Kaufberatung für Kompaktkamera

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
wennmben wennmben neu Beitrag 1 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Guten Tag zusammen!

Meine Name ist Ben und ich hoffe, ihr könnt mir bei einer kleinen Frage helfen.

Ich suche eine vernünftige Kompaktkamera bis circa 300 Euro, leider kenn ich mich mit der Materie überhaupt nicht aus.

Zur Zeit besitze ich eine IXUS 175, die damals um die 100 Euro gekostet hat, ich benötige Sie hauptsächlich für Portrait-Aufnamen und sonstige alltägliche Schnappschüsse.

Bin mit der Bildqualität aber nicht wirklich zufrieden und würde gerne jetzt ein paar Euro mehr investieren für etwas vernünftigeres. (Einstellungen sind soweit angepasst, es wird ein Stativ verwendet)

Ich kenne mich natürlich mit der Materie nicht aus, falls es so sein sollte, dass ich mit einer Kamera -300€ bezüglich Bildqualität nicht wirklich weiter komme, bitte ich um Info.

Ich hatte mir auch ein paar Testseiten angeschaut, kann aber auch hier nicht beurteilen, wie "gekauft" die Bewertungen sind, diese Kamera zB wurde als Testsieger genannt:
https://www.amazon.de/Sony-DSC-WX220B-D ... 982&sr=8-4

Die hat aber weniger Megapixel als meine IXUS? Ihr seht ich kenne mich wirklich nicht aus und würde mich über ein wenig Hilfe oder einen Kauftipp freuen.

Vielen Dank
wennmben wennmben neu Beitrag 2 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Okay mittlerweile habe ich mich ein wenig eingelesen und es so verstanden, dass vor allem die Sensorgröße für die Bildquali verantwortlich ist.

Diese hier mit 1 Zoll Sensor wurde empfohlen, was haltet ihr davon? Läge auch noch im Budget:
https://www.amazon.de/dp/B0089BUVG0?lin ... ~20200204~
pzinken pzinken Beitrag 3 von 23
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, wenn es um Kompaktkameras geht, ist ein 1" Sensor qualitativ sinnvoll. Dafür hast du in der Regel allerdings weniger Brennweite (Zoom) zur Verfügung. Die Sony RX100 Serie gehört nach meiner Einschätzung zu den brauchbaren in diesem Bereich, ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Allerdings würde ich zum Fotografieren das Modell III empfehlen (also noch etwas Sparen...). Das bietet einen klappbaren Monitor, einen Sucher, Wifi und eine bessere Bildqualität als die älteren Modelle.
Ein paar weitere Kosten würde ich auch einplanen: Ersatzakku, aufklebbarer Handgriff, Tasche oder Displayschutz und Objektivdeckel.
RMKraemer RMKraemer Beitrag 4 von 23
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich werf mal Kamera mit MTF-Sensor in den Ring.
Etwas über 300,-Euro ist auch schon eine neue Olympus PEN (z.B. E-PL8) mit Kit-Optik 14-42 zu haben.
In der elektroBucht gebraucht auch deutlich unter 300,-Euro
Noch recht kompakt und klein, aber schon eine richtige Systemkamera mit einem MTF-Sensor der etwa doppelt so groß wie die 1" Sensoren ist.

Gruß und wech
wennmben wennmben neu Beitrag 5 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen Dank schonmal für eure Tipps.

Bezüglich der Systemkamera, das Kit ist das Objektiv?

Finde da Varianten mit "14-42mm EZ" und "14-42mm ll R" gibt es da einen Unterschied?
RMKraemer RMKraemer Beitrag 6 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gucks du z.B. hier:
https://photo.stackexchange.com/questio ... ctive-lens
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 7 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: wennmben 04.02.20, 01:28Zum zitierten BeitragBin mit der Bildqualität aber nicht wirklich zufrieden

Beschreibe das doch mal.
MissC MissC Beitrag 8 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bisher hast du ja eine sehr kleine und leichte Kamera.
Soll die neue auch wieder relativ klein und leicht sein oder spielen Größe und Gewicht keine Rolle?

Ich frage, weil schon die RX100 ein Stück größer ist als deine IXUS und doppelt so schwer.
Eine Systemkamera mit Kitzoom - selbst eine kleine wie die PL8 mit dem 14-42mm Pancake-Zoom - ist noch einmal ein Stückchen größer und schwerer.

Solltest du schon wissen, dass du an einer Systemkamera nie etwas anderes als ein lichtschwaches Kitzoom nutzen wirst, geht meine Empfehlung auch in Richtung RX100. Im Idealfall ab der III, @pzinken hat schon ein paar Gründe genannt, wobei auch die II schon ein Klappdisplay und Wifi hat.

Die III hat darüber hinaus:
Sucher
24 mm Anfangsbrennweite (also mehr Weitwinkel) - dafür weniger Telebrennweite
lichtstärkeres Objektiv
mehr Zugriffsmöglichkeiten über Fn-Taste
ND-Filter
Zebra-Funktion
noch kleiner einstellbares AF-Feld
frei belegbare C-Taste
Blitz kann manuell per Schieber aktiviert werden, man muss nicht mehr ins Fn-Menü
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 9 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich scheu mich nicht vor grösseren und schwereren Kameras.
Ganz im Gegenteil. Für mich ist das eher ein Kaufargument. Da hab ich was ordentlich stabiles in der Hand, was nicht jedes kleine Körperzittern 1:1 überträgt.
Bei einem Budget von 300€ würde ich mal den Gebrauchtmarkt durchforsten.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 10 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jürgen W2 06.02.20, 23:52Zum zitierten BeitragZitat: wennmben 04.02.20, 01:28Zum zitierten BeitragBin mit der Bildqualität aber nicht wirklich zufrieden

Beschreibe das doch mal.


Ein Bild hier reinstellen, samt Kritik.
wennmben wennmben neu Beitrag 11 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Erst einmal vielen Dank für die neuen Rückmeldungen.

ich hatte mich jetzt tatsächlich schonmal nach einer RX-100 M3 umgesehen, neu und auch gebraucht.

Ein 2-monate alte Kamera (inkl. Rechnung, Topzustand) wurde mir für 360€ angeboten, inkl. Zubehör.
Bin mit dem Anbieter noch am verhandeln und würde bei 350€ denke ich zuschlagen.

Die Bilder der IXUS175 sind einfach nicht scharf genug, vorallem wenn man reinzommt, das ist halt eine komplette Einsteigerkamera denke ich.

Bezüglich Gewicht und Größe mache ich mir weniger Sorgen, da ich recht kräftig bin und auch große Hände habe.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 12 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 07.02.20, 19:51Zum zitierten BeitragZitat: Jürgen W2 06.02.20, 23:52Zum zitierten BeitragZitat: wennmben 04.02.20, 01:28Zum zitierten BeitragBin mit der Bildqualität aber nicht wirklich zufrieden

Beschreibe das doch mal.


Ein Bild hier reinstellen, samt Kritik.


Irgendeine Kamera empfehlen, kann hier jeder. Da hast Du schon mal zwei, die Deinen Bedarf feststellen wollen, um dann DIR zu empfehlen, was DU brauchen könntest.

Aber das willst Du wohl nicht. Dann kommt von mir auch nichts.
MissC MissC Beitrag 13 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nun, zumindest der Bedarf "schärfere Aufnahmen" wurde ja genannt.

Um Anwenderfehler erst einmal ausschließen zu können ist ein Beispielbild natürlich immer hilfreich.
Aber die IXUS hat nun einmal einen winzigen Sensor und ein sehr lichtschwaches Objektiv. Wenn dann noch die Lichtverhältnisse nicht optimal sind kann man sich schon denken, dass aufgrund höherer ISO-Werte das Bildrauschen stärker wird und somit auch der Detailverlust.
Mit einem mind. 1-Zoll-Sensor und lichtstarkem Objektiv ist in jedem Fall eine deutliche Verbesserung möglich.

Zitat: wennmben 09.02.20, 00:59Zum zitierten BeitragBezüglich Gewicht und Größe mache ich mir weniger Sorgen, da ich recht kräftig bin und auch große Hände habe.
Darum geht es nicht - selbst eine zierliche Frau mit kleinen Händen schafft es in der Regel, auch eine größere Kamera mit ein paar 100 g mehr zu tragen. Manch einer möchte aber so eine Kamera auch mal schnell in die Jacken- oder Hosentasche stecken (bitte keine Diskussion darüber ob das einer Kamera gut tut - danke!) oder in ein kleines Rucksack-Seitenfach.
Darum wollte ich mich nur vergewissern, welche Rolle Kompaktheit und Leichtigkeit für dich spielt.
MissC MissC Beitrag 14 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gelöscht weil doppelt
wennmben wennmben neu Beitrag 15 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Guten Abend zusammen,

das mit den Bildern hochladen ist schwierig, da es hauptsächlich Fotos von meiner Freundin sind, teilweise Akt, sie möchte einfach nicht, dass das entsprechend geteilt wird, ich ebenso. (das sind einfach Fotos privater Natur, welche niemand sonst sehen soll, das ist so ein kleines Hobby von uns.)

Ich hatte mich wie bereits erwähnt für die RX-100 III entschieden, auf anraten von MissC, vielen Dank nochmals!

Dabei lag auch ein längeres Buch zum Umgang mit der Kamera (nicht die Bedienungsanleitung) diese werde ich nun erstmal ein wenig studieren.

Ich habe die Kamera heute auch bereits ausprobiert, in einem Raum (draussen schon dunkel), 3 Deckenstrahler von oben, also relativ hell, vor einer weißen Oberfläche.


Als Bildmodus habe ich die intelligente Automatik verwenden, dazu den Blitz, da Bilder ohne Blitz durch den Strahler von oben selbstverständlich schattig in bestimmten Gesichtsbereichen sind.

Leider sind die Bilder recht überbelichtet, (gottseidank zu retten per Bearbeitung) das Problem hatte ich mit der IXUS nicht, ich denke das liegt am stärkeren Blitz ?

Vielleicht könntet ihr mir bei diesem Problem helfen, es gibt noch 2 weitere Blitzmodi (Langzeitsync und Sync 2. Vorh.) Desweitern habe ich auch die Möglichkeit, bei der intelligenten Bilderautomatik die Helligkeit zu reduzieren, ich weiß natürlich nicht, ob dies überhaupt einen Effekt hat, wenn man den Blitz verwenden.

Falls ich offensichtliche Fehler mache, bitte ich um Verständnis, ich bin wirklich totaler Anfänger, der gerne etwas lernen möchte.

Danke und einen guten Start in die Woche.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben