Du interessierst Dich für Bildbearbeitung, Bildweiterverarbeitung, Digital als auch Analog, hast Fragen zur Entwicklung vom S/W-Labor bis hin zu Photoshop? Dann erhältst Du hier bestimmt Antwort auf deine Fragen.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Tequila-Hans

Probleme mit Luminar 3

Zitat: Albrecht D 07.01.19, 09:01Zitat: K.G.Wünsch 06.01.19, 20:36Du hast anscheinend nicht verstanden wo das Problem ist, das wirst Du aber früh genug merken, wenn nämlich Dein Workflow von einer Sekunde zur nächsten plötzlich nimmer funktioniert weil die Herrn Bastelentwickler von RT ein neues Spielkonzept umsetzenIch habe mal die RT-Version von 2009 heruntergeladen, diese läuft sogar portabel, und ich konnte sie problemlos auf Windows 10 zum Laufen bringen, dabei wird sie offiziell nur bis Windows XP unterstützt.


Interessanterweise ist Windows für RT das harmloseste System weil da alle DLL's ins selbe Verzeichnis installiert werden können und dann funktioniert es. Bei Linux ist das leider aufgrund des Systemcharakters der GTK-Bibliotheken anders. Da hättest Du erhebliche Probleme eine zur damaligen RT Version passende Systemumgebung herzustellen...
1.626 Klicks
Hans-Peter B

Lightroom cc - Bilder auf externer Festplatte

Zitat: Hans-Peter B 04.01.19, 11:49Zitat: Albrecht D 03.01.19, 21:04Zitat: Andreas Oestereich 03.01.19, 20:03Wenn man innerhalb von LR arbeitet, braucht man eigentlich keine Ordnerstruktur auf der Festplatte.Wenn man immer und ewig mit LR arbeiten möchte mag das gut sein, aber vielleicht benutzt man irgendwann etwas anderes. Und dann?

Gruß
Albrecht


Hallo
Wenn du LR nicht mehr zahlst, kannst du alles noch weiterbenutzen, nur nicht mehr neue oder bestehende Fotos bearbeiten. (Genaue Angaben kannst du googeln) Die Sortierungen etc. bleiben dir erhalten.
LG Hans-Peter
ich würde nie ohne ordnerstruktur arbeiten: ohne bildverwaltungssoftware null übersicht. und wenn ich die bildverwaltungssoftware wechseln will, hab ich keinerlei struktur.
man kann natürlich alles in einen ordner werfen und hoffen, dass es die nächsten jahre noch gut geht, aber empfehlen würde ich es niemand.

gl
stefan
214 Klicks
BenniKnaus

Zu viele Details stören

In der Praxis bin ich nun mit folgendem Rezept sehr gut gefahren. Leider lässt die FC keine png24-Files zu, doch für alle anderen Fälle hier der getestete Ablauf. Es ist also nicht das harsche Licht, das hier einen Strich durch die Rechnung machen kann, sondern die Art der Aufbereitung zum Webbild.

Einstellungen in Photoshop 6.0:
Filter Unsharp Mask: Nur in Ausnahmefällen anwenden; wenn ja, dann nur einmal Schärfen

Layers
- Bild etwas dunkler wählen (Aufhell-Ebene reduzieren oder löschen)
- Merge Visible Layers, damit das Bild kleiner wird.

Image Mode: RGB Color und 8 Bits/Channel (16 Bits/Channel ergibt grosse Files!)

Image Size
- Normgrösse 600 Pixel für längere Kante, Panos 939 Pixel für längere Kante
- Resolution ist 100 Pixel/Inch
- Methode für Verkleinern: Bicubic (best for smooth gradients).

In „Save for web“ das Webbild speichern
- „Optimiert“ wählen
- PNG24-File wählen, alles andere unverändert übernehmen wie Transparency = yes, Interlaced = no, Monitor Color, Copyright und Contact Info
497 Klicks
Nach
oben