Bildbearbeitungsprogramm für Linux

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
mumimutti mumimutti   Beitrag 1 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
ich habe Linux auf meinem PC und das Bildbearbeitungsprogramm Darktable. Das ist super, aber ich kann keine Fotos überlagern und so keine Collagen herstellen. Was könnt ihr mir für Linux empfehlen?
LG Mumimutti
Holger L Holger L   Beitrag 2 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Gimp
Frank Monemail Frank Monemail   Beitrag 3 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Gimp
TLK TLK   Beitrag 4 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich darf mich den Beiträgen 2 und 3 anschließen... ;)
Filmrolle Filmrolle   Beitrag 5 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Vorschreiber haben völlig Recht !

Gimp ist kostenlos, die Anleitung dazu im Netz verfügbar, auch unter der Bezeichnung
GNU Image Manipulation Program zu finden.

Aber:
Der Einstieg ist nich so leicht, habe selber aus Ungeduld den Einstieg abgebrochen.

Unter
https://www.heise.de/download/products/linux#?os=LINUX
findest Du eine umfangreiche Sammlng an Linux-Programmen, schau' dort mal in
die Kategorien "Foto" und "Grafik" ob sich da etwas leichtere Kost nach Deinen Bedürfnissen befindet.
Frank Monemail Frank Monemail   Beitrag 6 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Filmrolle 17.08.20, 12:46Zum zitierten BeitragAber:
Der Einstieg ist nich so leicht, habe selber aus Ungeduld den Einstieg abgebrochen.


Wenn man das so liest kommt unterschwellig der Gedanke hoch, dass Photoshop ganz easy zu handhaben wäre.
Auch hier ist der Einstieg geprägt von Blut, Schweiß und einem nicht zu unterschätzenden Zeitaufwand.
Ist man dann einmal auf PS konditioniert ist jedes andere Programm noch schwerer zu erlernen, da man sich einen gewissen Standard einverleibt hat.

Fazit: Egal welches Programm - Einarbeitung ist von Nöten.
Thomas.T. Thomas.T. Beitrag 7 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was ist denn mit Krita ?

die Dokumantation ist leider auf englisch, aber bei Youtube finden sich einige Anleitungen:
https://www.youtube.com/watch?v=P3CuOIO66qw
Albrecht D Albrecht D Beitrag 8 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Krita? Ist das nicht ein Malprogramm?

Gruß
Albrecht
Thomas.T. Thomas.T. Beitrag 9 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
es wird immer als Malprogramm beschrieben. Wenn man sich die Beschreibung ansieht, kann es aber deutlich mehr, z.B. Ebenen, Masken etc.

Ist eine alte Sache - man sieht viel zu viele Beriche über Programme, Software etc., in denen sich die Autoren die beschriebenen Sachen nur sehr oberflächlich angesehen haben, wenn überhaupt. Selbst das Abschreiben ganzer Formulierungen bis hin zu kompletten Absätzen wird immer übler.
Pixelpiet Pixelpiet Beitrag 10 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Krita habe ich auch unter Linux installiert. Taugt auch recht gut zur "normalen" Bildbearbeitung, bis hin zu weiteren Experimenten (bringt ja auch anderweitig sehr leistungsfähige Bildbearbeitungsfunktionen). ich nutze es aber nicht vorrangig dafür, da ich auch noch Photoshop in einem anderen BS installiert habe und bevorzugt nutze.
Pixelpiet Pixelpiet Beitrag 11 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Frank Monemail 17.08.20, 18:10Zum zitierten BeitragIst man dann einmal auf PS konditioniert ist jedes andere Programm noch schwerer zu erlernen

Photoshop zu kennen ist sicher nicht verkehrt. hatte auch damit in den 1990ern (V3.0) angefangen und mir autodidaktisch die Funktionalitäten erarbeitet. Dabei hatte mir durchaus geholfen bereits in einem analogen labor gearbeitet und experimentiert zu haben. Viele der Werkzeuge und Funktionen wurden dadurch erheblich leichter nachvollziehbar. das Programm- und Bedienungskonzept ist ja ohnehin für viele weitere Softwares eine Art Vorbild.

Übrigens kann man auch GIMP in Richtung Photoshop pimpen ;-)
https://github.com/Diolinux/PhotoGIMP
Albrecht D Albrecht D Beitrag 12 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Pixelpiet 06.09.20, 22:42Zum zitierten BeitragÜbrigens kann man auch GIMP in Richtung Photoshop pimpen ;-)
https://github.com/Diolinux/PhotoGIMP
Ich glaube, das ist eine Mogelpackung. Einen großen Unterschied zum normalen GIMP fand ich jetzt nicht. Es ist und bleibt einfach GIMP

Gruß
Albrecht
FBothe FBothe   Beitrag 13 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mutti ist wohl nicht mehr da, oder?

Egal: GIMP
Pixelpiet Pixelpiet Beitrag 14 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Albrecht D 07.09.20, 17:35Zum zitierten BeitragIch glaube, das ist eine Mogelpackung.

Ja sicher ist es das :-) Aus GIMP wird man nicht so ohne weiteres ein Photoshop machen (können). Aber der Trick/Patch sorgt eben für eine so ähnlich wie mögliche Benutzeroberfläche, Werkzeugicons und dreht glaube ich auch etwas an den Tastaturkürzeln und der Gleichen :-)

Ausprobiert hatte ich es selbst auch noch nicht. Auch weil ich GIMP nicht installiert habe.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben