Nikon D850 Gesichtserkennung

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
creative photoworks creative photoworks   Beitrag 1 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich besitze seit einiger Zeit die D850 und sagte gestern neidisch zu einem Sony Besitzer, dass ich auch gerne so eine klasse Gesichtserkennung hätte. Daraufhin sagte er mir, dass die D850 doch auch eine Gesichtserkennung hätte. OOps, da ich es hasse, Bedienungsanleitungen zu lesen, wusste ich das nicht, aber tatsächlich gibt es eine entsprechende Einstellung. Ich habe die Funktion "Gesichtserkennung mit 3D Tracking" auch aktiviert, aber wenn ich die Kamera auf das Bild eines Gesichts halte, ist es nicht so, dass das AF-Messfeld automatisch auf das Auge springt wie bei den Sony Kmeras. Was mache ich falsch??
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 2 von 3
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Nikon hat eine Gesichtserkennung aber keine Augenerkennung. Die können nur Z6, Z7 (und D780 im Liveview).
Henning Martin Henning Martin Beitrag 3 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: creative photoworks 29.06.20, 12:54Zum zitierten BeitragWas mache ich falsch?? Gar nichts. Die D850 liefert eben nur eine Gesichts- und keine Augenerkennung. Hintergrund ist u.a., dass die Gesichtserkennung bei Spiegelreflexkameras im klassischen Sucherbetrieb über den Belichtungssensor realisiert wird, der im Vergleich zum Bildsensor (im Falle der D850) mit 180.000 Pixeln immer noch deutlich geringer auflöst. Der Rest wird mit der Belastung des Bild- bzw. AF-Prozessors sowie ggf. der Modellpolitik zu tun haben. Jedenfalls liefern meines Wissens nach zur Zeit nur die absoluten Spitzenmodelle Nikon D6 bzw. Canon EOS 1DX Mark III Augenerkennung auch über den Sucher.
Für viele Abbildungsmaßstäbe und Blendenöffnungen sollte die Schärfe mit der Gesichtserkennung immer noch hinreichend genau auf dem Auge liegen. In Bereichen von reinen Headshots mit großen Blendenöffnungen wird die manuelle Anwahl eines speziellen Messfelds aber wohl noch ein merklich präziseres Ergebnis liefern.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben