Wo ist der Auslöser? Wie funktioniert die Sensorreinigung oder der Schutzfilter? Was muss ich beim Kauf einer D-SLR-Kamera beachten? Kommen Dir diese Basis-Fragen bekannt vor? Dann findest Du hier die Antworten.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
chris.pfalz.wald

Nachfolger für mein analoges 1.7/50mm Objektiv von Pentax?

Zitat: chris.pfalz.wald 02.07.20, 13:45und dazu noch die beiden Standard-Objektive, das 18-55mm aus dem Kit und ein 2.4er 35mm (mit dme kann ich mich aber nicht wirklich anfreunden). Portraits kann man ab 50mm machen (kann man auch mit WW, ist eine spezielle Bildsprache), bei Crop wird ein WW zu einem "Normalobjektiv". Das Kit 18-55mm hast du schon dafür verwendet? Lichtstark wird es nicht sein, aber qualitativ vllt brauchbar? Nur als Anregung. Wenn es um Portrait geht, wird immer ein lichtstarkes Objektiv empfohlen. Wenn ich aber Portraits angucke, von namhaften Fotografen, von Fotografen, die das wirklich gut machen (aber nicht "namhaft sind), sehe ich zu 80 % nur Eines. Die Augen sind scharf (das ist bei Portrait wohl das Wichtigste), aber auch das Gesicht. In eher seltenen Fällen, wird mit Offenblende bei 1.4 oder 2.8 gearbeitet. Wenn du das haben willst, brauchst du ein "lichtstarkes" Objektiv. Das sind in diesem Fall die empfohlenen Brennweiten von 50 bis etwa 105mm, als klassische Bestückung.
Worauf ich hinaus will; Portraits kannst du auch mit deinem 55-300mm machen, sofern das Objektiv qualitativ an deine Vorstellungen herankommt. Bei längeren Brennweiten kann man schön freistellen, ist nicht zu verachten, bei Portrait.
In Kirchen braucht man sicher ein lichtstarkes Objektiv, bewusst sollte man sich aber machen, dass bei offener Blende sicher mehr Licht eingefangen werden kann, die Tiefenschärfe(Schärfentiefe) aber sehr gering werden kann. Wenn man sich dessen bewusst ist, ist ein lichtstarkes Objektiv in dunkleren Räumen von Vorteil.
04.07.20, 21:27
Zitat: chris.pfalz.wald 02.07.20, 13:45und dazu noch die beiden Standard-Objektive, das 18-55mm aus dem Kit und ein 2.4er 35mm (mit dme kann ich mich aber nicht wirklich anfreunden). Portraits kann man ab 50mm machen (kann man auch mit WW, ist eine spezielle Bildsprache), bei Crop wird ein WW zu einem "Normalobjektiv". Das Kit 18-55mm hast du schon dafür verwendet? Lichtstark wird es nicht sein, aber qualitativ vllt brauchbar? Nur als Anregung. Wenn es um Portrait geht, wird immer ein lichtstarkes Objektiv empfohlen. Wenn ich aber Portraits angucke, von namhaften Fotografen, von Fotografen, die das wirklich gut machen (aber nicht "namhaft sind), sehe ich zu 80 % nur Eines. Die Augen sind scharf (das ist bei Portrait wohl das Wichtigste), aber auch das Gesicht. In eher seltenen Fällen, wird mit Offenblende bei 1.4 oder 2.8 gearbeitet. Wenn du das haben willst, brauchst du ein "lichtstarkes" Objektiv. Das sind in diesem Fall die empfohlenen Brennweiten von 50 bis etwa 105mm, als klassische Bestückung.
Worauf ich hinaus will; Portraits kannst du auch mit deinem 55-300mm machen, sofern das Objektiv qualitativ an deine Vorstellungen herankommt. Bei längeren Brennweiten kann man schön freistellen, ist nicht zu verachten, bei Portrait.
In Kirchen braucht man sicher ein lichtstarkes Objektiv, bewusst sollte man sich aber machen, dass bei offener Blende sicher mehr Licht eingefangen werden kann, die Tiefenschärfe(Schärfentiefe) aber sehr gering werden kann. Wenn man sich dessen bewusst ist, ist ein lichtstarkes Objektiv in dunkleren Räumen von Vorteil.
484 Klicks
Hartmut Giegling

Spiegellose Kameras

Zitat: Andreas Oestereich 01.07.20, 10:06Zitat: Baturalp 30.06.20, 22:31[...] einige haben eine spiegellose Sony (gibt es eigentlich eine Sony mit Spiegel?), [...]
Ich bin mir nicht sicher wie das mit den aktuellen Modellen ist. Aber Sony fing auch mit Klappspiegel an und hat den dann durch einen festen Spiegel ersetzt, dadurch wurde die Reihe der SLRs zu SLTs.
Die letzten Sony-Modelle mit A-Mount hatten auch alle einen fest stehenden Spiegel. Ich meine seit der α33 und α55 2010 haben alle A-Mount Kameras einen feststehenden Spiegel.
Offiziell gibt es das A-Mount-System noch, Sony konzentriert aber alle Ressourcen auf den E-Mount. Die letzte Kamera mit A-Mount war 2016 die Sony α99 II (und selbst die basierte ja quasi auf der α7R II), weshalb ich nicht von "aktuellen" Modellen sprechen mag. Der A-Mount kann damit getrost als tot bezeichnet werden.
2.882 Klicks
Modelias Pictures

Canon Eos R vs. 5DMKIV

Ich habe beide Systeme und kann eigentlich keinen wesentlichen Unterschied beim Sensor feststellen. Es wäre auch verwunderlich denn der ist nahezu gleich. die marginalen Veränderungen am Sensor betrafen im wesentlichen die Abfuhr der Wärme. Optisch wahrnehmbare Unterschiede kann es nicht geben.

Die 5D Mk4 ist im Bereich der DSLR eine der besten Systeme im KB-Format, welches man noch bezahlen will.
Eigentlich muss man sich nur überlegen, auf was man verzichten will / kann. Da geht es im wesentlichen um den EVF, der allerdings für Sport zu träge ist. Im Dunkeln hat er jedoch seine Vorteile. Auch bei Altglas kann er durch sein kürzeres Auflagemaß punkten - da hat man viel Spielraum für Anschlussanpassungen.

Die 5DMK4 ist ohne Zweifel besser bedienbar, kann bei Sport benutzt werden und hat auch zwei Kartenschächte.

Die R5 wird beide Vorteile vereinen und ich hoffe, dass sie auch die 5Ds überflüssig macht. Wenn der EVF besser wird - bin ich dabei. Die 5MK4 werde ich jedoch behalten !
2.923 Klicks
der gelbe Fisch

Pentax stellt ein neues 85er für die K-1 vor

Zitat: apkl 26.06.20, 10:16Zitat: der gelbe Fisch 25.06.20, 17:32Zitat: Mittelosteuropa-Entdecker 25.06.20, 07:34Sehen wir den Abgesang auf Pentax doch einmal positiv:
Du wirst da aber lange singen müssen...

Das meinten die Olympianer auch...


Nur, über Olympus hat es kaum Abgesänge gegeben. Über Pentax gibt es diese schon extrem lange und Pentax gibt es immer noch, wenn auch unter der Fuchtel einer anderen renomierten Kameramarke (zumindest zu Analogzeiten). Pentax wurde immer als ganzes verkauft und behielt auch seinen Markennamen. Olympus wird als Kameramarke verschwinden und wenn man nicht aufpasst könnte es sogar filetiert werden und als zusammenhängende Firma ganz verschwinden, während das Pentax Team immer zusammen blieb. Ricoh wird Pentax so schnell nicht mehr abgeben, da man durch Pentax wieder dort eingestiegen ist wo man zu Analogzeiten schon war. Es rundet das Rico-Sortiment wunderbar ab.
1.522 Klicks
Ehemaliges Mitglied

umstieg von lumix fz50 auf canon dslr?

danke markus.
22.06.20, 18:18
danke markus.
868 Klicks
Andi_NRW

Sigma 50-500 an Nikon D5300

Zitat: Andi_NRW 15.01.20, 10:06 Würde gerne Beispielfotos hoch laden, aber weiß nicht, wie das hier geht.
Einfach Bilder in Dein Profil laden und hier verlinken (heißt Teilen), oder falls diese zB beim abload.de abgelegt sind, mit normalen Direktlink verlinken, so wie hier: https://abload.de/img/kamrenwebp4sky.jpg.

Zitat: Andi_NRW 15.01.20, 10:06Ebenso sollte es für für APS-C Kameras eine Blendenverlängerung geben, welche vielen gebrauchten Objektiven nicht beiliegt.
??? Sorry, verstehe ich nicht, was hier gemeint ist.



OOpsss, erst jetzt gemerkt, dass der ursprüngliche Beitrag vom Januar ist. Danke auf Hennig fürs aufwärmen des toten threads. TO hat sich seit einem halben Jahr nicht wieder gemeldet.
1.228 Klicks
Delphinfan

Sigma EX (Nikon) Objektive verkaufen oder tauschen? Preis?

Zitat: K.G.Wünsch 31.05.20, 21:01und 500 für das 120-300 wird es unter diesen Umständen kaum geben...

Mein Tipp, vergiss das 50-150 und verkauf es als Zustand ungetestet und lass das 120-300 umrüsten.


Nanana, 500€ für ein quasi kaum benutztes 120-300er Sports? Und ich dachte ich hätte unrealistische Preisvorstellungen. :) Dafür gebe ich das Ding nicht ab, nicht einmal annähernd. An das Umrüsten habe ich gedacht, ja. Allerdings scheint Sigma da nicht wirklich (ohne Auftrag) offenlegen zu wollen wie viel das nun kosten soll. Die 480€ für den Anschluss scheinen ja nur der Anschluss alleine zu sein, da hat man noch keinen IS und AF in Funktion... kleine Mogelpackung?
865 Klicks
Nach
oben