Canon 850d oder 80d

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 31 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 24.08.20, 09:37Zum zitierten BeitragDer Einführungspreis ist nicht wesentlich höher als der, den Canon auch schon für Vorgängermodelle aufgerufen hatte.Und ist Stand der Dinge eine UvP, der reale Preis wird im kommenden Frühjahr (wenn es dann wirklich um den Absatz geht) Stand der Dinge nur noch etwas Durchgestrichenes neben etwas Fettgedrucktem ist. Momentan drängt er die Kundschaft eher zur 250D bzw, 80D.
Man freut sich dann, einen "besseren Kauf" getätigt zu haben, der Händler freut sich, gut beraten zu haben und Canon hat wieder eine DSLR verkauft.
Zitat: Jupp Kaltofen 24.08.20, 12:02Zum zitierten BeitragAber da gab es die R(p) und die 80D nicht am Markt.Als die EOS 700D auf den Markt kam war die EOS 60D günstig und weithin verfügbar, zudem war es die Zeit, in der die grossen Elektrodiscounter mit der EOS 600D eine Aktion nach der anderen fuhren.
Ob Beides auch noch zum Erscheinen der dann folgenden EOS 750D galt vermag ich rückblickend nicht zu sagen.

Aber wir finden ein paar Jahre früher die quasi "Mutter aller Diskussionen", EOS 400D contra EOS 30D.
Etwas anders die Lage etwas später bei EOS 500D contra EOS 40D.
Hier war es tatsächlich ein neues Feature, dass selbst für professionelle Anwender den Ausschlag für die Dreistellige geben konnte:.
Video, und das sogar in FullHD. Früher als die Konkurrenz und deutlich günstiger als die ersten Konkurrenzprodukte, die mit FullHD daherkamen.

;-) Michael
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 32 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 25.08.20, 01:00Zum zitierten BeitragAls die EOS 700D auf den Markt kam war die EOS 60D günstig und weithin verfügbar, zudem war es die Zeit, in der die grossen Elektrodiscounter mit der EOS 600D eine Aktion nach der anderen fuhren.Michael, die Systeme haben sich aber nicht in der Größe des Sensors unterschieden. Ich will ja nicht drauf rumreiten, aber für mein Verständnis sind dies zwei unterschiedliche Sachverhalte. Warum der Trend - insbesondere auch für Filmer, nun in Richtung KB-Sensor "gedrängt" wird, verstehe ich nicht so recht. Die Nachfrage und auch das Marketing bewerben gerade diese Sensoren bei den neueren DSLMs sehr aggressiv. Warum plötzlich ein MFT oder APS-C Sensor nicht mehr ausreichen soll, ist mir unverständlich. Nicht desto trotz wird hier eine Nachfrage nach den DSLM mit KB-Sensor geschürt, die andere Sensorformate indirekt disqualifizieren. Es geht um den Paradigmenwechsel von DSLR zu DSLM, der zusätzlich mit der 4K/8K Filmerei verknüpft wird. Das ist was ganz anderes als der von dir angeführte Vergleich unterschiedlicher Klassen und Qualitäten gleicher Systeme.

Aus meiner Sicht ist die EOS 850D bereits zur Markeinführung Tod, weil sie im oben angeführten Paradigmenwechsel mit 865 Euro viel zu teuer ist. Wer will sowas noch kaufen, wenn alle von DSLM reden?
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 33 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jupp Kaltofen 03.09.20, 22:48Zum zitierten Beitrag Wer will sowas noch kaufen, wenn alle von DSLM reden?
Guter Diskussionsbeitrag!
Der DSLR Markt kommt mir eher auch als Marketing-Staffellauf vor.
Abgelichtet haben doch alle.
Nic W Nic W Beitrag 34 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum ich mich für die 80D entscheiden würde: der Sucher. Die 80D hat einen großen und hellen Pentaprisma-Sucher. Die 3ziffrigen Canons und die 77d haben einen winzigen und dunklen Pentamirror Sucher.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben