Schärfe bei Nachtaufnahmen verbessern?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
nonameguzzi nonameguzzi   Beitrag 1 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
So, ich denke im Anfänger Forum ist die Frage gut aufgehoben.

Aufgrund der Jahreszeit bietet sich es natürlich an Abends/Nachts Fotografieren zu gehen, überall ist Weihnachtsbeleuchtung und es ist schon um 18 Uhr schön dunkel.

So jetzt zur eigentlichen Frage:
Wenn ich Nachts Bilder von hellen Sachen mache ist die Qualität nachehr einfach nur schlecht. Dunkle Stellen sind zu dunkel, helle Stellen zu hell, helle Stellen haben ein Schleicher aus Licht um sich herum und dazu ist alles Verwackelt und die Schärfe sitzt auch nicht da wo sie hin gehört. kurz um, ich bin beinahe besser drann mein Handy zu nehmen.

Ich habe schon mit unterschiedlichen Blendenöffnung, Belichtungszeit, Stativ, ISO, Verzögerungsauslöser, Auto und Manuellem Fokus unterschiedlichen Brennweiten, Automatik Modus ect rum probiert und ich komme zu keinem guten Ergebnis. Aus ca 200 Aufnahmen ist die eine in meinem Profil die EINZIGE welche gut genug war um sie mit Lightroom zu "retten" und bei dem einem Bild hab ich alles in den Schatten gestellt das ich jeh (zb mit oben beschriebenen Handy und dessen Automatik) hin bekommen habe....

Hier ein kurzes Bsp was ich mit schlechter Qualität meine: https://cdn.discordapp.com/attachments/ ... SC5067.JPG

Es muss doch möglich sein das ein Foto nicht nur durch Zufall mit einer 0,5% Chance mal scharf und ordentlich belichtet ist.

Gibts evtl irgendeine Sache die ich verpennt habe?
pzinken pzinken Beitrag 2 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das Beispielbild ist verwackelt ;-)
Verwende ein stabiles (!) Stativ, niedrige ISO, Fernauslöser (oder zur Not Selbstauslöser), manuelle Fokussierung und fotografiere besser zur "blauen Stunde", also bevor es völlig dunkel ist. Wenn du dann noch verschiedene Belichtungszeiten ausprobierst und mit RAW Bearbeitungsspielraum schaffst, sollte da deutlich besseres herauskommen.
nonameguzzi nonameguzzi   Beitrag 3 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das es verwackelt ist sehe ich selber.... Auf einem halbwegs guten Stativ war es, Selbstauslöser wurde verwendet, Manueller Fokus war mithilfe der Kantenanhebung eingestellt, ISO war bei der Aufnahme glaub bei 400 oder 800 müsste für alle Daten nochmal in die RAW schauen. Blende müsste auf 2.8 offen gewesen sein und Belichtung wird im Bereich 1 oder 2 Sekunden gewesen sein.
Manfred Hunger Manfred Hunger   Beitrag 4 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nonameguzzi 13.12.19, 00:51Zum zitierten Beitrag… Hier ein kurzes Bsp was ich mit schlechter Qualität meine: https://cdn.discordapp.com/attachments/ ... SC5067.JPG

Es muss doch möglich sein das ein Foto nicht nur durch Zufall mit einer 0,5% Chance mal scharf und ordentlich belichtet ist. …


Moin nonameguzzi ,

beim von Dir verlinkten Bild, als auch dieses

Altensteig bei Nacht Altensteig bei Na… nonameguzzi 10.12.19 1

aus Deinem Profil fällt mir spontan HDR ein.

HDR bedeutet, dass von einem Motiv mehrere Aufnahmen in unterschiedlicher Belichtung aufgenommen werden. Selbstverständlich werden diese Aufnahmen mit der Kamera auf dem Stativ gemacht. Die Aufnahmen werden dann in der Bildbearbeitung zu einem Bild zusammengefügt.

Mein Vorschlag:
Befass Dich einmal mit HDR-Fotografie; vielleicht hilft ja auch dieser Link
https://fotoschule.fotocommunity.de/hdr-mit-der-kamera/
zu einem Beitrag in der fotocommunity-Fotoschule weiter.

LG Manfred
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 5 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Du kannst da die verschiedensten Probleme haben:
1. Verwackelt -> Spiegelvorauslösung. Das Stativ ist bei kürzeren Brennweiten selten das Problem, wenn man weiß, wie man damit arbeitet,
2. Coma (helle Lichtquellen werden zu schmierigen Flecken) -> Abblenden und/oder besseres Objektiv verwenden. Es gibt da beim Abblenden aber einen Sweet-Spot. Ab Blende 8 wirds eher wieder schlechter (wenn man keine Blendensterne mag)
3. Dynamikumfang: bei Nachtaufnahmen stehts sehr hoch. Daher als erstes mal ISO auf Basiswert (bei ISO 800 verschenkst Du schnell mal 2 Blenden). RAW-Workflow ist auch zu empfehlen. Ansonsten HDR, was aber eine Kunst für sich ist.
Viel Erfolg!
Thomas
nonameguzzi nonameguzzi   Beitrag 6 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der Beitrag über HDR sieht interessant aus ich habe mich mal eben durch das Menü meiner A77 gekämpft und leider garnichts in der Richtung gesehen. Das würde ja dann bedeuten ich müsste 3 Aufnahmen mit unterschiedlichem ISO oder Belichtungszeit (???) Per Fernauslöser mit einem Stativ machen und schauen wie ich die 3 Raw's nacher im Lightroom zusammen basteln kann...

Zitat: Thomas Braunstorfinger 13.12.19, 15:47Zum zitierten Beitrag Abblenden und/oder besseres Objektiv verwenden.


Objektiv ist das SAL1650DT sieht für mich Krater und Staubfrei aus und liegt immerhin in der ca 500€ Preisklasse (neu) sooo wahnsinnig schlecht dürfe das ja nicht sein.

Zitat: Thomas Braunstorfinger 13.12.19, 15:47Zum zitierten Beitrag3. Dynamikumfang: bei Nachtaufnahmen stehts sehr hoch. Daher als erstes mal ISO auf Basiswert (bei ISO 800 verschenkst Du schnell mal 2 Blenden). RAW-Workflow ist auch zu empfehlen.

Das hab ich jetzt nicht wirklich verstanden^^
mww schmidt mww schmidt   Beitrag 7 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hier ein Video für die Grundlagen
https://www.youtube.com/watch?v=SNb8BVNXR7o
gruß michael
WolfgangKI WolfgangKI   Beitrag 8 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Den Stabi in dem SAL1650DT hast Du doch auf dem Stativ abgeschaltet..

WolfgangKI
nonameguzzi nonameguzzi   Beitrag 9 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe in der Kamera "SteadyShot" abgeschalten, das müsste das Objektiv ja auch abschalten.

Das Video nehme ich mir zu herzen und probier das mal aus, aktuell sind die Witterungsverhätnisse nicht so toll komme da erst im Laufe der nächsten Woche zu.
mww schmidt mww schmidt   Beitrag 10 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Sollte das Objektiv einen Schalter für Stabi haben sollte dieser auch ausgeschaltet sein.
Jedenfalls ist es bei meiner Sony so.
Hatte es mal vergessen am Objektiv auszuschalten und alles war verwackelt obwohl es in der Kamera auf aus war.
nonameguzzi nonameguzzi   Beitrag 11 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also das SAL1650DT hat zumindest Mal keinen Schalter für den Stabi (nur MF/AF) also gehe ich von aus es hat keinen Stabi (wenn doch wär das ziemlich nervig)
Naja was soll's heute soll laut DHL mein 2. (und ich hoffe vorerst letztes) Objektiv kommen ein SAL70300G (dann hab ich ein Standart und ein Zoom) und das hat defenitiv einen Schalter zum Stabi abschalten dann kann ich's ja auch damit probieren.
Ich habe ehrlich gesagt reichlich wenig Lust die Kamera oder das Standart Zoom zu wechseln nur weil Nachts ein paar Bilder nicht auf Anhieb funktionieren ich suche den Fehler lieber erst bei mir das kommt billiger ;)
WolfgangKI WolfgangKI   Beitrag 12 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der Fehler wird nicht bei Dir liegen. Es könnte auch sein, das das verwendete Objektiv für Nachtaufnahmen nicht geeignet ist..

Ich würde es einmal mit einer lichtstarken Festbrennweite versuchen, gleicher Standort, gleiche Lichtsituation. Das Objektiv kann auch gemietet werden..

WolfgangKI
FBothe FBothe   Beitrag 13 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nonameguzzi 13.12.19, 21:33Zum zitierten BeitragDas würde ja dann bedeuten ich müsste 3 Aufnahmen mit unterschiedlichem ISO oder Belichtungszeit (???) Per Fernauslöser mit einem Stativ machen

Jein. Du musst drei Aufnahmen (bei fest eingestellter ISO max. 1600) mit unterschiedlicher Belichtung machen. Das geht zum Beispiel manuell ganz einfach, indem du im Programm A bei jeder Aufnahme die Belichtungskorrektur änderst, also z.B. -1 , 0 , +1.
Du kannst aber auch auf das Programm M schalten und dann den eingebauten Belichtungsmesser für die erste Aufnahme nehmen, dann die Zeit bei der zweiten Aufnahme um eine Stufe reduzieren und bei der dritten um eine Stufe verlängern.
Oder deine Kamera kann das automatisch. :-)
Dietrich Kunze Dietrich Kunze   Beitrag 14 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nonameguzzi 13.12.19, 00:51Zum zitierten BeitragHier ein kurzes Bsp was ich mit schlechter Qualität meine: https://cdn.discordapp.com/attachments/ … SC5067.JPG

Man sieht, wie Du schon selber bemerkt hast, die Verwacklung. Irgendetwas hat deine Kamera bewegt.
In dem oben verlinkten Bild fehlen leider alle EXIF-Daten. Könntest Du vielleicht das Bild nochmal mit diesen
Informationen bereitstellen?
War die Stelle, von wo Du fotografiert hast, eigentlich windgeschützt, bzw. war es windig? Bei einer Belichtgungszeit von bis zu 2 Sekunden wäre in dem Falle natürlich Verwacklung nicht zu vermeiden..
nonameguzzi nonameguzzi   Beitrag 15 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich muss nochmal schauen wie ich hier Bilder hochlade die ich nicht in irgendeinem Feed drinn haben will ich meine wer bei Fotos durch klickt will ja nicht die Verwackelten Dinger sehen...

Ich schreibe dir die Daten dennoch kurz:
Sony SLT-A77V
DT 16-50mm F2,8 SSM
6000x4000 23,59mb
ISO 800
50mm
f/2,8
1sec

Es war nicht Windgeschützt aber beinahe Windstill (kaum spürbarer wind)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben