Rag Papiere von Hahnemühle und Canson / Erfahrungen?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
schlicksbier schlicksbier   Beitrag 1 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hat hier jemand Erfahrung mit den verschiedenen Rag Papieren von Hahnemühle und Canson?

Haptik und Optik sind von den Canson Papieren (Velin Museum Rag, Edition Etching Rag, Rag Photographique) und Hahnemühle Papieren (Photo Rag, Photo Rag Ultrasmooth, Museums Etching) bekannt. Aber wie sieht es in Schärfe, Kontrasten u.ä. aus. Sind da nennenswerte Unterschiede oder wie habt Ihr Euch für "Euer" Papier entschieden?
Li.Li Li.Li   Beitrag 2 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe den Epson Surecolor SC-P600. Nachdem ich mir den Drucker gekauft hatte, habe ich alle möglichen DIN A4 Testpacks gekauft. Insgesamt waren das knapp 80 verschiedene Papiere, die ich mit gleichen Motiven bedruckt habe.
Ausgesucht habe ich mir folgende:
- Canson Photographique Baryta, das ist für mich das farbneutralste Papier mit exzellenter Schwarzwiedergabe
- Hahnemühle Photo Rag Ultrasmooth, das gefällt mir von der Oberfläche besser wie das Photo Rag
- Hahnemühle Canvas Metallic, das ist bei geeigneten Motiven ein geiler Effekt
- Hahnemühle Photo Gloss Baryta, ist von der Darstellung dem Canson sehr ähnlich, nur in glänzend

Die Auswahl entspricht meinem persönlichen Geschmack und deckt mein Portfolio ab. Der Auswahlprozess war durch das Bedrucken der Testpapiere nicht billig, hat sich aber für mich gelohnt um Fehldrucke im großen Format zu vermeiden.
Michael Gebauer Michael Gebauer   Beitrag 3 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei mir ist es bezogen auf Hahnemühle umgekehrt zu Li.Li

Ich bevorzuge für den Canon Pro 1000 wegen der Oberfläche das Photo Rag und nutze das Ultrasmooth kaum. Wenn ich ein komplett glanzloses Papier benötige, kommt das Photolux Velvet zum Einsatz.

Bei den Hahnemühlepapieren war die Nutzung der Farbprofile des Herstellers zudem problematisch, da dunkle Stellen zu dunkel dargestellt wurden. Um das zu beheben, habe ich eigene Farbprofile erstellt.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben