Wo ist der Auslöser? Wie funktioniert die Sensorreinigung oder der Schutzfilter? Was muss ich beim Kauf einer D-SLR-Kamera beachten? Kommen Dir diese Basis-Fragen bekannt vor? Dann findest Du hier die Antworten.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
nnw3

F-Mount Objektiv Staub/Spritzwasser geschützt erkennen

Meine Erfahrung dazu:
Ich bemühe mich immer mein Werkzeug pfleglich zu behandeln. Trotzdem musste ich auf Helgoland meine D800E mit AF-S 80-400, starken Windböen und sporadischem Sprühregen aussetzen um Seehund Bilder machen zu können.
Immer wieder zwischendurch das Equipment mit einem Microfasertuch so gut es ging trocken gewischt, und weiter ging’s. Und ja, ich hab mich zwar auf den von Nikon beworbenen Nässeschutz für Kamera und Optik verlassen, aber recht unwohl war mir dabei doch.
Zurück im Hotel dann das Microfasertuch mit Trinkwasser gründlich ausgewaschen und nochmals mit dem feuchten Tuch das ganze (immer noch zusammen gebaute) Equipment gründlich abgewischt und über Nacht ausserhalb des Fotokoffer trocknen lassen.
Zurück in Bayern dann baldmöglichst zum Service nach München: Ergebnis, alles gut und normaler „clean and check service“.
454 Klicks
E.E.

Welches Objektiv für 77d Portraits.

Zitat: jacektalin 03.08.19, 21:15Ein gutes Objektiv kann man auch in einem Elektronik-Fachmarkt kaufen. Es lohnt sich auf dem Laufenden mit den aktuellsten Sonderangeboten zu bleiben. Aus meiner Erfahrung kann ich euch die Seite https://online-prospekt24.com/ empfehlen, wo es immer aktuelle Werbeprospekte gibt.
Was niemand bezweifelt hat. Mein Sigma 180mm f/2.8 EX OS HSM MACRO ist vom Mediamarkt. Es war einfahc unsagbare 120 Euro günstiger als alle mir bekannten Alternativen.
Sowas pssiert aber sehr selten. Der Grabbeltisch ist schon interesannter. Mein Stativ Rollei C5i Carbon lag dort für 69.- und war damit preiswerter als die im Regal liegende ALU-Variante. Seit dem nutze ich nur noch das aus Kohlefaser. Es ist leichter und hat eine durchgehende Mittelsäule. Das Ganze wackelt damit auch nicht so sehr.
Sowas findet man leider nicht in den offiziellen Angeboten.
1.349 Klicks
stefan2217

Suche lichtstarkes Objektiv für 50D zum Experimentieren

Zitat: stefan2217 25.07.19, 16:23@Jupp Kaltofen: Ich finde deinen Einwand schon sinnvoll, da ich wahrscheinlich schon irgendwann mal auf eine Vollformatkamera aufrüsten werde. Die Frage ist welche Extrakosten das in meinem Fall verursachen würde? Das Sigma wäre dann eine Alternative zum Canon 50mm, aber schon wesentlich teurer. Gibt es sonst eine Vollformatalternative zum Canon 50mm um die 150€?


TLK hat schon recht mit seiner Einschätzung.
Du musst am Anfang auch nicht gleich die Hölle losbrechen lassen. Das EF50 f/1.8STM ist Vollformattauglich und man investiert nicht viel Kohle für ein passables Teil. Es wird keine Dauerlösung sein, aber Du wirst erfahren, ob die Brennweite für Deine Fotografie es wert ist, was besseres einzusetzen.
Das Sigma 50mm f/1.4 Art kostet derzeit recht genau 700 Euro.

Es gibt recht gute vollformattaugliche Gebrauchte für günstigen Kurs. Ein Sigma 50 Art bekommt man bestenfalls gebraucht für 500.-

Wichtig ist immer zu wissen, was man machen möchte. Man sollte sich Zeit lassen und lernen, was man genau braucht. Das Zeug ist einfach sehr teuer und ich halte Mittelmäßigkeit für Geld- und Zeitverschwendung. Man subvenstioniert durch diese "ich fang erstmal mit was günstigem an"-Strategien nur Dritte, nämlich Die, die das Zeug mal günstig von Dir abkaufen, weil du es auch nicht mehr nutzen kannst oder willst.
Man kann auch mit gutem Material das Fotografieren erlernen. Man hat nur mehr Spass dabei, weil man einfach mehr Optionen hat.
Kit-Linsen und das billige Zeug sind eine Einbahnstraße und die liegen dann in der Schublade.

Meine Aussage klingt etwas Dekadent, ist aber letztendlich der ökonomischere Weg.
26.07.19, 01:08
Zitat: stefan2217 25.07.19, 16:23@Jupp Kaltofen: Ich finde deinen Einwand schon sinnvoll, da ich wahrscheinlich schon irgendwann mal auf eine Vollformatkamera aufrüsten werde. Die Frage ist welche Extrakosten das in meinem Fall verursachen würde? Das Sigma wäre dann eine Alternative zum Canon 50mm, aber schon wesentlich teurer. Gibt es sonst eine Vollformatalternative zum Canon 50mm um die 150€?


TLK hat schon recht mit seiner Einschätzung.
Du musst am Anfang auch nicht gleich die Hölle losbrechen lassen. Das EF50 f/1.8STM ist Vollformattauglich und man investiert nicht viel Kohle für ein passables Teil. Es wird keine Dauerlösung sein, aber Du wirst erfahren, ob die Brennweite für Deine Fotografie es wert ist, was besseres einzusetzen.
Das Sigma 50mm f/1.4 Art kostet derzeit recht genau 700 Euro.

Es gibt recht gute vollformattaugliche Gebrauchte für günstigen Kurs. Ein Sigma 50 Art bekommt man bestenfalls gebraucht für 500.-

Wichtig ist immer zu wissen, was man machen möchte. Man sollte sich Zeit lassen und lernen, was man genau braucht. Das Zeug ist einfach sehr teuer und ich halte Mittelmäßigkeit für Geld- und Zeitverschwendung. Man subvenstioniert durch diese "ich fang erstmal mit was günstigem an"-Strategien nur Dritte, nämlich Die, die das Zeug mal günstig von Dir abkaufen, weil du es auch nicht mehr nutzen kannst oder willst.
Man kann auch mit gutem Material das Fotografieren erlernen. Man hat nur mehr Spass dabei, weil man einfach mehr Optionen hat.
Kit-Linsen und das billige Zeug sind eine Einbahnstraße und die liegen dann in der Schublade.

Meine Aussage klingt etwas Dekadent, ist aber letztendlich der ökonomischere Weg.
645 Klicks
Lorenz Gülker

Nikon D40

Prima. Viel Spaß.
253 Klicks
Nach
oben