Kann ich Graue Ware auch schon auf Ebay und Co erkennen?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Karnossos Karnossos Beitrag 1 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi Leute,

kurz zu mir, ich heiße Jochen und bin 28 Jahre alt :)

Ich hatte bis vor Kurzem eine Eos 60D, die mir jedoch gestohlen wurde. Ich habe auch Anzeige erstattet, aber das hat alles nichts gebracht. Daher muss jetzt eine neue Kamera her. Ich hab die 6D schonmal ausprobiert und die sagt mir auch sehr zu.
Momentan gibt's da ein sehr verlockendes Angebot bei eBay von einem englischen Händler. Der Händler hat einige Tausend positive Bewertungen und bietet 1 jährige Garantie auf seine Produkte sowie ein dreißigtägiges Rückgaberecht.

Die Eos 6D gibt's dort für knappe 1.050,- neu, mit Objektiven aus der L-Serie ist man irgendwo bei 1800. Kann das sein, dass das ein Grauimport ist? Oder wie kommt der Preis zustande?
Theoretisch besteht ja auch kein Risiko darin, die Kamera mal zu bestellen, falls es doch einen Haken gibt, kann man ja das (auf den zweiten Blick auch einwandfreie) Rückgaberecht nutzen. Oder?

Danke euch!

Grüße
Jochen :)
Anthracite Anthracite Beitrag 2 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es ist sehr davon auszugehen, dass das ein Grauimport ist.

Es gibt einige Händler aus Hongkong und China, die über England versenden und damit sich (leider) auf legalem Wege um die Mehrwertsteuer drücken. Nur dadurch sind überhaupt diese sehr günstigen Preise möglich.

Ich hatte mir irgendwann mal die Bewertungen einiger dieser Händler angeschaut. Kauf und Versand ist wohl in Ordnung, Rückgabe aber nicht. Da haben die Kunden teilweise sehr lange auf ihr Geld gewartet oder überhaupt nichts mehr vom Händler gehört, was dann einen Totalverlust bedeutet hat. Gerichtsstand ist im Zweifelsfall in China.

Also wenn du unbedingt da kaufen musst, dann kaufe etwas, was du garantiert nicht zurückschicken musst. Bei einer teuren Kamera hätte ich aber lieber einen erreichbaren Händler.

Daher empfehle ich, such dir einen guten und günstigen Händler vor Ort, oder wennn das nicht geht, bestelle bei einem renomierten Händler in Deutschland, ideralerweise einem, der auch Ladengeschäfte hat. Da gibt es auch durchaus günstige Angebote, nicht so billig, wie das, was du beschrieben hast, aber dafür ist dann Service dabei.
Karnossos Karnossos Beitrag 3 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Okay, hätte mich auch gewundert, wenn das Angebot einwandfrei wäre.

Dann werde ich mich anderweitig umsehen, danke! :)
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 4 von 5
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Karnossos 09.10.15, 15:09Zum zitierten BeitragOkay, hätte mich auch gewundert, wenn das Angebot einwandfrei wäre.

Dann werde ich mich anderweitig umsehen, danke! :)


Gute Entscheidung. Und bis auch besser damit beraten. Die letzten Fotoartikel, die ich mir zugelegt habe, kamen alle von Händlern vor Ort. Im Zweifelsfall gehe ich dort hin und reklamiere. Ich hab mir mal ein 2in1 Läppi bei einem großen deutschen Netzanbieter bestellt, das Gerät hatte ne Macke - ging zurück. Also einfach machen die es einem nicht und eh ich mein Geld wieder hatte, dauerte es auch ne Weile. Und das war wohlbemerkt ein deutscher Anbieter mit Gerichtsstand in D. Wie bitte willst du deine Ansprüche geltend machen, wenn das Unternehmen im Ausland gemeldet ist? Wird schwierig bis unmöglich. Und weil die das wissen, blocken die dich erst mal ab, so berechtigt deine Ansprüche sein mögen.

Für das erstattete Geld des Läppi habe ich einen beim Händler um die Ecke gekauft. Der hat jetzt zwar auch ne Macke und ging zurück, aber das ging anstandslos und ohne Murren. Der "Aufpreis" (der letztlich keiner ist), sollte es uns das Wert sein. Und auch die Unterstützung des Einzelhandels vor Ort. Es gibt Innenstädt in D, die sterben förmlich weg, weil sie dem Preisdruck im Netz nicht mehr stand halten können. Über Service können sie sich auch nur bedingt dagegen abgrenzen, weil keiner so recht kapiert, was das im Zweifel wert sein kann. Heraus kommen uniforme Fußgängerzonen, die in jeder Stadt gleich aussehen und in denen sich nur noch überregionale Ketten halten können. Schon mal daran gedacht, dass nicht nur die Geschäfte wegbrechen, sondern damit auch ein Stück Lebensqualität? Von den Gewerbesteuereinnahmen, die die Kommune dann nicht mehr hat ganz zu schweigen. Davon wird nämlich u.a. die städtische Infrastruktur finanziert, Kitas, Schwimmbäder usw. Ob die Handelsketten Gewerbesteuer zahlen ist auch noch mal fraglich, denn die wird dort entrichtet, wo der Firmensitz ist.

Ich habe schon einige für mich relevante Läden in meiner Stadt schließen sehen und bedaure das sehr. Wenn ich bspw einen Satz Gitarrensaiten brauche, dann muß ich das inzwischen im Netz tun, weil der einzige Laden nach über 60 Jahren dicht gemacht hat.
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 5 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
tja, so ist das in unserer schönen, rein profitorientierten, welt.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben