Erfahrungsbericht Canon RP

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 16 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nun ja, die 600 Seiten des Manuals lassen sich selten wie ein Roman lesen :-)
Ich nutze eigentlich nur die pdf Versionen in denen man schnell nach nach bestimmten Begriffen suchen kann.
Wie viele user hier eine RP haben, lässt sich nicht sagen. Ich auf jeden Fall nicht.
Die ersten R Modelle habe ich ausprobiert und links liegen gelassen. Kaum Vorteile zu den DSLRs außer dem Display. Schlechtere Reaktionszeiten, langsamere Serie, weniger Bilder pro Akku und vor allem die vergewaltigte Ergonomie.
Den einen, der auf die kranke Idee kam, das Wahlrad und Joystick durch Fummel zu ersetzen, soll man öffentlich steinigen. Die fast Perfekte Ergonomie der 5-er und 7-er Reihe wurde hier nachhaltig zerstört.
Ich warte noch max. 1 Jahr auf eine brauchbare Alternative für Sport und Wildlife (für alles andere sind die neuen DSLMs verwendbar) und wenn nichts kommt, wird es wohl Systemwechsel kommen (müssen) - die 5 ist schon fast durch.
Betrachtet man die Konkurrenz, hat man den Eindruck dass es kaum eine andere Firma gibt, die dermaßen am Wunsch und Bedarf vorbei produziert, wie es momentan Canon tut. Soll Nikon aus der aktuellen Problemzone rauskommen, hat bei mir die besten Chancen die EOS zu ersetzen - trotzt sehr viel EF Optik und Zubehör.
Gruß
2wheel 2wheel Beitrag 17 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich benutze die RP neben der 5D4, Handbuch habe ich (noch) keines gelesen, in der Kamera steht ja fast alles drin .. ;-)

Als Funktion verwende ich M und Av, wie bei der 5D4 auch ...., die Kompaktheit hat mich hier gereizt, gerade wenn ich mit dem "kleinen" Besteck unterwegs bin und auch ab und an Videoclips machen muss (ja muss).

Der Akku ist ja relativ leicht zu wechseln ....
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 18 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: 2wheel 29.12.19, 21:11Zum zitierten BeitragIch benutze die RP neben der 5D4, Handbuch habe ich (noch) keines gelesen, in der Kamera steht ja fast alles drin .. ;-)

Als Funktion verwende ich M und Av, wie bei der 5D4 auch ...., die Kompaktheit hat mich hier gereizt, gerade wenn ich mit dem "kleinen" Besteck unterwegs bin und auch ab und an Videoclips machen muss (ja muss).

Der Akku ist ja relativ leicht zu wechseln ....


Klar, alles bleibt die Frage des Bedarfs.
Bei 5 und 7, wenn es schnell gehen muss, läuft die Bedienung blind und automatisch. Da ist nichts mit Gucken was ich einstellen muss. da ist eine Bewegung und es geht weiter.
Mit der Kompaktheit wieder ist das mehr Gefühl als Tatsache. Das Gehäuse ist kompakter, aber...
Abgesehen von den vorher erwähnten Bereichen (Sport/Wildlife), habe ich eine klassische Lens-Reiseabdekung durchgerechnet: 16-35L + 24-105L + 70-300L. So war ich einige Male in der Ferne unterwegs.
Was da zusammen auf die Waage kommt (mir zumindest ist das wichtiger als Kompaktheit):
Mit 5D Mk IV 3,135 kg
Spiegellose, eingerechnet EF/RF Adapter für 16-35 und 70-300 und ein 24-105 als RF statt EF.
Mit R 3,155 kg - so gut wie gleich, nur 20 g mehr
Mit RP 2.980 kg , also rund 150 g weniger, als die 5D - allerdings mit Verzicht auf die Abdichtung. Wenn ich aber statt 2, jetzt auch noch 4 Akkus im Gepäck haben soll, ist das alles witzlos.

Also alles bleibt die Frage des Bedarfs. Für einige Bereiche ist es ok, für andere wie Sport / Wildlife / Reisen in schwierige Klimazonen mit Feuchte und Temperaturen die nicht im Bereich 0-30°C liegen, sind die Teile einfach suboptimal.
2wheel 2wheel Beitrag 19 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Frage des Bedarfs ist wie erwähnt entscheidend. Die Rp ist daher für diesen Vergleich absolut das falsche Modell, gerade auch hinsichtlich Anschaffungspreis, da wird eher die R mit der 5D4 zu vergleichen sein.

Letztendlich war für mich (da eine 4er eh schon vorhanden) die kompakte Gehäuseform für mich entscheidend. So einen Gewichtsvergleich habe ich nicht gemacht. Generell bin ich mit der Rp mit relativ kompakten Festbrennweiten unterwegs. Das erlaubt eine "harmlose" Tasche ....
bigfalle bigfalle   Beitrag 20 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Moin,

bei mir war es auch so das ich mit der RP den Einstieg in die Welt der KB Sensoren vollzogen habe.
Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist das Drama um die Bedienung um z.B. den AF Punkt zu setzen.
Bin ja auch von der 7DMK2 gekommen, die ich auch weiter für Sport nutzen, aber die Umstellung war für mich kein Problem.

Die Diskussion kommt genauso rüber, wie bei der Reichweitendiskussion von E-Fahrzeugen von Nutzen die 50Km am Tag fahren ;-)

Gruß bigfalle
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 21 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: bigfalle 30.12.19, 17:41Zum zitierten BeitragMoin,

bei mir war es auch so das ich mit der RP den Einstieg in die Welt der KB Sensoren vollzogen habe.
Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist das Drama um die Bedienung um z.B. den AF Punkt zu setzen.
Bin ja auch von der 7DMK2 gekommen, die ich auch weiter für Sport nutzen, aber die Umstellung war für mich kein Problem.


Glückwunsch :-)
Mich hat die R mit der Wischleiste gar nicht entsprochen. Ich komme nicht von 7d2, ich bin da noch
voll dran und arbeite damit nach wie vor. Mit einer 5-er auch. Für klein, kompakt und für Online-Bilder habe ich eine APS-C DSLM mit allen Abstrichen, die man hinnehmen muss. Dafür reicht die dicke aus und (Hauptgrund der Anschaffung) ist wirklich klein, leicht und kompakt. Für richtiges Arbeiten ist diese aber suboptimal. Es ist halt so unterschiedlich mit den Vorlieben. Es soll sogar Menschen geben, die mit schlimmeren Fabrikaten und mehrfach verschachtelten Menüführungen klar kommen. Man kann ja mit allem leben, man muss es aber halt nicht. Soll ich mal umsteigen, dann auf etwas zumindest gleichwertiges. Bei einem usability downgrade, liegt meine persönliche Bockzahl sehr tief unter 0.

Zitat: bigfalle 30.12.19, 17:41Zum zitierten BeitragDie Diskussion kommt genauso rüber, wie bei der Reichweitendiskussion von E-Fahrzeugen von Nutzen die 50Km am Tag fahren ;-)
Gruß bigfalle

... und wenn es bei einigen regelmäßig 300 und manchmal ohne Vorankündigung auch mehr sind?

Einer schwört auf Likör, anderer auf torfigen Scotch :-)

Nichts für Ungut. RP ist brauchbar, aber wie auch jede andere Kamera, nicht für jeden und nicht für alles.

Gruß
bigfalle bigfalle   Beitrag 22 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Allan Karzel 30.12.19, 19:14Zum zitierten BeitragZitat: bigfalle 30.12.19, 17:41Zum zitierten BeitragMoin,

Zitat: bigfalle 30.12.19, 17:41Zum zitierten BeitragDie Diskussion kommt genauso rüber, wie bei der Reichweitendiskussion von E-Fahrzeugen von Nutzen die 50Km am Tag fahren ;-)
Gruß bigfalle

... und wenn es bei einigen regelmäßig 300 und manchmal ohne Vorankündigung auch mehr sind?

Einer schwört auf Likör, anderer auf torfigen Scotch :-)

Nichts für Ungut. RP ist brauchbar, aber wie auch jede andere Kamera, nicht für jeden und nicht für alles.

Gruß


Die Vielfahre sollen ja auch nicht angesprochen werden von den aktuellen E-Fahrzeugen...

Ich schwöre auf Singel Malt, mild....

Und ich bin bei dir jeder sollte die Kamera nutzen die ihm gefällt ;-)
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 23 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Langsam finden wir doch zusammen :-)))
Guten Rutsch!
Gruß
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 24 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: bigfalle 31.12.19, 08:37Zum zitierten BeitragIch schwöre auf Singel Malt, mild....

man fängt ja beim versuch, mal einen torfigen zu probieren nicht mit einem octomore an :-). schon ein talisker dark storm ist für einsteiger zu heftig. da wäre ein lagavulin 16 geeigneter - nur mal so als tipp.
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 25 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 02.01.20, 23:54Zum zitierten BeitragZitat: bigfalle 31.12.19, 08:37Zum zitierten BeitragIch schwöre auf Singel Malt, mild....

man fängt ja beim versuch, mal einen torfigen zu probieren nicht mit einem octomore an :-). schon ein talisker dark storm ist für einsteiger zu heftig. da wäre ein lagavulin 16 geeigneter - nur mal so als tipp.


Da ist was daran. Ich warte immer noch auf einen anständigen 18-er Laphroaig Single Malt von Canon :-)
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 26 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Allan Karzel 03.01.20, 08:58Zum zitierten Beitraganständigen 18-er Laphroaig Single Malt von Canon :-)
netter vergleich. transformiere deinen wunsch ins nächste leben.
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 27 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 03.01.20, 12:04Zum zitierten Beitragnetter vergleich. transformiere deinen wunsch ins nächste leben.

Wie ich sehe, bist Du ähnlich optimistisch wie ich auch.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 28 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Allan Karzel 03.01.20, 15:12Zum zitierten BeitragWie ich sehe, bist Du ähnlich optimistisch wie ich auch.

na ja, ist ja eigentlich egal, wo man landet. ob in der hölle oder im himmel. mein ticket für den himmel ist schon gebucht, weil - in der hölle war ich schon. beide haben leider eines gemeinsam: die auswahl an motiven ist recht beschränkt und diese dazu noch stink langweilig.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben