Makroobjektiv für Einsteiger mit EOS 760d

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 31 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich halte das ja für ein Gerücht, dass die Bildkomposition mit Stativ, und meinetwegen auch mit Schelle und Makroschlitten, leichter fällt als aus der Hand.

Und wenn ein Makro 128gr oder 185gr wiegt, also vermeintlich leichter ist als jedes Gehäuse, dann wäre solch eine Schelle eine Fehlkonstruktion.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 32 von 44
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hermann Klecker 22.10.19, 09:40Zum zitierten BeitragIch halte das ja für ein Gerücht, dass die Bildkomposition mit Stativ, und meinetwegen auch mit Schelle und Makroschlitten, leichter fällt als aus der Hand.


Sowas kann nur jemand schreiben der mit der Makrofotografie nie wirklich was abgewinnen konnte.
- Wie machst Du frei Hand Bilder bei gutem Licht - ich bin regelmässig bei 1-5 Sekunden!
- Wie bewertest Du den Hintergrund,
- wie machst Du die Bildgestaltung,
- wie stellst Du sicher, dass die Schärfeebene korrekt liegt?
- Was ist mit der Ausrichtung der Schärfeebene, es reicht halt nicht nur mal auf den Kopf mit Autofokus draufzuhalten, um die Schärfentiefe maximal auszunutzen musst Du etwas weiter nach vorne Fokussieren weil sonst verschenkst Du bei den meisten Motiven die Hälfte der eh schon knappen Schärfentiefe
- Wie machst Du eine vernünftige Lichtführung mittels Reflektoren und Diffusoren?

Sorry, aber frei Hand geht etwas Knippserei, selbst mit dem besten Bildstabilisator kommst Du nicht einmal in die Nähe der oftmals erforderlichen Verschlusszeiten.

Und bei der Makrofotografie muss man auch warten können bis etwas passiert. Ich habe schon 4 Stunden vor einer Orchideenblüte ausgeharrt um die darin schlafende Biene nach der Erwärmung beim sich daraus herausfalten zu fotografieren - Bildbeschnitt und Schärfeebene einmal festgelegt. Die hat immer wieder Anstalten gemacht aufzustehen, da wäre frei Hand gar nichts gegangen weil bis die wirklich heraus kam wärest Du so im Eimer gewesen dass vor lauter Muskelzittern dass Du kein scharfes Bild zustande bekommen hättest, geschweige denn den Moment an dem die langen Fühler aus der Blüte herauslaviert wurden.

Oder man muss mehrere Bilder machen um die richtige Pose des Insektes zu erwischen. Eine Sandbiene oberhalb eines Frauenschuhs nachdem sie sich aus der Blüte mit dem Pollenpaket auf dem Rücken herausgequetscht hat ist schon interessant, hab dann aber sogar zwei auf der gleichen Blüte und beide sind sich wild am Putzen weil sie die ganze Pampe wieder loswerden wollen - da bedarf es auch Ausdauer und genauer Kameraausrichtung um beide Bienen in der Schärfe zu haben und dann den richtigen Moment zu erwischen in dem sie zwar Bewegung in den Fühlern und Beinen zu haben aber ansonst recht scharf abgebildet werden können.
FBothe FBothe   Beitrag 33 von 44
4 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 22.10.19, 10:42Zum zitierten BeitragIch habe schon 4 Stunden vor einer Orchideenblüte ausgeharrt um die darin schlafende Biene nach der Erwärmung beim sich daraus herausfalten zu fotografieren

Wo kann man diese Bilder denn mal bestaunen? Hier in der fc ist dein Profil vollkommen leer.
joachimx joachimx   Beitrag 34 von 44
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FBothe 22.10.19, 18:40Zum zitierten BeitragWo kann man diese Bilder denn mal bestaunen? Hier in der fc ist dein Profil vollkommen leer.
Würde ich auch mal gerne sehen.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 35 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nur sehen statt warten funzt auch.
Selbst freihand.
Das letzte Licht leuchtet ! Das letzte Licht… effendiklaus 28.06.15 14
Ich sehe das alles nicht so eng.

Mit zwanglosen Grüßen.

P.S. mal schauen was der TO erfährt.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 36 von 44
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 22.10.19, 10:42Zum zitierten BeitragZitat: Hermann Klecker 22.10.19, 09:40Zum zitierten BeitragIch halte das ja für ein Gerücht, dass die Bildkomposition mit Stativ, und meinetwegen auch mit Schelle und Makroschlitten, leichter fällt als aus der Hand.


Sowas kann nur jemand schreiben der mit der Makrofotografie nie wirklich was abgewinnen konnte.
- Wie ...


Autostacking.

Hat Grenzen. Geht aber. Man muß die Grenzen halt kennen, wie in jedem Genre der Fotografie und mit jeder Hardware, die man dazu einsetzt. Ein Handy beispielsweise sorgt für enorme Tiefenschärfe. So sehr sogar, dass sie Software und Mehrfachlinsentechniken einsetzen, um den viel gestressten Mittelformatlook zu simulieren.

Ich verzichte übrigens darauf, zu bewerten, was ich von jemandem halte, der so etwas von sich gibt, wie Du in dieser Diskussion. Ich fände es knorke, wenn wir beide das Ganze auf der Sachebene belassen könnten, ganz ohne persönlich zu werden.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 37 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FBothe 22.10.19, 18:40Zum zitierten BeitragZitat: K.G.Wünsch 22.10.19, 10:42Zum zitierten BeitragIch habe schon 4 Stunden vor einer Orchideenblüte ausgeharrt um die darin schlafende Biene nach der Erwärmung beim sich daraus herausfalten zu fotografieren

Wo kann man diese Bilder denn mal bestaunen? Hier in der fc ist dein Profil vollkommen leer.


Das bleibt es auch weil diese Bilder für ein Buchprojekt vorbehalten sind.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 38 von 44
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 22.10.19, 20:01Zum zitierten BeitragNur sehen statt warten funzt auch.
Selbst freihand.
Das letzte Licht leuchtet ! Das letzte Licht… effendiklaus 28.06.15 14


Das darfst Du aber auch nicht grösser als 200 Pixel breit zeigen...
FBothe FBothe   Beitrag 39 von 44
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 24.10.19, 10:57Zum zitierten BeitragZitat: FBothe 22.10.19, 18:40Zum zitierten BeitragZitat: K.G.Wünsch 22.10.19, 10:42Zum zitierten BeitragIch habe schon 4 Stunden vor einer Orchideenblüte ausgeharrt um die darin schlafende Biene nach der Erwärmung beim sich daraus herausfalten zu fotografieren

Wo kann man diese Bilder denn mal bestaunen? Hier in der fc ist dein Profil vollkommen leer.


Das bleibt es auch weil diese Bilder für ein Buchprojekt vorbehalten sind.


... und die anderen?
Labium-majus Labium-majus Beitrag 40 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe das Tamron erhalten und kann leider keinen Vergleich zu anderen Objektiven bieten. Aber das folgende Foto ist auf entsanden, als die Kamera auf einer Ablage stand. Es ist unbearbeitet.
https://img.fotocommunity.com/img-27213 ... 8e491f8ffa

Vielen Dank für die konstruktiven Beiträge. Den restlichen wünsche ich, dass Sie sich einmal persönlich treffen und hoffe, dass der Umgang dann weniger offensiv ist.
WolfgangKI WolfgangKI   Beitrag 41 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das ist ein gutes Makro-Objektiv- das Beispiel ist gelungen..

WolfgangKI
FBothe FBothe   Beitrag 42 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Labium-majus 02.11.19, 22:11Zum zitierten BeitragIch habe das Tamron erhalten und kann leider keinen Vergleich zu anderen Objektiven bieten. Aber das folgende Foto ist auf entsanden, als die Kamera auf einer Ablage stand. Es ist unbearbeitet.
https://img.fotocommunity.com/img-27213 ... 8e491f8ffa


Ich kann dein Bild nicht öffnen; vielleicht hast du es noch nicht veröffentlicht. VG Frank
Labium-majus Labium-majus Beitrag 43 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es sollte unter
IMG IMG Labium-majus 05.11.19 0
zu f finden sein
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 44 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich glaube, da etwas Sensordreck etwas erhöht und links der Mitte zu sehen, nur so als Hinweis. Würde ich mal prüfen. Blende weit schließen (11-16) und gegen eine weiße Fläche fotografieren.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben