Blitzlichtkorrektur durch Orange- bzw. CTO-Folie

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Holger Hessling Holger Hessling   Beitrag 1 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Servus community,

angeregt und ermutigt durch diverse youtube Videos habe ich einmal probiert, abends zuhause bei warmer Beleuchtung Personen zu portraitieren und dabei die warmen Lichter im Raum mit in die Aufnahme zu integrieren. Dazu hab ich den Weißabgleich auf 'Tageslicht' bzw. 'Blitz' gestellt und die Belichtung so gewählt, daß die besagte Umgebungsstimmung auf dem Foto festgehalten wird. Die Personen waren dann sehr dunkel bis fast ganz schwarz. Deshalb ist mit einem Blitz aufgeghellt worden. Damit das stimmungsvolle Licht nicht durch den Blitz blau wird, hat der Blitz eine Orange- bzw. CTO-Folie verpaßt bekommen. Leider ist dann die Lichtstimmung grün stichig. Warum ist das so? Was mache ich falsch bzw. habe ich bei diesem Vorgehen mißverstanden? Würde mich sehr über konstruktive Antworten freuen.

Viele Grüße
Holger
Klaus Reinke Klaus Reinke Beitrag 2 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Da Du den Blitz dem Umgebungslicht angleichst,
wähle mal Weißabgleich " Kunstlicht " oder " Auto ".
Müsste bessere Ergebnisse liefern.
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 3 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Klaus Reinke 26.02.20, 21:51Zum zitierten BeitragDa Du den Blitz dem Umgebungslicht angleichst,
wähle mal Weißabgleich " Kunstlicht " oder " Auto ".
Müsste bessere Ergebnisse liefern.
Er will doch gerade die "warme" Lichtfarbe, da wäre es kontraproduktiv den WB auf Kunstlicht einzustellen.

Ich vermute, dass der Blitz durch die Farbfolie nicht ausreichend auf das Umgebungslicht eingestellt wird.
Klaus Reinke Klaus Reinke Beitrag 4 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Kunstlicht WB könnte etwas zu kühl wirken,
mit Auto WB sieht Kunstlicht meist sehr stimmig aus.
Dann die " richtige Filterfarbe " und Stärke,
so könnte man zu einem brauchbaren Ergebnis kommen.
Mit etwas Nachbearbeitung, geht noch mehr.
Klaus Reinke Klaus Reinke Beitrag 5 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Was mir gerade noch einfällt.
Lässt sich die Kamera per Kelvin-Werte einstellen,
könnte man im Live-View eine gute Balance finden.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 6 von 8
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn man ein Foto sehen könnte, dann ließe sich da mehr dazu sagen.
Holger Hessling Holger Hessling   Beitrag 7 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich danke Euch!!!!!

... und hab heute abend wieder was dazu gelernt:

Hab noch ein bisschen herum probiert. Das was Andreas gesagt hat, "...Ich vermute, dass der Blitz durch die Farbfolie nicht ausreichend auf das Umgebungslicht eingestellt wird...", ist in meinem Fall richtig. Wenn ich die eingesetzte Filterfolie doppelt nehme, wird es sehr viel besser. Ein weiterer Punkt betrifft einen (Denk-) Fehler, den ich gemacht habe. Ich knipse zwar in RAW, hab aber das Foto auf dem Display der Kamera beurteilt. In den Kameraeinstellungen war als Farbirgendwas 'neutral' eingestellt. Das von der Kamera erzeugte Vorschaubild ist dann grün stichig. Wechsle ich die Einstellung z. B. auf 'auto', ist das Vorschaubild sehr viel schöner anzusehen, der grün Stich ist weg. In RAW hingegen sehen die beiden Bilder jedoch gleich aus. In meinem Fall sind beide 'warm'.

Das war heute eine interessante und lehrreiche Erfahrung. Ich danke Euch für's Mitdiskutieren.

Viele Grüße
Holger
Klaus Reinke Klaus Reinke Beitrag 8 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke fürs Feedback.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben