maximale auflösung ext monitor geht nicht

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 1 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
moin zusammen,

mein alter laptop hat nach 9 jahren den abberufungsbefehl in den elektronikhimmel bekommen. der neue: https://www.campuspoint.de/catalog/prod ... gory/3951/

den habe ich heute eingerichtet und wollte meinen ext monitor anschließen, 2560x1440 px. lt datenblatt schafft der chip das über HDMI. leider kann ich max 1920x1080 einstellen, dann ist schluss. der monitor wird erkannt, auch das modell (Dell U 2711 - ich weiß, ist schon ein bisschen älter).

mache ich was falsch? wenn ja, was? was kann ich machen, wie vorgehen?

der support von lenovo war nicht sonderlich hilfreich. die haben mir empfohlen, die treiber neu zu laden/aktualisieren. als wäre ich da nicht von selbst drauf gekommen. kann es daran liegen, dass ein relativ neues modell am markt mit alten treibern ausgeliefert wird, welche die spezifikationen nicht erfüllen? wenn ja, wäre das schon ein starkes stück. das ist wie ein ferrari, der mit fahrradbereifung das werk verlässt.

für sachdienliche hinweise dankt

phb
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 2 von 52
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ist im Regelfall ein Treiberthema. Das Netz ist voll davon das Leute Probleme haben externe Monitore mit mehr als FullHD zu betreiben.
Meist hilft ein korrekte Monitortreiber der den standard windows Monitortteiber ersetzt
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 3 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
für den dell u 2711 gibt es für win 10 keinen treiber. ich war vorhin auf der dell-seite. und die schreiben dort, dass ein treiber für win 10 auch nicht nötig wäre.

also ich gehe doch mal davon aus, dass, wenn ein grafikchip diese hohe auflösung bereitstellen kann, dies dann auch tut und die darstellung erfolgt. bei meinem alten win 7/64 war das kein problem: monitor anschließen, kalibrieren, loslegen. nur win 10 macht wieder mal zicken. frage mich, wann MS das mal in den griff bekommt, sollte es am OS liegen.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 4 von 52
1 x bedankt
Beitrag verlinken
ich habe mal ein wenig gegoogelt. Kann es sein das der U271 übe HDMI nur FullhD kann und die von dir gewünschte Auflösung nur über DVI? Zumindest wird das so öfters genannt und das Handbuch des Monitors schreibt ähnliches.
Wie hattest du den Monitor am alten Rechner? Auch per HDMI?
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 5 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
am alten rechner über displayport.

richtig ist, dass zum erscheinungszeitpunkt des dell u 2711 die HDMI-schnittstellen der rechner meist nur full HD ausgaben (2010). das war wohl der 1.2 standard. heute sind wir bei 1.4.

nur: welchen zweck sollte es haben, einem monitor eine HDMI-schnittstelle zu geben, wenn er damit nicht die volle auflösung fahren kann? man baut sich doch nicht absichtlich einen flaschenhals ein.
Albrecht D Albrecht D Beitrag 6 von 52
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 10.09.19, 20:41Zum zitierten Beitragnur win 10 macht wieder mal zicken. frage mich, wann MS das mal in den griff bekommt, sollte es am OS liegen.Natürlich ist Windows 10 schuld. Die Antwort ist immer sehr schnell da, wenn man nicht weiter weiß.

Gruß
Albrecht
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 7 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich mache am freitag mal ein treiber-update. mal sehen, was dann passiert.

wäre das eine variante: https://www.amazon.de/DisplayPort-Geflo ... ll_reviews

auf der einen seite HDMI für den rechner und die andere DP für den moni. müßte doch auch funktionieren. im saturn bieten sie was an. aber ehrlich: 33€ für ein kabel von HAMA - die haben wohl schlecht geschlafen?
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 8 von 52
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Dell ist Schuld :-)
Hier ein Post vom technischen Support von Dell

‎05-11-2012 08:45 PM
Re: HDMI to U2711
Guerdon,

We only support HDMI as a video mode with maximum resolution at 1920x1080. This is the standard on all Dell monitors with HDMI. This is a Product Group and Marketing decision. There are no plans to provide a flash firmware to allow for HDMI at prime mode 2560x1440. Any monitor firmware flashing is generally done in our hubs and only to correct issues. We already offer 2560x1440 when using the DP port or the DVI dual-link port.



Social Media Support
#IWork4Dell
Technical Support (Desktops, Monitors, Laptops)

Quelle:
https://www.dell.com/community/Monitors ... 251/page/2
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 9 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gibt allerdings den ein oder anderen hack den man im Netz findet um es doch irgendwie hin zu bekommen. Das hängt dann aber an einer speziellen Treiberfunktion die der Standardtreiber so anscheinend nicht hat.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 10 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Albrecht D 10.09.19, 21:02Zum zitierten BeitragZitat: Photonenbändiger 10.09.19, 20:41Zum zitierten Beitragnur win 10 macht wieder mal zicken. frage mich, wann MS das mal in den griff bekommt, sollte es am OS liegen.Natürlich ist Windows 10 schuld. Die Antwort ist immer sehr schnell da, wenn man nicht weiter weiß.

Gruß
Albrecht


da es noch nicht sicher ist, ob es am OS liegt habe ich ja geschrieben: sollte! (siehe oben). es sind eben feine nuancen, die man nicht überlesen darf. aber wenn es am OS liegt, setz ich auf bill nen killer an, glaub man :-).
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 11 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Sören Spieckermann 10.09.19, 21:20Zum zitierten BeitragEs gibt allerdings den ein oder anderen hack den man im Netz findet um es doch irgendwie hin zu bekommen. Das hängt dann aber an einer speziellen Treiberfunktion die der Standardtreiber so anscheinend nicht hat.

schon scheiße, wenn man solche handstände machen muss. ich hab ehrlih gesagt keinen bock, mir jetzt auch noch einen neuen monitor zu kaufen. man könnte auch über eine dockingstation gehen. da man ja cleverer weise den laptop über usb type c mit netzstrom speißt und gleichzeitig diesen anschluss für 4k-ausgabe nutzt. um das zu können brauch man aber die docking. sehr witzig! um die volle leistung des basisgerätes zu bekommen, muss ich ein zusätzliches gerät kaufen. warum man netzbuchse und type c nicht trennt, wissen wahrscheinlich nur die chinesen.

meine letzte hoffnung bleibt die lösung https://www.amazon.de/DisplayPort-Geflo ... op?ie=UTF8

nur diese anm in der produktbeschreibung macht mich etwas stutzig: Dies ist ein unidirektionales DP-zu-HDMI-Kabel. Es wird kein HDMI-zu-DP-Kabel unterstützt. Es ist nicht bidirektional.
motion blur motion blur Beitrag 12 von 52
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 10.09.19, 21:18Zum zitierten Beitragfür ein kabel von HAMA - die haben wohl schlecht geschlafen
Das ist deren Geschäftsmodell...

Wenn ich das richtig verstehe brauchst du einen Adapter von HDMI zu Displayport.
Sowas z.b.:
https://www.amazon.de/FOINNEX-Displaypo ... -de&sr=1-4

Deine Variante ist anders herum, also falsch herum. Unidirektional ist grundsätzlich richtig, du willst das Bild ja nur in eine Richtung übertragen. Und einen Chip der die Protokolle in beide Richtungen übersetzen könnte den gibt es wohl nicht.
Irgendwie sind die Monitoranschlüsse im Moment sowieso alle vermurkst...

Könntest du im Notfall den PC zurückgeben und die ein Modell mit Displayport aussuchen?
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 13 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: motion blur 11.09.19, 02:09Zum zitierten BeitragWenn ich das richtig verstehe brauchst du einen Adapter von HDMI zu Displayport.

korrekt. heißt: HDMI - ausgabe am laptop, DP - eingang am monitor. dabei ist es unerheblich, wie ich adaptiere, denn ich habe ein DP - DP kabel und ein HDMI - HDMI kabel. heißt: welches kabel ich nun adaptiere ist wohl egal. entweder das DP-kabel auf HDMI am laptop-eingang, oder das HDMI-kabel auf DP am monitor.

oder eben ein kabel, welches auf der einen seite HDMI für den laptop-ausgang und DP am monitoreingang hat, was ich präferieren würde.

dein vorschlag ist schon mal nicht schlecht, aber 27€ - meine güte. es ist letztlich nicht viel geld. nur sehe ich es irgendwie nicht ein. wofür? was das angebot aber besonders macht: es ist wirklich mal unmissverständlich grafisch dargestellt, welche richtung geht und welche nicht. das habe ich bei den anderen angeboten, die so um die 7€ lagen nicht erklärt bekommen. denn wenn ich das richtig verstehe, geht immer nur eine richtung.

Zitat: motion blur 11.09.19, 02:09Zum zitierten BeitragKönntest du im Notfall den PC zurückgeben und die ein Modell mit Displayport aussuchen?

das war auch eine überlegung. denn mein alter lenovo L512 hatte ja eine DP-buchse. also bei cyberport und campuspoint die filter angeschmissen. ergebnis: ernüchternd. cyberport hat 2 modelle im angebot, campuspoint 5 (und das sind education-modelle, auf die ich kein zugriffsrecht mehr habe). ich habe ohnehin viel recherchiert, ein modell zu finden, was halbwegs passt, womit ich meine: wo ich die wenigsten kompromisse eingehen muss. vom preis her passt es, leistung auch. ein desktop kommt nicht in frage. denn dann bräuchte ich trotzdem ein laptop für vorträge usw. zwei rechner reichen (einen kleinen 11,6"er fürs netz und unterwegs auf langen fototouren zur datensicherung) und den netzunabhängigen zur EBV.

zudem kann man sich bei amazon elten sicher sein, das passende produkt zu bekommen, weil sich die angaben innerhalb der bescheibung widersprechen. siehe https://www.amazon.de/DisplayPort-Geflo ... de&sr=1-35 die orange grafik am produktbild sagt: DP to HDMI. die deutsche beschreibung daneben, genau anders herum. liest man weiter, wird es noch verwirrender.

ich hab den saturn um die ecke. da entere ich nachher mal ein und frage. funzt das dann nicht, kann ich es schnell und unkomplitziert rückabwickeln. werde berichten.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 14 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Sorry für den Quatsch, hab mich verlesen.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 15 von 52
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 11.09.19, 08:27Zum zitierten BeitragSorry für den Quatsch, hab mich verlesen.

gern. wie gesagt: lt datenblatt des laptops liefert der HDMI-ausgang 2560x1600/60Hz.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben