Yashica TL-Electro Spiegel steht dauerhaft unten

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
lena.hoelzl lena.hoelzl neu Beitrag 1 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo liebe Community,
ich wende mich jetzt an euch, weil ich mir nicht mehr zu helfen weiß.
Bei meiner Yashica TL-Electro (gebraucht gekauft) gibt es folgendes Problem:

Sobald ich eine Batterie in die Kamera einbaue, und dann einmal auf den Auslöser drücke (mit und ohne Film), bleibt der Spiegel unten - das heißt man sieht durch den Sucher nichts mehr, weil der Spiegel davor steht.
Er bleibt dann die ganze Zeit unten, wenn man ihn mit dem Finger hochschiebt schnellt er von alleine wieder runter.
Der Spiegel geht dann erst wieder dauerhaft nach oben wenn man die Batterie entfernt und einmal auf den Auslöser drückt. Dann passt wieder alles und man kann durch den Sucher sehen.

Mit dem Wiedereinlegen der Batterie wiederholt sich das ganze Spiel.

Da ich Analogfotografie Anfänger bin, weiß ich mir leider nicht zu helfen.
Ich kenne auch niemanden der mir weiterhelfen kann, zudem finde ich bei mir in der Nähe niemanden, der sie mal ansehen würde.

Ist die Kamera ein Fall für die Tonne?
Über jegliche Hilfe freue ich mich sehr!
Jürgen Hanke Jürgen Hanke   Beitrag 2 von 7
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses analogen Klassikers aus kiloschwerem Metall.
Aber bitte keine Nägel damit in die Wand klopfen :-))

Zitat: lena.hoelzl 23.07.20, 19:55Zum zitierten BeitragSobald ich eine Batterie in die Kamera einbaue, und dann einmal auf den Auslöser drücke (mit und ohne Film), bleibt der Spiegel unten - das heißt man sieht durch den Sucher nichts mehr, weil der Spiegel davor steht.

Der Spiegel bleibt unten? Du meinst bestimmt, dass der Spiegel oben bleibt, d.h. er klappt beim Auslösen hoch gegen die Mattscheibe und kehrt nicht in die untere Ausgangsstellung zurück.

Überprüf mal den Schalter für die Spiegelvorauslösung links neben dem Objektivanschluss (von oben gesehen).
Ist er in der richtigen Stellung? Wenn nicht, den Schalter nach unten drehen und alles nochmal probieren.

Ansonsten wahrscheinlich ein mechanischer Defekt, was nach 50 Jahren durchaus sein kann.
Dummfug Dummfug   Beitrag 3 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Was mich jetzt nicht wirklich nur eine rein mechanische Ursache vermuten läßt, ist der Umstand, daß durch kurzzeitiges Entnehmen der Batterie der Spiegel zurückschwingt, aber der Fehler sofort nach dem Wiedereinlegen derselben wieder zurückkehrt.
Es ist schon recht seltsam.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 4 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lena.hoelzl 23.07.20, 19:55Zum zitierten BeitragDer Spiegel geht dann erst wieder dauerhaft nach oben wenn man die Batterie entfernt Welche Batterie ist denn drin?
http://camera-wiki.org/wiki/Yashica_TL_Electro
2xPX-640 = 2,7 Volt, da braucht es wohl heutzutage einen speziellen Batterieadapter.

LG Michael
lena.hoelzl lena.hoelzl neu Beitrag 5 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jürgen Hanke 24.07.20, 17:50Zum zitierten BeitragÜberprüf mal den Schalter für die Spiegelvorauslösung links neben dem Objektivanschluss (von oben gesehen).
Ist er in der richtigen Stellung? Wenn nicht, den Schalter nach unten drehen und alles nochmal probieren.


Danke fürs Antworten erstmal!
Ja ich meine das natürlich so wie du es geschrieben hast, da hab ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt :-)

Den Schalter gibt es leider bei meiner Ausführung der Yashica TL-Electro nicht. Ist auch in der Bedienungsanleitung nicht eingezeichnet/beschrieben.
Da habe ich mich auch schon informiert... Bei der Yashica TL-Electro X ist er wiederum vorhanden.
An dem kann es also warscheinlich nicht liegen - außer ich sitze so am Schlauch und verwechsle irgendwas von den Schaltern :D
lena.hoelzl lena.hoelzl neu Beitrag 6 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 25.07.20, 10:01Zum zitierten BeitragZitat: lena.hoelzl 23.07.20, 19:55Zum zitierten BeitragDer Spiegel geht dann erst wieder dauerhaft nach oben wenn man die Batterie entfernt Welche Batterie ist denn drin?
http://camera-wiki.org/wiki/Yashica_TL_Electro
2xPX-640 = 2,7 Volt, da braucht es wohl heutzutage einen speziellen Batterieadapter.

LG Michael


Danke für deine Antwort!
Da wurde mir im Internet als Alternative eine V28PX/4SR44 empfohlen. Die passt größentechnisch zwar nicht perfekt rein, die grüne Signallampe im Sucher erscheint aber - die Batterie sollte also passen.

Kann es sein dass die Batterie nach einer Betätigung des Auslösers verrutscht? Würde das das Ganze erklären?
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 7 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Nach Quellenlage ist es so, dass die Dir vorgeschlagene Batterielösung für die TL Electro X passt, die 6 Volt Betriebsspannung benötigt, die normale TL Electro dagegen braucht eine Stromversorgung von 2,7 Volt.
Auch dafür gibt es wohl Adapter (mit Spannungsanpassung), aber günstiger wäre wohl der Erwerb einer Spiegelreflexkamera, die man mit SR44 füttern darf.

LG Michael
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben