Wo ist der Auslöser? Wie funktioniert die Sensorreinigung oder der Schutzfilter? Was muss ich beim Kauf einer D-SLR-Kamera beachten? Kommen Dir diese Basis-Fragen bekannt vor? Dann findest Du hier die Antworten.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
NicoSz

Canon EOS 80 D vs . Canon EOS 90 D

Zitat: Photonenbändiger 08.01.21, 23:24
was hast du bei dem pixel-vollgepackten sensor denn erwartet? das ist physikalisch betrachtet vollkommen normal. also nicht beschweren...


Ja, durch Erfahrung und netten Mails mit vielen tollen Hinweisen ist man hinterher immer schlauer... :-*
Ich versuche das beste draus zu machen und die 90d, die Belichtungsfehler offenbar durch diese Technik nicht verzeiht, als gutes Lerninstrument anzusehen.
Irgendwann leiste ich mir auch mal eine Vollformat-Kamera mit verhältnismäßig weniger Pixeln.

Zitat: Photonenbändiger 08.01.21, 23:24das mit der histogramm auswertung, interpretation hatten wir doch besprochen. halte dich dran! .....

Ich gebe mir Mühe. ;-)
2.285 Klicks
Jupp Kaltofen

Sigma 50mm EX f/2.8 Macro lohnenswert?

Zitat: Jupp Kaltofen 10.12.20, 00:31ja, das Sigma 180mm f/2.8 EX APO MACRO Objektiv ist schon kein Leichtgewicht. Die Bilder mit dem Ding sind aber sehenswert. Dieser Sommer war leider ein kompletter Fail. Ich wollte eigentlich mit der EOS-R und dem 180iger auf Schmetterlingsjagt gehen. Bei mir in Dortmund habe ich keinen Schmetterling sichten können. Im Urlaub sind wir auch nicht gewesen - also nichts mit ausprobieren.

Das 50iger Makro ist genau dass, was ich erwartet habe. Das Licht wird bei 1:1 nicht allzu knapp und zu meinem Wohlgefallen, ist das manuelle fokussieren sehr angenehm. Ich mag es mechanisch lieber als Focus-by-Wire wie es beim 70mm Macro Art gemacht wird. Es fehlt noch eine Gegenlichtblende. Bei Gelegenheit werde ich mal ein paar Aufnahmen mit unterschiedlichen Kameras

Die Viecher sind in ihrer Aktivität sehr temperaturabhängig.
Ich nehm nur das was mir zufliegt
Manchmal kommt einem da auch exotisches unter.
Für Pliemchen muss ich allerdings den Arsch heben.
Viel Spass weiterhin!
Mein Makro kann man gerne als Standart-Objektiv bezeichnen.
1.634 Klicks
Chrissi30

Objektiv EF 28-80mm 1:3,5-5,6 II für Canon EOS 250D?

Neuere Objektive werden schon in der Entwicklung logischerweise auf Digitalkameras abgestimmt.
Olympus hat das werblich mal am Anfang des Einstiegs in die Digitalfotografie dargestellt.
Vereinfacht ausgedrückt, und nur einen Punkt betreffend, galt/gilt folgendes:

Beim analogen Film war es mehr oder weniger egal, wie die Lichtstrahlen auf der Filmoberfläche auftreffen, sie lösen immer einen chemischen Prozess aus, auch die stark seitlich einfallenden Lichtstrahlen.

Digitale Sensoren haben es aber gern, wenn die Lichtstrahlen möglichst gradlinig auf dem Sensor auftreffen.
Diese Erkenntnis (und sicher noch weitere), wird bei modernen Objektiven berücksichtigt.

Wie FBothe und Michael L. aber schon schreiben, ausprobieren kann man natürlich das beschriebene Objektiv immer.
Und für 10 x 15 cm Fotos reicht die Qualität sicher auch immer.

Zur Ehrenrettung des im Laufe des Threads angesprochenen EF-S 17-85 sei gesagt, dass die Qualität
für meine EOS 20D mit 8 Megapixel in 2006 gereicht hat, auch eine Hochzeit zu fotografieren.
Ein Foto hing dann später in der Größe 120 x 80 cm über dem Bett des Brautpaares.
Die technische Qualität wäre mit modernerer Ausrüstung sicher besser hinzukriegen,
aber das Foto transportierte eine Emotion und das hat dem Brautpaar offenbar gereicht.

An einer 24 MP EOS 250 D , spielt die technische Qualität des Objektives eine größere Rolle.
Da fällt eine mindere Objektivqualität schneller auf.

Nach 10 Jahren war mein 17-85 defekt und ich habe es durch das 15-85 mm ersetzt
welches ich ebenfalls empfehlen kann.
Es ist auf jeden Fall besser ( da neuer) als das "ehrwürdige"17-85 :-))
13.12.20, 15:41
Neuere Objektive werden schon in der Entwicklung logischerweise auf Digitalkameras abgestimmt.
Olympus hat das werblich mal am Anfang des Einstiegs in die Digitalfotografie dargestellt.
Vereinfacht ausgedrückt, und nur einen Punkt betreffend, galt/gilt folgendes:

Beim analogen Film war es mehr oder weniger egal, wie die Lichtstrahlen auf der Filmoberfläche auftreffen, sie lösen immer einen chemischen Prozess aus, auch die stark seitlich einfallenden Lichtstrahlen.

Digitale Sensoren haben es aber gern, wenn die Lichtstrahlen möglichst gradlinig auf dem Sensor auftreffen.
Diese Erkenntnis (und sicher noch weitere), wird bei modernen Objektiven berücksichtigt.

Wie FBothe und Michael L. aber schon schreiben, ausprobieren kann man natürlich das beschriebene Objektiv immer.
Und für 10 x 15 cm Fotos reicht die Qualität sicher auch immer.

Zur Ehrenrettung des im Laufe des Threads angesprochenen EF-S 17-85 sei gesagt, dass die Qualität
für meine EOS 20D mit 8 Megapixel in 2006 gereicht hat, auch eine Hochzeit zu fotografieren.
Ein Foto hing dann später in der Größe 120 x 80 cm über dem Bett des Brautpaares.
Die technische Qualität wäre mit modernerer Ausrüstung sicher besser hinzukriegen,
aber das Foto transportierte eine Emotion und das hat dem Brautpaar offenbar gereicht.

An einer 24 MP EOS 250 D , spielt die technische Qualität des Objektives eine größere Rolle.
Da fällt eine mindere Objektivqualität schneller auf.

Nach 10 Jahren war mein 17-85 defekt und ich habe es durch das 15-85 mm ersetzt
welches ich ebenfalls empfehlen kann.
Es ist auf jeden Fall besser ( da neuer) als das "ehrwürdige"17-85 :-))
450 Klicks
C_Rabe81

Taugt die Sony A7s Serie für Makros?

Zitat: C_Rabe81 02.08.20, 18:14Ich frage mich ob es sich lohnt eine Sony A7 s Variante (A7s oder A7S ii) als Knipse für Makro aufnahmen anzuschaffen. Habt ihr Erfahrungen ob die sich dafür eignet?


Obwohl diese Diskussion schon seit einigen Monaten nicht mehr geführt wird, möchte ich mich dazu noch äussern. Auf die Frage von C_Rabe81, ein eindeutiges JAIN... Ja, ich habe Erfahrung mit der A7S auch im Macro Bereich. Man kann mit dieser Kamera auch Macros aufnehmen. Auch mit APSC Objektiven (sind halt nur 5,1 statt 12 MP) und JA, es funktioniert sogar focusbracketing!!! Das funktioniert nach meiner Erfahrung leider nur mit SONY E-Mount Objektiven (APSC und Vollformat). Aus meiner Sicht sogar logischer als zB mit Panasonic. Ich habe mir die A7s nicht für Macro angeschafft, und würde es auch nicht tun, es sei denn man möchte auf keinen Fall ein zweites System dazu nehmen. Lieber eine vernünftige Beleuchtung am Objektiv oder so... Es gibt Kameras (zB aus der MFT Ecke), die für Makros wesentlich besser geeignet sind. Eine A7s ist trotz der 12MP und der manchmal wackligen Objektiven eine tolles, kleines Gerät. Die Stärken spielt die Kamera da aus, wenn viele Kameras eingepackt werden, weil das Licht nicht mehr reicht oder geblitzt wird. Das ist aber schon einige Jahre her. Heute hat diese Kamera nicht mehr dieses Alleinstellungsmerkmal... Viele Kameras, besonders Vollformat, machen bei ISO 12000-25000 sehr ansehnliche Bilder und meistens reichen schon ISO Werte von 8000 - 10000.
26.11.20, 00:26
Zitat: C_Rabe81 02.08.20, 18:14Ich frage mich ob es sich lohnt eine Sony A7 s Variante (A7s oder A7S ii) als Knipse für Makro aufnahmen anzuschaffen. Habt ihr Erfahrungen ob die sich dafür eignet?


Obwohl diese Diskussion schon seit einigen Monaten nicht mehr geführt wird, möchte ich mich dazu noch äussern. Auf die Frage von C_Rabe81, ein eindeutiges JAIN... Ja, ich habe Erfahrung mit der A7S auch im Macro Bereich. Man kann mit dieser Kamera auch Macros aufnehmen. Auch mit APSC Objektiven (sind halt nur 5,1 statt 12 MP) und JA, es funktioniert sogar focusbracketing!!! Das funktioniert nach meiner Erfahrung leider nur mit SONY E-Mount Objektiven (APSC und Vollformat). Aus meiner Sicht sogar logischer als zB mit Panasonic. Ich habe mir die A7s nicht für Macro angeschafft, und würde es auch nicht tun, es sei denn man möchte auf keinen Fall ein zweites System dazu nehmen. Lieber eine vernünftige Beleuchtung am Objektiv oder so... Es gibt Kameras (zB aus der MFT Ecke), die für Makros wesentlich besser geeignet sind. Eine A7s ist trotz der 12MP und der manchmal wackligen Objektiven eine tolles, kleines Gerät. Die Stärken spielt die Kamera da aus, wenn viele Kameras eingepackt werden, weil das Licht nicht mehr reicht oder geblitzt wird. Das ist aber schon einige Jahre her. Heute hat diese Kamera nicht mehr dieses Alleinstellungsmerkmal... Viele Kameras, besonders Vollformat, machen bei ISO 12000-25000 sehr ansehnliche Bilder und meistens reichen schon ISO Werte von 8000 - 10000.
1.548 Klicks
Nach
oben