makroobjektiv und filter???

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 31 von 39
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nein, ich bin völliger Anfänger, Karl Günther, und meine Bilder sind selbstverständlich immer perfekt, es gibt niemals etwas, was man nicht verbessern könnte. Was war hier noch mal die Ausgangsfrage?
Meine Güte, Du bist heute wieder anstrengend.
kmh kmh Beitrag 32 von 39
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 28.08.19, 12:43Zum zitierten BeitragNein, ich bin völliger Anfänger...
Zitat: Stefan Bar. ² 28.08.19, 12:05Zum zitierten BeitragKlar, und eine Camera Obscura.

Dann passt es ja. :-)

Da Du kein Anfänger bist, solltest Du auch wissen, dass Dein Beispielbild durch den Filter-Einsatz nur schlechter geworden ist.
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 33 von 39
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: kmh 28.08.19, 17:41Zum zitierten BeitragDa Du kein Anfänger bist, solltest Du auch wissen, dass Dein Beispielbild durch den Filter-Einsatz nur schlechter geworden ist.

Da wir ja hier in einem Erklärthread sind, darfst Du bitte mal schildern, wie Du sich bewegende Objekte, die nicht steuerbar sind, hier eine lebende Hummel in freier Wildbahn nicht auf einer gepflückten Studio-Blüte, in der von mir dargestellten Art und Weise mit einem Reflektor für 15,- (von mir aus auch für 150,-), fotografieren willst, wenn wir mal eine Freistellung per EBV ausschließen wollen. Bitte bei der Reflektorlösung auch daran denken, dass es keinen Assistentenzum Halten und nur meine zwei Hände als Hilfsmittel gab. An einer Erklärung sind hier wahrscheinlich einige User interessiert.
Einfach etwas so reinzurotzen ist nicht förderlich.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 34 von 39
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 28.08.19, 18:47Zum zitierten BeitragZitat: kmh 28.08.19, 17:41Zum zitierten BeitragDa Du kein Anfänger bist, solltest Du auch wissen, dass Dein Beispielbild durch den Filter-Einsatz nur schlechter geworden ist.

Da wir ja hier in einem Erklärthread sind, darfst Du bitte mal schildern, wie Du sich bewegende Objekte, die nicht steuerbar sind, hier eine lebende Hummel in freier Wildbahn nicht auf einer gepflückten Studio-Blüte, in der von mir dargestellten Art und Weise mit einem Reflektor für 15,- (von mir aus auch für 150,-), fotografieren willst, wenn wir mal eine Freistellung per EBV ausschließen wollen. Bitte bei der Reflektorlösung auch daran denken, dass es keinen Assistentenzum Halten und nur meine zwei Hände als Hilfsmittel gab. An einer Erklärung sind hier wahrscheinlich einige User interessiert.
Einfach etwas so reinzurotzen ist nicht förderlich.


Das gsnze nennt sich Stativ und wissen wie sich die Motive verhalten - sorry Dein Bild ist ein klassisches Beispielbild wie man nicht vorgeht!
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 35 von 39
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Kommt wohl auch immer auf die plötzlich auftretende Situation an.
F 4,5, 1/1000tel. ISO 200:
Erwischt Erwischt effendiklaus 19.04.12 20
1/1000tel konnte die Flügel nicht mehr einfangen. BZ kürzer und ISO rauf, ist die Lösung die mir hinterher einfiel. Aber zu spät. :-(
Ein ND-Filter wäre da wohl nicht das richtige Instrument.
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 36 von 39
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Klaus, Du hast ja noch als Komplikation, dass das Tier im Flug ist. Aber es scheint, als ob das auch ein anderer Abbildungsmaßstab ist. Hast Du ein 1:1-Makro verwendet?
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 37 von 39
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 28.08.19, 19:34Zum zitierten BeitragKlaus, Du hast ja noch als Komplikation, dass das Tier im Flug ist. Aber es scheint, als ob das auch ein anderer Abbildungsmaßstab ist. Hast Du ein 1:1-Makro verwendet?
Das 2,8/100.
Allerdings war ich auf das Pliemchen aus, als der Vogel heranschwebte.
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 38 von 39
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 28.08.19, 19:27Zum zitierten BeitragKommt wohl auch immer auf die plötzlich auftretende Situation an.
F 4,5, 1/1000tel. ISO 200:
Erwischt Erwischt effendiklaus 19.04.12 20
1/1000tel konnte die Flügel nicht mehr einfangen. BZ kürzer und ISO rauf, ist die Lösung die mir hinterher einfiel. Aber zu spät. :-(
Ein ND-Filter wäre da wohl nicht das richtige Instrument.

Natürlich in genau diesem Fall nicht, da der Bildausschnitt ja nur die Blüte und das Tier enthält, keinen sonstigen Hintergrund. Und der Filter alleine wäre selbstverständlich hier sogar absolut kontraproduktiv gewesen, weil er die Lichtmenge ja reduziert hätte, was noch höhere ISO oder eine längere Belichtungsdauer (die wiederum zu noch mehr Bewegungsunschärfe geführt hätte), bedeutet.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 39 von 39
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das finde ich interessant an der Fotografie:
Jeder sieht andere Motive und setzt sie auf seine persönliche Art um.
Ich benötige schon lange keine Filter mehr, ich achte auf das Licht.
Geht mit Geduld und Spucke auch mit schwarzem Hintergrund.
Zeug gibt´s Zeug gibt´s effendiklaus 13.10.18 2 Augenblick Augenblick effendiklaus 03.02.19 10
Vermutlich gehöre ich zu den Ablichtern….
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben