Farbstich mit Canon PIXMA IP8750

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Luise Sven Luise Sven Beitrag 1 von 1
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich drucke meine Fotos seit geraumer Zeit selber, hauptsächlich in schwarzweiß, aus Lightroom oder Photoshop.
Habe seit einer Woche einen Canon PIXMA IP8750 mit 6 Tintenpatronen (2x schwarz, 1x Grau, 1x Gelb, 1x Magenta, 1x Cyan, alle original Canon) und habe mir ICC-Profile für die Papiersorten, die ich immer wieder verwende, erstellen lassen.
Leider bekomme ich mit keinem Profil einen reinen schwarzweißen Abzug, obwohl alle Einstellungen stimmen (Farbverwaltung durch Bildbearbeitungsprogramm aktiviert, Farbverwaltung im Drucker deaktiviert, richtiges ICC-Profil in Lightroom bzw. Photoshop geladen, beide Renderprioritäten Perzeptiv bzw. Relativ farbmetrisch getestet etc.). Man bemerkt den leichten Farbstich (entweder Magenta oder Grün/Cyan) vor allem an weichen Übergängen.
Ich erstelle immer einen Softproof in Lightroom/Photoshop, um eine Vorschau des Endergebnisses zu bekommen, dabei aktiviere ich die Optionen Papierfarbe simulieren und Tiefenkompensierung.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Drucker oder einen Tipp?

Ich weiß, das Thema Farbstich beim Drucken ist schon oft hier diskutiert worden, aber meistens haben die User keine ICC-Profile für das verwendete Papier erstellen lassen oder sie überlassen dem Drucker die Farbverwaltung, daher wage ich nochmals die Frage.

Danke im Voraus, Lory

P.S. Ich verwende einen kalibrierten Monitor Eizo 240
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben