Aller Anfang ist schwer, so auch in der Fotografie: Dieses Forum bietet Einsteigern die Möglichkeit, sich von Amateuren und Profis helfen zu lassen. Nur Mut: Dumme Fragen gibt es hier nicht - jeder von uns stand einmal ganz am Anfang.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
bemo13

Sony Alpha 6000 - Schnäppchen?

Ersatzakku und externes Ladegerät mit einplanen!

Ein gutes Angebot. Es gibt noch Dinge die man gleich dazu kaufen sollte.

1. Kameratasche (Platz für Kamera, Objektive und Zubehör)
2. Ersatzakku (ob einer reicht wird die Praxis zeigen)
3. Externes Ladegerät (ist einfach praktisch, besonders im Verbund mit Ersatzakkus)
4. Speicherkarten (mindestens zwei mit 16GB oder größer)
6. Speicherkartenleser für den Computer
5. Ein Fotokurs (z.B. bei der Volkshochschule)

P.S.: Ob vor 50 Jahren die Beratung im Fotofachhandel noch gut war kann ich nicht beurteilen, dazu bin ich zu jung. Vor 40 Jahren war sie jedenfalls sehr stark vom Verkäufer abhängig. Jedenfalls habe ich vor wenigen Wochen in einem Mediamarkt ein erstklassiges Verkaufsgespräch für eine fotografische Anfängerin verfolgen dürfen.
186 Klicks
michael_lutz

Frage zu passender Kamera

Ich weiß nicht, ob das für Dich passt, aber es gibt auch spezielle Timelaps-Kameras, z.B. für Baustellen.
Dieses Video habe ich damit gemacht:
https://www.youtube.com/watch?v=Tyrqrc86W80
Vorteil: billig, robust, Batterien halten viele Wochen. Wenn mal was kaputt geht, ist der Schaden klein. Es gibt Gehäuse, um sie noch robuster zu machen.
Ich habe eine TLC200, die liefert 720p für 120 Euro.. Gibt es aber auch 1080p oder 4k.
Nachteil ist aber, dass sie schon etwas mehr Licht braucht, als eine richtige Kamera. In Deinem Fall könnte man das aber evtl. mit einer einzigen LED lösen.
Nur mal so als Anregung. Gibt natürlich auch viele Lösungen mir richtigen Kameras ;-)

In meinem Fall klebt die kleine mit Klebeband über 2 Jahre an meinem Bürofenster, Langzeitprojekt :-)
136 Klicks
hartmann-rene

Sportfotografie (Hallenfotos) mit der NIKON D3

Zitat: hartmann-rene 11.10.20, 17:321.) Sollte ich für den Hallensport eine mittenbetonte Messung oder eine Spotmessung für die Belichtung nutzen?
In der Halle nutze ich meist M da dort das Licht konstant ist. D.h. ich mach vorher ien paar Probeaufnahmen mti der Mehrfeldmessung bis ich meine Belichtungswerte habe und die werden dann in "M" beibehalten. Dann ist die eingestellte Messmethode egal. :-)
Wenn das Licht variabel ist, weil z.B. es eine Fensterfront mit Tageslicht gibt und das sich ständig ändert, dann hängt es ein wenig davon ab wo ich stehe. Wenn ich Gegenlicht habe, dann oft Selektivmessung. Bin ich auf Seiten der Fenster und Habe licht von hinten, dann komme ich mit Mehrfeldmessung gut aus.
Habe ich Licht das durch Fenster kommt das "konstant" ist, dann bin ich wieder bei "M"

Zitat: hartmann-rene 11.10.20, 17:322.) Macht mit der D3 eine Einzelfeldsteuerung oder eher eine dynamische Messfeldsteuerung Sinn? Die Kamera lässt 9, 21 oder 51 Messfelder zu! Mit der D7100 hatte ich mit 9 Feldern gearbeitet aber auch nicht immer gute Ergebnisse erzielt.
Ich persönlich überlasse ungern der Kamera die Messfeldwahl für den AF. Ich wähle meinen AF Punkt selber und die Kamera nutzt dann ggf. noch die direkt benachbarten. Hier muss man dann halt darauf achten das man beim Fotografieren auch das Messfeld auf "dem Ziel" hält.

Zitat: hartmann-rene 11.10.20, 17:323.) Mit der Schärfenachver. mit Lock-On habe ich bisher keine Erfahrungen. Welche Einstellungen sind hier für Basketball-/Handballspiele sinndvoll?
Wenn ich die Nikonanaleitung da richtig verstanden habe ist das die Einstellung wie schnell der AF von einem Objekt auf ein anderes "umspringt". z.B. du verfolgst gerade mit dem AF einen Spieler und nun rennt zwischen dir un dem Spieler ein anderer Spieler durch Bild. Die Einstellung steuert dann ob und wie schnell der AF von dem ursprünglichen Ziel auf das neue im Vordergrund umspringt.
Die Einstellung habe ich meist so eingestellt das der Wechsel nur "langsam" erfolgt und er nicht gleich umspringt sobald etwas zwischen mir und meinen ursprünglichen Ziel dazwischenläuft.
Wenn ich das Motiv wechsel dann indem ich kurz von Auslöser gehe und beim neuen Motiv neu ansetze.
Ist eine Frage wie du arbeitest. Wenn du so arbeitest das du bei halb durchgedrücktem Auslöser auch mal das Motiv wechseln willst, dann kann man die Einstellung auch etwas anders einstellen.
12.10.20, 15:23
Zitat: hartmann-rene 11.10.20, 17:321.) Sollte ich für den Hallensport eine mittenbetonte Messung oder eine Spotmessung für die Belichtung nutzen?
In der Halle nutze ich meist M da dort das Licht konstant ist. D.h. ich mach vorher ien paar Probeaufnahmen mti der Mehrfeldmessung bis ich meine Belichtungswerte habe und die werden dann in "M" beibehalten. Dann ist die eingestellte Messmethode egal. :-)
Wenn das Licht variabel ist, weil z.B. es eine Fensterfront mit Tageslicht gibt und das sich ständig ändert, dann hängt es ein wenig davon ab wo ich stehe. Wenn ich Gegenlicht habe, dann oft Selektivmessung. Bin ich auf Seiten der Fenster und Habe licht von hinten, dann komme ich mit Mehrfeldmessung gut aus.
Habe ich Licht das durch Fenster kommt das "konstant" ist, dann bin ich wieder bei "M"

Zitat: hartmann-rene 11.10.20, 17:322.) Macht mit der D3 eine Einzelfeldsteuerung oder eher eine dynamische Messfeldsteuerung Sinn? Die Kamera lässt 9, 21 oder 51 Messfelder zu! Mit der D7100 hatte ich mit 9 Feldern gearbeitet aber auch nicht immer gute Ergebnisse erzielt.
Ich persönlich überlasse ungern der Kamera die Messfeldwahl für den AF. Ich wähle meinen AF Punkt selber und die Kamera nutzt dann ggf. noch die direkt benachbarten. Hier muss man dann halt darauf achten das man beim Fotografieren auch das Messfeld auf "dem Ziel" hält.

Zitat: hartmann-rene 11.10.20, 17:323.) Mit der Schärfenachver. mit Lock-On habe ich bisher keine Erfahrungen. Welche Einstellungen sind hier für Basketball-/Handballspiele sinndvoll?
Wenn ich die Nikonanaleitung da richtig verstanden habe ist das die Einstellung wie schnell der AF von einem Objekt auf ein anderes "umspringt". z.B. du verfolgst gerade mit dem AF einen Spieler und nun rennt zwischen dir un dem Spieler ein anderer Spieler durch Bild. Die Einstellung steuert dann ob und wie schnell der AF von dem ursprünglichen Ziel auf das neue im Vordergrund umspringt.
Die Einstellung habe ich meist so eingestellt das der Wechsel nur "langsam" erfolgt und er nicht gleich umspringt sobald etwas zwischen mir und meinen ursprünglichen Ziel dazwischenläuft.
Wenn ich das Motiv wechsel dann indem ich kurz von Auslöser gehe und beim neuen Motiv neu ansetze.
Ist eine Frage wie du arbeitest. Wenn du so arbeitest das du bei halb durchgedrücktem Auslöser auch mal das Motiv wechseln willst, dann kann man die Einstellung auch etwas anders einstellen.
572 Klicks
Nach
oben