Welche Rangefinder?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Thomas.T. Thomas.T. Beitrag 16 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
die erste Idee mit der Canon 7 war IMO schon sehr gut. Wie wäre es denn mit einer Canon Model P plus zusätzlichem Aufsteckbelichtungsmesser, z.B. dem Sekonic Twinmate? Der Beli kostet um die 110,-- € neu, die P ist in Japan - Shops für unter 100,--€ zu haben, für Objektive sind dann Jupiter-8M und Jupiter-12 gute und kostengünstige Alternativen. Die originalen Canon 50mm in M42 scheinen regelmäßig unter Fungus zu leiden.

Abgesehen davon sieht die P verflixt gut aus, man muß richtig sein GAS im Zaum halten :-)
JonaCh JonaCh Beitrag 17 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas.T. 20.05.18, 10:07Zum zitierten Beitrag Wie wäre es denn mit einer Canon Model P plus zusätzlichem Aufsteckbelichtungsmesser, z.B. dem Sekonic Twinmate?

Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit die mir auch schon durch den Kopf gegangen ist. Die Frage die sich mir hier stellt, ist ob der Belichtungsmesser nicht recht umständlich ist? Bis jetzt habe ich noch nie mit einem "externen" Belichtungsmesser gearbeitet. Außerdem würde er die Kamera natürlich einwenig größer und (wenn auch nur gering) schwerer machen, dabei sind die Größe und das Gewicht ja gerade das was (unter anderem) für eine Rangefinder statt für eine SLR spricht. Wobei man natürlich sagen muss, dass die 7 bzw. 7s und die P sowieso (fast) so viel wie einige SLR bodies wiegen...
JonaCh JonaCh Beitrag 18 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: DSLMirrorless 18.05.18, 21:15Zum zitierten Beitrag Am meisten Spaß haben mir die zwei kleinen Olympus-Knipsen gemacht, die XA und die XA2. Die erstere ist ein echter Rangefinder.

Die XA/XA2 gefällt mir nicht wirklich, hat für mich eher etwas von einer point and shoot. Sicher haben die beiden ihre Vorteile aber so ganz sympathisch sind sie mir nicht. Für das Geld würde ich mir eher eine olympus mju i zulegen.
Reiner Be Punkt Reiner Be Punkt Beitrag 19 von 38
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: JonaCh 20.05.18, 13:08Zum zitierten Beitrag...Bis jetzt habe ich noch nie mit einem "externen" Belichtungsmesser gearbeitet...

Das ist deutlich weniger schlimm, als man vermuten möchte. Es muß meiner Meinung nach nicht mal ein Aufstecksucher sein, mit etwas Erfahrung tuts auch ein guter Handbeli. Wenn Du nicht grade Farbdias belichten willst oder mit drastischen und wechselnden Lichtverhälnissen zu kämpfen hast, reicht es, ab und an auf den Belichtungsmesser zu gucken, den Rest machst Du nach Einschätzung.
Peter-W Peter-W   Beitrag 20 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gibt durchaus alternativen
Yashica Electro 35 Yashica Electro 3… Peter-W 01.12.17 5 Kodak Retina IIIs Kodak Retina IIIs Peter-W 14.11.15 7
mit der IIIs aufgenommen.
Dampftage in Bochum Dampftage in Boch… Peter-W 28.09.16 2
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 21 von 38
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Knips Omat 19.05.18, 14:01Zum zitierten Beitrag...Zitat: Jan Böttcher 18.05.18, 19:53Zum zitierten BeitragWie wäre es unter diesen Umständen (inkl. siehe oben: Begrenztes Budget) denn mit einer Kiev 4 mit Helios-103 und/oder Jupiter-12 für den Anfang?Dass ich das noch erleben darf, dass ausgerechnet du eine Sowjetkamera vorschlägst ;-)

Ich mag die Kievs ja gerne, aber ...

Das war in Wirklichkeit wohl auch weniger eine Kameraempfehlung als ein Frustfoul am gefühlt 10.000. Forenten, der eine Leica M7 mit 1,4/35 ASPH mit abschaltbarem AF, abschaltbarer Programmautomatik und Blendenazeige im Sucher aber unter soundsoviel Euro sucht (und (noch) keine Ahnung signalisiert, aber "Street" machen muß).

Agfa Optima 535 oder 1035, wie Günter Zint.
2,8/40, Programmautomatik, Schätzfokus, großer heller Sucher billig, gut genug.

Wechselobjektive und Street? >ISO 400/27 kritisch? ... Na, ich weiß ja nicht ... Canon T70 mit 35-70? Oder 'ne Plaste-EOS mit 28-105? "Ja, aber ich habe mal gelesen für Street darf man keine SLR nehmen sondern muß 'ne Rangefinder suchen und ... (aber für 'ne schwarze M4 mit 35er Summilux und standesgemäßer Patina fehlt das Geld)"
Thoris70 Thoris70 Beitrag 22 von 38
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Frauenquote 20.05.18, 10:00Zum zitierten BeitragMaßband-Trick! Das muss Maßband-Trick heißen. ^_^

Bei der XA hilft der Maßband-Trick leider ebensowenig wie der Zollstocktrick - dafür ist die Entfernungsskala viel zu grobkörnig. :)

Da ich mit Streetfotografie nicht viel am Hut habe, stelle ich mir (auch nach Lesen des letzten Beitrags) gerade die Frage, wieso da eigentlich ein Meßsucher-Modell von Vorteil sein soll. Für 300 EUR kriegt man doch tolle SLRs bis zum Abwinken.
JonaCh JonaCh Beitrag 23 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jan Böttcher 18.05.18, 19:53Zum zitierten BeitragDas war in Wirklichkeit wohl auch weniger eine Kameraempfehlung als ein Frustfoul am gefühlt 10.000. Forenten, der eine Leica M7 mit 1,4/35 ASPH mit abschaltbarem AF, abschaltbarer Programmautomatik und Blendenazeige im Sucher aber unter soundsoviel Euro sucht (und (noch) keine Ahnung signalisiert, aber "Street" machen muß).


Ich habe die meisten Fotos mit denen ich selbst (wirklich) zufrieden bin mit einer Pentax Espio 115 gemacht: Kostenpunkt 10€. Ich weiß glaube ich recht gut, dass es nicht auf die Kamera ankommt. Ich habe allerdings gerade etwas Geld gespart und wollte deswegen gerne ein wenig in mein Hobby investieren. 300€ sind für viele vielleicht zu belächeln (vor allem für meine Vorstellungen) aber als 16 Jähriger Schüler brauche ich schon einige Zeit bis diese Summe zusammenkommt.

Ich kann verstehen, dass man von solchen Fragen nach einer Leica für Summe X genervt ist und auch, dass man von diesen Hipster-Knipsern, die sich einbilden analog fotografieren zu müssen, auch genervt ist.

Die Agfa Optima/s schauen interessant aus und da bleibt auch noch Geld übrig. Danke für den Tipp, sieht wirklich interessant aus.
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 24 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: JonaCh 20.05.18, 22:32Zum zitierten Beitrag... Die Agfa Optima/s schauen interessant aus und da bleibt auch noch Geld übrig. Danke für den Tipp, sieht wirklich interessant aus.
Das Ganze ist immer ein Kompromiß.

Üblicherweise hat man selten Zeit zum zoomen oder gar Objektive wechseln, auch nicht immer zum fokusieren. Der AF hat gewisse Chancen daneben zu liegen.

Die Canon 7 ginge mir zu sehr in Richtung "Liebhaberkamera".

Die Agfa Optima ist wenigstens leicht und preiswert und kann "Street" (scheint jedoch nicht ewig zu halten).

Andere Ideen?
- Olympus 35 sp (inkl. Wartung und Umbau auf 1,5V Batterien) die ist dann mit E-Messer und hat ein lichtstärkeres Objektiv (an der Grenze zur Liebhaberkamera, evtl. ist der Beli nicht schnell genug für die Programmautomatik bei Street und man wird manuell einstellen)-

- Nach weiterer Sparphase eine Minolta CLE (doofer Ein-Schalter, kein Meßwertspeicher, sonst kaum noch was zu meckern, aber eben teurer als das Budget gerade hergibt).
Frank Monemail Frank Monemail   Beitrag 25 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bleibe dabei: Olympus 35 RC.
Blendenautomat, guter Sucher mit dem man auch ordentlich die Schärfe einstellen kann.
Und als Zucker die Möglichkeit alles manuell einzustellen, nicht wie bei anderen Knipsen wo ohne Batterie dann gar nichts mehr geht (Agfa Optima!).
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 26 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nette Lektüre rund ums Thema: http://www.erikfiss.com/foto/cams/
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 27 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: JonaCh 20.05.18, 22:32Zum zitierten Beitrag300€ sind für viele vielleicht zu belächeln (vor allem für meine Vorstellungen) aber als 16 Jähriger Schüler brauche ich schon einige Zeit bis diese Summe zusammenkommt.300€ sind schon eine Stange Geld.
Zum "Randthema" SLR: Es sind weniger die Abmessungen, die sie für Street nicht so geeignet erscheinen lassen, sondern vielmehr das vernehmliche Auslösegeräusch.
Wenn das hingenommen werden kann hätte ich als Empfehlung die Pentax ME.
Ein sehr kompakter Zeitautomat mit grossem Sucher. Fühlt und hört sich wertig an, den Body bekommst Du mit Glück für eine Null weniger als von Dir veranschlagt.

;-) Michael
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 28 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn das Auslösegeräusch ein Problem ist, machst Du vielleicht Deine Fotos auf die falsche Art oder von den falschen Leuten.
Thoris70 Thoris70 Beitrag 29 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 21.05.18, 10:57Zum zitierten BeitragWenn das hingenommen werden kann hätte ich als Empfehlung die Pentax ME.

So etwas in der Richtung würde ich auch empfehlen. Meßsucherkameras, v.a. die hochwertigen, haben natürlich einen großen Charme, aber alles in allem scheint mir eine SLR immer die bessere Wahl zu sein.

Das gilt erst recht für den schmalen Geldbeutel: Wenn man keinen Wert auf große Namen und gehypte Modelle legt, sind heute wirklich gute SLRs mit Objektiv im zweistelligen Bereich zu bekommen, und für 300 Euro kriegt man mit etwas Geduld z.B. auch eine ordentliche Nikon F2.
Knips Omat Knips Omat   Beitrag 30 von 38
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 21.05.18, 10:57Zum zitierten Beitraghätte ich als Empfehlung die Pentax ME.

Ich bin ein großer Freund vieler Pentax-Kameras, die ME ist die einzige, mit der ich niemals warm geworden bin. Wäre für mich die allerletzte Pentax, die ich empfehlen würde.

Zeitautomatik, aber eben ausschließlich Zeitautomatik. Lediglich eine +/--Korrektur ist möglich, aber auch keine Freude. Manueller Modus Fehlanzeige.

Wenn schon, dann würde ich nach einer ME Super suchen, die hat wenigstens auch einen manuellen Modus. Für mich persönlich wäre aber eine MX - manuell mit Nachführmessung, ohne Automatik - die erheblich attraktivere Alternative.

Alle - ME, ME Super und MX - sollten incl. 35er und 50er Objektiv problemlos für unter 300 Euro zu bekommen sein. Vermutlich reicht's bei dem Budget auch noch für ein 28er oder 135er. Und alle sind sie schnuckelig klein. Mancher Messsucher dürfte größer sein.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben