Neue Cam

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
mb.foto1981 mb.foto1981   Beitrag 1 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Fotofans,

ich musste umzugsbedingt, also weil Geld gebraucht wurde, meine Canon 50D mit allen drum und dran verkaufen. Nun möchte ich wieder neu durchstarten und bin derzeit am überlegen, welche da gut ist. Ich möchte keine Diskussion hervorrufen, ob Canon oder Nikon. Jede Cam hat seine Vor- und Nachteile und da in meinem näheren Freundes bzw. Bekanntenkreis keiner eine Cam in dem Niveau hat, spielt es auch keine Rolle..

Daher meine Frage, welche würdet ihr empfehlen? Habe bisher viel Gutes von der Canon 77D gelesen, ist die wirklich so gut? Wer kann auch Bilder von verschiedenen Cams zeigen? Da es sowieso ein Ratenkauf werden soll, ist erstmal alles offen.

Vorlieben von mir sind Natur, Landschaft, People jeder Art.. Bin da eigentlich auch offen...
Manfred Hunger Manfred Hunger   Beitrag 2 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Moin,
da Du die EOS 50D hattest, würde ich in dieser "Klasse" bleiben. Der Nachfolger für meine EOS 50D ist die EOS 80D geworden. Mit der bin ich vollkommen zufrieden.

Mein Tipp für Dich:
Leihe Dir die Kamera vor dem Kauf aus und teste sie unter Deinen Bedingungen (egal ob 77D, 80D, 90D oder was für eine sonst in Frage kommt).

LG Manfred
copine copine Beitrag 3 von 11
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: mb.foto1981 27.01.20, 21:45Zum zitierten BeitragWer kann auch Bilder von verschiedenen Cams zeigen?
versprich dir davon nicht zuviel. wenn da unterschiede sichtbar wären, würde das ja bedeuten, dass man einem bild ansehen kann, mit welcher kamera es gemacht wurde.
das kann keiner. mit allen kameras kann man gute bilder machen.
Holger L Holger L Beitrag 4 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: couldbeanyone 28.01.20, 00:32Zum zitierten BeitragDas habe ich nicht verstanden. Von welchem Niveau sprichst Du hier und wie genau hängt Dein Freundeskreis mit der Wahl Deiner neuen Kamera zusammen????

Ist ja nun nicht so schwer zu verstehen. Keiner seiner Freunde hat eine Kamera auf dem Niveau von 77D o. .ä., daher kann er sich bei denen keine dieser Kameras anschauen.

@TO: sehe es wie Manfred. Wenn du von der 50D kommst, bleib in der Klasse. Die 80D wird gerade abverkauft, könnte eine gute Gelegenheit sein.
mb.foto1981 mb.foto1981   Beitrag 5 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mit Niveau meinte ich dass kein anderer eine DSLR oder so hat. Entweder fotografieren sie mit Smartphone oder eine Kompakte und so was will ich nicht.

Und wegen Freundeskreis eben dass man sich mal Objektive austauschen könnte
2wheel 2wheel Beitrag 6 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Von der 50er kommend würde ich wie oben schon erwähnt auch eine 80er empfehlen, das ist natürlich alles canonbezogen ....

Es hat sich von der 50er zu 80er auch einiges getan ;-)
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 7 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Jo, das Thema Objektive ist viel wichtiger, komplexer und im Prinzip teurer als die Kamera. Ich würde erst kaufen, wenn das Geld für Beides vorhanden ist. Ratenkauf finde ich übrigens nicht empfehlenswert, es sei denn, man ist Beamter. Eine technisch zwar gute aber seit mehreren Jahren nicht mehr gebaute Kamera als Ratenzahlungsobjekt ist wirtschaftlich völlig unsinnig. Dann lieber die Kamera als gute Gebrauchte für die Hälfte des Neupreises, da bewegt sich die 77D preislich derzeit ungefähr.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 8 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hatte vor zwei Jahren den Kaufimpuls: weg von der 40D!
77D, 80D und 7D passten in mein Beuteschema.
77D:
Günstiger Preis, allerdings wenig Gehäuseabdichtung (Staub).
7D:
Metallgehäuse, allerdings kein Klappdisplay (Bodennahe Makros, für einen alten Mann)
80D:
Der Kompromiss.
Schau mal was Dir als wesentlich erscheint. Ablichten tut jede. Kein Unterschied bei 20x30cm Vergrößerung, geschweige denn bei Bildschirmansicht.
Christian D... Christian D...   Beitrag 9 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der systematisch reguläre Nachfolger der 50D ist eigentlich die 7D bzw. in weiterer Folge die 7DMK2
die 60/70/80/90D wurden irgendwo in der Mitte zwischen den "alten" 2-stelligen und den 3-stelligen Canons angesiedelt. In jeder Hinsicht. Sowohl vom Gehäuse (Größe, Robustheit, klappdisplay) als auch von der Bedienung - 2. Drehradl aber keine Tastedoppelbelegungen, kein Joystick....
Sind primäre Details aber jede rmuss für sich entscheiden, wo er den Hebel ansetzt. Wie Effendiklaus geschrieben hat, ist so ein Klappdisplay schon was feines in manchen Situationen. Ich hab aber auch schon defekte Klappdisplays gesehen - ohne mechanische Zerstörung, wohlgemerkt. Defkete 7D - displays sind mir noch keine unter gekommen.
Sensortechnisch sind jeweils
60D - 7D (18MP)
70D - 7D mk2 (20MP)
80D - 77D (24MP)
quasi ident.
90D hat wieder einen neuen Sensor verpasst bekommen (32MP); legitimen 7D2 Nachfolger gibt es keinen; die 90D ist de facto eine 7D3 in einem 80D Gehäuse.

Ich persönlich habe mich schon vor Jahren für die "großen" Gehäuse 7D (2) parallel zur 5D Vollformat Serie entschieden und bin todunglücklich, dass es wahrscheinlich keine 7D3 gibt. Klappdisplay habe ich in meiner 200D aber verwende es reichlich selten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Keine von den Kameras ist wirklich schlecht; von der 50D komment machst du überall einen Fortschritt; 7D, 60D, 70D wohl nur noch gebraucht zu bekommen... 7D2, 80D und 90D gibt es aktuell noch neu. Befummel die Dinger mal und schau, was dir am besten liegt... die beste Kamera ist untauglich, wenn man sie nicht gerne angreift...
TLK TLK   Beitrag 10 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Segmente sind bei Canon mitunter nicht ganz einfach zu durchschauen - vgl. dazu bpsw. https://de.wikipedia.org/wiki/Canon-EOS ... temkameras -, aber grundsätzlich liegt
Zitat: Christian D... 29.01.20, 12:33Zum zitierten BeitragDer systematisch reguläre Nachfolger der 50D ist eigentlich die 7D bzw. in weiterer Folge die 7DMK2
die 60/70/80/90D wurden irgendwo in der Mitte zwischen den "alten" 2-stelligen und den 3-stelligen Canons angesiedelt. In jeder Hinsicht. Sowohl vom Gehäuse (Größe, Robustheit, klappdisplay) als auch von der Bedienung - 2. Drehradl aber keine Tastedoppelbelegungen, kein Joystick....
da durchaus richtig.
Zu ergänzen wäre noch, daß die 77D nicht in der Linie von 60D/70D/80D/90D liegt, sondern zwischen diesen und den dreistelligen Canon DSLRs; die 77D ist Nachfolger der 760D.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben