Scannen von Panoramanegativen

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Trixe Muckel Trixe Muckel   Beitrag 1 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
N´abend zusammen,
ich bin stolzer Besitzer einer Noblex Panoramakamera, Negativformat 24x66mm. Kennt jemand von Euch eine preiswerte, aber gute Möglichkeit diese einzuscannen? Ich habe leider nur einen KB-Scanner Nikon Coolpix 5.
Hubert
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 2 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
http://www.fotocommunity.de/forum/read. ... 7&t=136787



Nachricht bearbeitet (19:52h)
Winfried Schwolgin Winfried Schwolgin Beitrag 3 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hubert Reinartz schrieb:

Zitat:Ich habe leider nur
einen KB-Scanner Nikon Coolpix 5.


Wenn das nur ein Schreibfehler ist, und Du einen Coolscan V meinst, gibt es folgende Möglichkeit:

Scannen des Bildes in zwei Teilen und Zusammenfügen der Teile mit einem gescheiten Foto-Editor.
Ein Scannen in einem Durchgang ist nicht möglich, da der Feintrieb, der den Scankopf über das Dia/Negativ bewegt, vom Hub her nur für Kleinbild ausgelegt ist.

Falls Du mit NikonScan arbeitest:
Da gibt es irgendwo in den Untiefen der Menues die Möglichkeit einen "Versatz" einzustellen. Damit lässt sich das Dia/Negativ für den zweiten Teilscan entsprechend verschieben. Wichtig ist allerdings, dass Du die Einstellungen vom 1. Teilscan auch für den 2. Scan nimmst. Automatik-Modus geht nicht!!!
Mit VueScan geht es auch. Dort kann man einen Offset einstellen.

Wenn Du mit 48bit und voller Auflösung scannst, kommen da leicht 120 MB pro Teilbild zusammen. Das Zusammenfügen der Bilder benötigt dann mindesten 2 x 120 MB (eingabe) + 1 x 240 MB (Ausgabe) an Speicher im Foto-Editor. 1 GB Speicher im Rechner ist für diese Aufgabe kein Luxus!
Die Bildoptimierungen bitte erst am zusammengesetzten Bild machen. Sonst bekommst Du die Teilbilder nie gescheit zusammen.

Winfried
Uwe Weiß Uwe Weiß Beitrag 4 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
mal gemein anmerk: ich mach sowas in einem durchgang mit dem trommelscanner. der hat damit kein problem.
;-)
uwe
Oliver Suhr Oliver Suhr Beitrag 5 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Aus dem Bauch raus fallen mir Flachbettscanner mit Oberlicht ein, die haben meist/oft ein schön langes Scanfeld. Zumindest bei meinem HP Scanner läßt sich die Scanauswahl mit der Maus auf bis zu 4 oder 5 "normale" Bilderlängen ziehen.
Die Quali des Scans ist allerdings alles andere toll :-((
Winfried Schwolgin Winfried Schwolgin Beitrag 6 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hilft dein Posting hier eigentlich weiter oder dient es nur dazu mit deinen Gerätschaften zu prahlen?

Winfried
Trixe Muckel Trixe Muckel   Beitrag 7 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen!
Erstmal vielen Dank für die Postings.
Ich denke ich werde Winfrieds Vorschlag mal ausprobieren. Der klingt mir plausibel und nachvollziehbar. Vor allen Dingen wg der Kosten. Ein Trommelscanner fällt aus wegen iss nich und der Flachbettscanner wegen der, so vermute ich schlechten Qualität.
@Winfried
Ich habe mir gleich Dein Buch bestellt
Viele Grüße
Hubert
Marc Schlueter Marc Schlueter Beitrag 8 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich nehm dafür einen Minolta Dimage Scan Multi (KB-6x9) für den ich mir eine passende Maske geschnitten habe.

Bei Ebay stehen grad zwei:
http://tinyurl.com/39sxhd
http://tinyurl.com/3dcoyh
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben