem Bild haben möchte. Mit 50mm kann ich noch besser freistellen bei einer trotzdem natürlichen Wirkung (bei großen Brennweiten wirken die Bilder häufig platt).

Mal ein Beispiel einer ähnlichen Szene einmal mit 35mm

kitchen story (VI) kitchen story (VI… Kai Mueller Photo… 29.05.18 11


und einmal mit 50mm

kitchen story kitchen story Kai Mueller Photo… 17.04.18 20
Aaron Lier Aaron Lier Beitrag 7 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@ Kai Mueller: Danke für deine Antwort und deine Bilder :)
Mir ist klar, dass ich damit weiter vom Obekt weg muss. Vielleicht habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Das Freistellen funktioniert mit langen Brennweiten ja besser, als mit kurzen, und das ist es, worum es mir geht :)
Nicht umsonst liest man ja auch häufig, dass 85mm KB die geeignetste Brennweite für Portraits ist. Mit dem 50mm auf nem APS-C-Sensor bin ich nun bei 75mm, was dem ganzen schon relativ nah kommt :)
Aaron Lier Aaron Lier Beitrag 8 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TomS.. 13.11.19, 15:11Zum zitierten BeitragAlle AF-S Objektive haben einen eingebauten Motor daher ist es egal was für ein bzw ob überhaupt ein Motor in der Kamera eingebaut ist.

Das Objektiv ist gestern mit der Post angekommen, und der Autofokus ist tatsächlich super schnell! Bin total zufrieden damit :) Nun frage ich mich nur, warum das 35er langsamer ist. Hab das damals gebraucht gekauft, und dachte, dass das so gehört. Kann so ein Autofokusmotor über die Jahre langsamer werden?
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 9 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Aaron Lier 16.11.19, 14:49Zum zitierten Beitrag... Das Freistellen funktioniert mit langen Brennweiten ja besser, als mit kurzen, und das ist es, worum es mir geht :)

Ja da hast du natürlich vollkommen recht. Mir ging es auch mehr um den zusätzlichen Platzbedarf, den du beachten solltest, wenn du eine längere Brennweite verwendest. :)

Zitat: Aaron Lier 16.11.19, 14:49Zum zitierten Beitrag
Nicht umsonst liest man ja auch häufig, dass 85mm KB die geeignetste Brennweite für Portraits ist. Mit dem 50mm auf nem APS-C-Sensor bin ich nun bei 75mm, was dem ganzen schon relativ nah kommt :)


Nach meiner Meinung ist das letztendlich vor allem eine Stil- bzw. Geschmacksfrage. Und dann kommt natürlich noch hinzu was man nun als Portrait definiert.

Viel Spaß mit dem 50-er!
Mittelosteuropa-Entdecker Mittelosteuropa-Entdecker Beitrag 10 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bin mit dem manuellen (!) Laowa 105 recht zufrieden. 75 an APS-C/DX beziehungsweise erst recht 50 an Vollformat finde ich immer noch ziemlich knapp. Viele Grüße
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben