Guter Fotodrucker ?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 16 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Christian Gigan Weber 10.01.20, 13:57Zum zitierten BeitragDie ganzen Geschichten aus den Druckstationen (wo auch immer) sind für mich aus Qualitätsgründen keine Option.

den ganzen aufwand machst du für dich, weil du es dir selbst wert bist und die unterschiede auch wahrnimmst. erwarte von anderen nicht zu viel! überfordere sie nicht! denn du kannst deine maßstäbe nicht auf andere 1:1 übertragen. das ist wie ein bild aus einer DSLR mit spitzenoptik davor vs handybildchen. für die meisten reich letzteres vollkommen aus. und so ist es auch bei der weitergabe von kleinformatigen ausdrucken.

anderes bsp: meinst vllt es interessiert die mehrheit des publikums, ob ich z.b. "dream a little dream of me" (mamas & the papas) in einer ausgefeilten pickingstruktur mit hochgestochenen jazz-akkorden spiele, mir dabei das leben schwer mache und tw 2 wochen darüber brüte wie es geht oder das nur mal zackzack durchschramle? den unterschied merken von 50 leuten im club bestenfalls zwei! will sagen: ich mache das für mich (siehe oben).
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 17 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 10.01.20, 16:24Zum zitierten Beitragden ganzen aufwand machst du für dich, weil du es dir selbst wert bist und die unterschiede auch wahrnimmst.Da hast Du absolut Recht. Das ist so.
LG, Christian
Andre Lagrange Andre Lagrange   Beitrag 18 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein bischen offtopic: Warum magst Du keine Pigmentdrucker? Was die Haltbarkeit betrifft, sind die meines Wissens unübertroffen, und das die etwas weniger leuchten als ein Monitorbild muss auch kein Nachteil sein, ein Druck im Rahmen an der Wand ist halt etwas anderes als ein Monitorbild.
Li.Li Li.Li   Beitrag 19 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 10.01.20, 16:24Zum zitierten Beitragden ganzen aufwand machst du für dich, weil du es dir selbst wert bist und die unterschiede auch wahrnimmst. erwarte von anderen nicht zu viel! überfordere sie nicht! denn du kannst deine maßstäbe nicht auf andere 1:1 übertragen. das ist wie ein bild aus einer DSLR mit spitzenoptik davor vs handybildchen. für die meisten reich letzteres vollkommen aus. und so ist es auch bei der weitergabe von kleinformatigen ausdrucken.

Etwas kurios bei dem Thema finde ich, dass sich sehr viele Leute eine sauteure Kameraausrüstung zulegen, weil sie meinen deutliche Unterschiede zu günstigeren Modellen zu sehen. Dann lassen sie aber - sowohl bei Bildern wie auch bei Fotobüchern - alles nur beim billigsten Anbietern ausdrucken, weil man ja eh keine Unterschiede sieht...
Li.Li Li.Li   Beitrag 20 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andre Lagrange 10.01.20, 18:19Zum zitierten Beitrag...und das die etwas weniger leuchten als ein Monitorbild muss auch kein Nachteil sein, ein Druck im Rahmen an der Wand ist halt etwas anderes als ein Monitorbild...

Jeder Druck leuchtet weniger als ein Monitorbild. Weil er gar nicht leuchtet.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 21 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Li.Li 11.01.20, 10:08Zum zitierten BeitragZitat: Photonenbändiger 10.01.20, 16:24Zum zitierten Beitragden ganzen aufwand machst du für dich, weil du es dir selbst wert bist und die unterschiede auch wahrnimmst. erwarte von anderen nicht zu viel! überfordere sie nicht! denn du kannst deine maßstäbe nicht auf andere 1:1 übertragen. das ist wie ein bild aus einer DSLR mit spitzenoptik davor vs handybildchen. für die meisten reich letzteres vollkommen aus. und so ist es auch bei der weitergabe von kleinformatigen ausdrucken.

Etwas kurios bei dem Thema finde ich, dass sich sehr viele Leute eine sauteure Kameraausrüstung zulegen, weil sie meinen deutliche Unterschiede zu günstigeren Modellen zu sehen. Dann lassen sie aber - sowohl bei Bildern wie auch bei Fotobüchern - alles nur beim billigsten Anbietern ausdrucken, weil man ja eh keine Unterschiede sieht...


in der tat - es ist kurios. aber es ist auch müßig, über die widersprüchlichkeiten menschlichen handelns zu diskutieren. da die fotografie für die meisten von uns keine notwendigkeit darstellt, sind bestimmte dinge rational auch nicht zu erklären. es geht wohl mehr um spaß und spieltrieb.

und nein - man sieht es den bildern nicht an, ob sie z.b. mit einer eos 5.x oder eos 100, eos 40 u.u.u. gemacht wurden. zumindest den meisten. man macht sicherlich in grenzbereichen mit einer eos 5.x noch sachen, die mit der eos 40 nicht mehr möglich sind, oder wenn, dann nur entsprechenden qualitätsverlusten. aber wann erreicht ein otto-normal-knipser diesen grenzbereich?

mir hat ein bildredakteur einer großen agentur vor gut 10 jahren mal gestanden: "eos 400 oder eos 1dmk3 - vollkommen egal. in einem blindtest würden selbst unsere profis die unterschiede nicht sehen. eine zuordnung zu einem der beiden modelle klappt bei 99% aller eingereichten bilder nicht. die trefferquote "richtig" läge vllt bei 25-30% und das ist dann nicht erkennen, sondern "glück gehabt". stellte man die aufgabe für 100 bilder in einer verteilung von 50:50 und die tester würden ist in allen fällen für ein modell entscheiden, würde sich auch eine 50:50 teilung ergeben. anders: wäre nur ein bild von einer eos 400 drin, die anderen 99 alle von einer eos 1d mk3, hätte man zwischen dem 40. und 60. bild die höchste wahrscheinlichkeit, das der eos 400 rauszufischen. und das ist auch so."
Andre Lagrange Andre Lagrange   Beitrag 22 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@ lilli: Physikalisch hast du selbsverständlich recht. Aber auch Druckbilder können als umgangssprachlich als leuchtend empfunden werden. Und Pigmentfarben sind nunmal etwas weniger schrill. Geschmacksache wie so vieles.
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 23 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andre Lagrange 10.01.20, 18:19Zum zitierten BeitragEin bischen offtopic: Warum magst Du keine Pigmentdrucker? Was die Haltbarkeit betrifft, sind die meines Wissens unübertroffen, und das die etwas weniger leuchten als ein Monitorbild muss auch kein Nachteil sein, ein Druck im Rahmen an der Wand ist halt etwas anderes als ein Monitorbild.Hallo Andre! Nicht mögen wäre vielleicht etwas übertrieben, aber ich bevorzuge in jedem Fall farbstoffbasierte Tinten weil diese beim Druck wirklich in die Papieroberfläche eindringen, während bei Pigmenttinte die Pigmentpartikel mehr oder weniger auf der Oberfläche bleiben. Das führt dann besonders bei Hochglanzpapieren zu "stumpfen" Bereichen, speziell in den Tiefen. Um dieses Dilemma zu beheben wird beim Pigmentdruck daher am Schluß noch eine Art Klarlack auf die Oberfläche aufgebracht, aber nur bis etwas über die eigentliche Bildgrenze hinaus, was das bei Drucken mit Rand etwas seltsam wirkt. Bei Pigmenttintenpatronen befinden sich die Pigmentpartikel in einer Art Öl(emulsion) und bei längerem Nichtgebrauch sinken diese Partikel langsam zum Boden des Behälters und die Tinte wird unbrauchbar.
Die Langzeitstabilität ist sicherlich bei Pigment höchsten aber bei den neueren Farbstofftinten (bei Canon Chroma Life) hoch genug. 100! Jahre. Ha, ha,ha! Und hinter Glas ohnehin kein Problem.
Ich hoffe, ich habe meine persönlichen Gründe deutlich machen können.
LG, Christian
Andre Lagrange Andre Lagrange   Beitrag 24 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Verstanden, Danke! Das mit den Hochglanzpapieren stimmt, die verwende ich deswegen auch nicht.
Andre Lagrange Andre Lagrange   Beitrag 25 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Habe noch das dazu gefunden:

"Canon's latest dye ink, ChromaLife 100, is promoted to perform well in terms of print life - albiet with several specific display condition requirements. Canon claims extended print life up to 20 years on a Canon paper when displayed under UV glass and controlled environmental conditions.

Our test on UltraPro Satin using ChromaLife ink increased print life by at least a factor of two as compared to previous Canon dye inks. Though we do not feel ChromaLife is an "archival" ink per se, the image life improvement coupled with outstanding color saturation makes this ink a dynamic player in the market"

https://www.redrivercatalog.com/infocen ... fe100.html
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 26 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andre Lagrange 11.01.20, 15:14Zum zitierten BeitragCanon claims extended print life up to 20 years on a Canon paper when displayed under UV glass and controlled environmental conditions.Das ist doch ok. Länger lebt ein klassisch auf Fotopapier belichteter Abzug unter diesen Bedingungen wahrscheinlich auch nicht ohne Einbußen.
LG, Christian
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben