Nikon - Lohnt sich der Wechsel von APS-C zu Vollformat?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Jan Raderschall Jan Raderschall   Beitrag 1 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,
ich stehe mit meiner D 3200 natürlich auf der untersten Stufe der "Nikon-Hierarchie". Eigentlich bin ich mit den Ergebnissen recht zufrieden, aber ich frage mich, ob es in puncto Bildqualität vieleicht noch Steigerungsmöglichkeiten gibt. Technische Features wie Geschwindigkeit der Serienaufnahmen, Videoqualität o.ä. sind für mich nicht relevant.
Lohnt sich an diesem Punkt der Wechsel ins Vollformat oder zu einer höherwertigen APS-C (D5XXX oder 7XXX)? Nikon sollte es aufgrund der vorhandenen Objektive schon bleiben (2 von 3 wären auch für Vollformat tauglich).
Wer hat hier Erfahrungen, die er mit mir teilen kann/möchte?
Vielen Dank und lieben Gruß
Jan
Holger L Holger L Beitrag 2 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jan Raderschall 30.10.19, 11:53Zum zitierten Beitragob es in puncto Bildqualität vieleicht noch Steigerungsmöglichkeiten gibt.

Stört dich denn konkret was?

Klar gibt es Leistungssteigerungen zur D3200, auch innerhalb von APS-C (wobei ich dann gleich die D7500 nehmen würde). Aber das sind keine Steigerungen, die du auf "jedem" Bild sehen wirst. Der Sensor der D3200 ist ja schon recht gut.

Deine Vollformat-tauglichen Objektive sind beides Teleobjektive. Das bedeutet für dich, dass du bei Vollformat den engeren Bildwinkel des Cropsensors wieder einbüßen wirst. Das solltest du unbedingt auch bedenken.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 3 von 17
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Vergleiche doch einfach mal hier bei unterschiedlichen ISO-Werten
https://www.dpreview.com/reviews/image- ... 2176379578

Nach meinem dafürhalten sind die Unterschiede erst jenseits der ISO 3200 zu sehen und dann auch meist nur im direkten Vergleich.
Ich würde nur dann ein Upgrade auf Vollformat machen wenn ich sehr häufig in diesen hohen ISO-Regionen unterwegs bin und mci hdei Bidlqualität stört.
oder wenn
ich andere Funktionen der Vollformatkamera haben will (im Fokus liegen) und die bessere ISO-Fähigkeit als "Nebeneffekt" mit bekommen.

Und ich wage mal die Behauptung: Höherwertigere Objektive würden der Bildqualität insgesamt deutlicher zugute kommen als eine neue Kamera bei gleichen Objektiven. (bzgl. auf Schärfe, Kontrast,... / Natürlich nicht bezüglich Rauschen)
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 4 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Allgemein kann man sicherlich sagen, dass der Anteil des Sensors am fertigen Bild von Jahr zu Jahr kleiner wird. Von der 7 Jahre alten D3200 zu den besten APS-C der Welt sind es nur noch Nuancen.
Du hast aber doch drei möglche Upgrade-Pfade:
Pfad1 : APS-C : die Summe der Verbersserungen, die die aktuellen 7xxx pder 5xxx bieten, ist beachtlich. Was man sofort schon mal spürt ist der größere Sucher. Auch die Summe aus Klappdisplay, AF-Performance, Schulterdisplay, Software-Features und zusätzliche Buttons oder Touchscreen hieven die Kamera nach oben.
Pfad2 : Bessere Objektive (falls Du ein BQ-Fetischist bist, fast immer limitiert die Linse)
Pfad 3 : KB/FX. DR bei basis-ISO können die kleinen Sensoren inzwischen auch, aber der prinzipeille Vorteil der großen Sensoren bleibt (z.B. beim Rauschen). Wichtig: Bringt aber nur dann was, wenn Du nicht (stark) croppen musst oder wegen DOF stärker abblenden musst und dann wieder die ISO hoch geht.
Wenn wenig Licht ist (z.B. available light Innenraum oder Konzerte), sind die großen Sensoren immer noch die Kings. Bei Landschaft vom Stativ dagegen ist wieder das Glas der deutlich größere Hebel.

ciao
Thomas
Holger L Holger L Beitrag 5 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 30.10.19, 16:35Zum zitierten BeitragPfad1 : APS-C : die Summe der Verbersserungen, die die aktuellen 7xxx pder 5xxx bieten, ist beachtlich. Was man sofort schon mal spürt ist der größere Sucher. Auch die Summe aus Klappdisplay, AF-Performance, Schulterdisplay, Software-Features und zusätzliche Buttons oder Touchscreen hieven die Kamera nach oben.
Pfad2 : Bessere Objektive (falls Du ein BQ-Fetischist bist, fast immer limitiert die Linse)


Da kannst du die D5xxx eigentlich rausstreichen, da sind die Unterschiede nicht so groß. Schulterdisplay hat sie auch nicht, der Sucher müsste sogar einen Ticket kleiner sein.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 6 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was erwartest Du vom Endergebnis? Größere Ausbelichtung als 20x30cm?
Für Bildschirmansicht tut es eine Bridge auch.
Ein Foto wird wohl eher von den Pixel im Gehirn bestimmt.
Die hast Du, wie Deine Fotos aussagen.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 7 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 30.10.19, 17:41Zum zitierten BeitragFür Bildschirmansicht tut es eine Bridge auch.Man kann gute Objektive auch schon bei Displayauflösung geniessen, ja selbst auf dem eines Smartphones.
Und in der analogen Welt funktioniert dieses Spiel bereits auf 10x15cm Fläche.

Ich weiss nicht...
Du selbst hast ja wohl vor einiger Zeit von EOS dreistellig auf die bis vor einigen Wochen aktuelle EOS 80D upgegraded,
Und Leuten, die ähnliche Kaufabsichten hegen predigst Du hier regelmässig, "Wasser zu saufen".

Zur Eingangsfrage:
Zitat: Jan Raderschall 30.10.19, 11:53Zum zitierten Beitragich stehe mit meiner D 3200 natürlich auf der untersten Stufe der "Nikon-Hierarchie".Ja, das ist so.Zitat: Jan Raderschall 30.10.19, 11:53Zum zitierten BeitragEigentlich bin ich mit den Ergebnissen recht zufrieden, aber ich frage mich, ob es in puncto Bildqualität vieleicht noch Steigerungsmöglichkeiten gibt.Wie Vorschreiber bereits anmerkten geht da ein Weg über bessere Objektive. Eine andere Kamera derselben Sensorgrösse wird diesbezüglich wohl höchstens Nuancen besser als Deine eigene sein.Zitat: Jan Raderschall 30.10.19, 11:53Zum zitierten BeitragTechnische Features wie Geschwindigkeit der Serienaufnahmen, Videoqualität o.ä. sind für mich nicht relevant.Ok, das ist freilich diskutabel.Zitat: Jan Raderschall 30.10.19, 11:53Zum zitierten BeitragLohnt sich an diesem Punkt der Wechsel ins Vollformat oder zu einer höherwertigen APS-C (D5XXX oder 7XXX)?Bei einer D5xxx sind es wohl im Wesentlichen Komfortfeatures, die einen Wechsel rechtfertigen können. Der Autofokus dürfte noch besser sein, so etwas kann Freude machen, die sich wiederum in Bildern niederschlagen kann.
Ein technisches Feature.
Bei der D7xxx gibt es dann deutlich erweiterte Einstellmöglichkeiten, einen grösseren Sucher, ein zweites Einstellrad, das die Arbeit in halbautomatischen oder manuellen Belichtungsmodi deutlich erleichtern kann, eine deutlich längere Akkulaufzeit, ein eingebauter Autofokusmotor erweitert die Optionen bei der Wahl gebrauchter Objektive, usw.
Im Hinblick auf den Einsatz Deiner langen Teleobjektive wäre sie vermutlich eins der geeignetsten Arbeitsgeräte.
Zitat: Jan Raderschall 30.10.19, 11:53Zum zitierten BeitragNikon sollte es aufgrund der vorhandenen Objektive schon bleiben (2 von 3 wären auch für Vollformat tauglich).Keine Angst, ich will Dir keine Pentax verkaufen, Deine zwei vollformattauglichen Objektive sind für meine Kamera nicht erhältlich.
Potential zur Verbesserung sehe ich in Deinem Fall vor allem in dem Brennweitenbereich, der von Deinem dritten Objektiv abgedeckt wird.

;-) Michael
FBothe FBothe   Beitrag 8 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 30.10.19, 17:41Zum zitierten BeitragFür Bildschirmansicht tut es eine Bridge auch.

Da es hier um eine Frage nach einer alternativen DSLR geht, ist dieser Beitrag hier einfach nur fehl am Platze. Und er ist schließlich auch falsch.
Lackaffe Lackaffe Beitrag 9 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hm, hier gibt es ja deutlich berufenere, aber - nach (be-)Nutzung der Canon EOS 50/ 100/ 250 würde ich auf deutliche Qualitätsgewinne in der Abbildung mal nicht tippen (wer's allzu genau nimmt mag das anders sehen). Änderungen gibt es im Handling... der Nutzen für den Hersteller/ Vertreiber scheint mir aber der jeweils größere gewesen zu sein …
2wheel 2wheel Beitrag 10 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Nachdem Du ja ohnehin schon 2 wesentliche Objektive für KB hast, wäre der Schritt ja nicht so groß .....

Ich persönlich kenne nur die D750, die ist auf jeden Fall ein wunderbares Teil. Manche Dinge machen sich nicht allein an Daten fest sondern am Angreifgefühl und in Deinem Fall ein deutlich besserer Sucher .....
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 11 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Ob sich der Wechsel auf KB bzw. FF für dich lohnt, hängt nach meiner Meinung vor allem von deinen bevorzugten Motiven ab. Mit KB hast du vorallem Vorteile im Weitwinkel- und im Normalbrennweitenbereich, speziell beim Freistellen und auch allgemein im Rauschverhalten.

Dazu kommt u.a. ein größerer Sucher und eine bessere Bedienbarkeit (was aber auch schon bei DX-Kameras des oberen Segments wie D500 oder D7XXX gegeben ist).

Ich bin vor etwas mehr als 11 Jahren von Nikon DX auf Nikon FX umgestiegen und fotografiere momentan immer noch mit dieser Kamera. Für mich hat sich der Umstieg in allen Belangen gelohnt.

Vielleicht wäre für dich aber erstmal der Kauf eines lichtstarken Objektivs (wie z.B. ein Nikkor 50/1.8) ein erster Schritt zu mehr Möglichkeiten. Die Kamera kannst du dann immer noch wechseln.
Holger L Holger L Beitrag 12 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: 2wheel 31.10.19, 13:05Zum zitierten BeitragNachdem Du ja ohnehin schon 2 wesentliche Objektive für KB hast, wäre der Schritt ja nicht so groß .....

Oh doch, da es sich um Teleobjektive handelt wären es sogar (wörtlich genommen) einige Rückschritte.

Falls der TO noch mitliest, kann er ja mal sein 150-600 auf 400mm stellen - das wäre nämlich der Blickwinkel, den er an einer KB Kamera hätte. Kann sich dann selbst ein Bild davon machen, ob ihn das stören würde oder nicht.
Alice vom See Alice vom See   Beitrag 13 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also... Manchmal frage ich mich... Haben denn die Leute nicht ihr eigenes Leben im Griff, dass sie andere fragen was sie zu kaufen haben?
Kauf eine 750 und gut ist und erfreue dich am KB, FF, äh... FX.
kmh kmh Beitrag 14 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Bilder, die Du unter idealen Bedingungen (Stativ, viel Licht, ruhendes Motiv usw.) aufnimmst, werden keine Verbesserung erfahren. Alles andere wird besser werden, teilweise ganz erheblich.
Insofern:
Zitat: Alice vom See 31.10.19, 17:32Zum zitierten BeitragKauf eine 750 und gut ist und erfreue dich am KB, FF, äh... FX.

vG Markus
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 15 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
bilder mit gleicher Schärfentiefe werden ziemlich exakt gleich.
bilder, wo es dir gelingt, weniger Schärfentiefe reinzuzaubern werden technisch besser.

gleiche Schärfentiefe bedeutet gleiche lichtmenge und damit gleiches rauschen, gleicher dr etc …
hängt also von den objektiven ab, die du jeweils nutzt ...
lg gusti
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben