Treiber für Diascanner Tevion FS 5000 unter Linux?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Albrecht D Albrecht D Beitrag 16 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Zockel 27.11.19, 14:52Zum zitierten BeitragZitat: Albrecht D 27.11.19, 12:13Zum zitierten Beitrag… Ob man wirklich diesen Scanner ohne Treiber als Kamera benutzen kann?...
will das überhaupt jemand?
Das steht doch in einigen Beiträgen ...

Gruß
Albrecht
Zockel Zockel   Beitrag 17 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Albrecht D 27.11.19, 17:03Zum zitierten BeitragZitat: Zockel 27.11.19, 14:52Zum zitierten BeitragZitat: Albrecht D 27.11.19, 12:13Zum zitierten Beitrag… Ob man wirklich diesen Scanner ohne Treiber als Kamera benutzen kann?...
will das überhaupt jemand?
Das steht doch in einigen Beiträgen ...

Gruß
Albrecht

Wurde da nicht eher nur vermutet, dass es sich bei diesem einfachen "Scanner" möglicherweise um eine Kamera handeln könnte, und man dazu nicht unbedingt einen Treiber bräuchte?
Eigentlich sollte aber ausschließlich gescannt werden!
Albrecht D Albrecht D Beitrag 18 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Zockel 27.11.19, 17:57Zum zitierten BeitragEigentlich sollte aber ausschließlich gescannt werden! Das ist doch Wortklauberei. Dieser Scanner fotografiert die Negative/Dias einfach ab und gibt die Daten an den PC weiter. Er funktioniert als Scanner, dennoch glauben einige hier, da er lediglich abfotografiert, man könne ihn als Kamera installieren, und er würde damit ohne Treiber funktionieren. Er läuft aber lediglich bei Windows und offensichtlich nicht an Linux.

Da dieser Scanner wenig taugt, sind diese Klimmzüge sinnlos.

Gruß
Albrecht
Mirjam die Ungezähmte Mirjam die Ungezähmte Beitrag 19 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mamma mia ... was hab ich da nur angerichtet? Ehrlich gesagt ist es mir sowas von egal, ob dieses Ding jetzt ein Scanner oder eine getarnte Digitalkamera oder sonstwas ist. Ich will nur ein paar meiner Dias bzw. Negative zum Beispiel hier hochladen können. Deswegen geht es mir auch nicht um hohe Auflösung oder so. Es gibt einfach auch Menschen, die sich eben keinen teuren Scanner leisten können. Also lasst eure Kommentare zur nicht vorhandenen Qualität einfach bleiben.

Zitat: Thomas Kempkes 27.11.19, 08:25Zum zitierten BeitragWenn unter /dev/v4l/ etwas erscheint ist das schon mal ein gutes Zeichen.

Als ersten Test, ob die Kamera prinzipiell funktioniert würde ich das Programm cheese empfehlen. Starte das einfach mal. Im besten Fall kannst du damit schon auf die Kamera zugreifen und einzelne Fotos machen.
Falls das klappt findet sich sicherlich auch ein Weg das mit mehr Einstellungen und Optimierungsmöglichkeiten zu machen.


Dankeschön Thomas :) Ich versuche mal das Programm auf meinen Rechner zu bekommen. Er ist leider im Moment nicht am Internet, ich hoffe mal, dass ich es trotzdem hinbekomme.

LG, Mirjam
Albrecht D Albrecht D Beitrag 20 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Mirjam die Ungezähmte 27.11.19, 20:43Zum zitierten BeitragEhrlich gesagt ist es mir sowas von egal, ob dieses Ding jetzt ein Scanner oder eine getarnte Digitalkamera oder sonstwas ist.Das ist nicht egal, denn davon kann es abhängen, ob man das Ding zum Laufen kriegt oder nicht.

Gruß
Albrecht
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 21 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Albrecht D 27.11.19, 12:13Zum zitierten BeitragEigentlich ist jeder Scanner eine Kamera, mit dem Unterschied, dass ein"Scanner" das Bild zeilenweise abtastet, die "Kamera" das Bild in Gänze aufnimmt.

Ob man wirklich diesen Scanner ohne Treiber als Kamera benutzen kann?

Gruß
Albrecht

"Dieser Scanner" (https://www.pc-magazin.de/news/tevion-f ... 80865.html) ist ja wohl in Wirklichkeit eine Kamera und kein Scanner (auch, wenn normalerweise Scansoftware mitgeliefert wird).
WolfgangKI WolfgangKI   Beitrag 22 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Mirjam die Ungezähmte

Es gibt unter Linux Xsane. Da findest Du sämtliche Scanner aufgelistet die mit Linux kompatibel sind. Wenn der gesuchte Treiber für Medion nicht aufgelistet ist, dann ist der Scanner mit Linux inkompatibel..

Xsane kann aus der Packetverwaltung unter Linux nachinstalliert werden.

zum Beispiel bietet Dir OpenSuse Leap 15 eine große Auswahl an Scannertreibern an. Sich habe damit einen 25 Jahre alten Hp-Scanner zu Laufen gebracht..

Du hast uns hier nicht mitgeteilt welche Linuxdistribution auf Deinem Rechner ist..

WolfgangKI
gundram gundram   Beitrag 23 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Mirjam,
dieser Filmscanner wird unter Linux wohl als webcam erkannt (siehe hier: https://ubuntuforums.org/showthread.php?t=1717158). Als Abhilfe wird das Programm "cheese" empfohlen (info hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Cheese/) Vuescan oder XSane oder ähnliches funktioniert nicht mit einer Webcam.
Die oben genannten Info's beziehen sich auf Ubuntu sollten aber auch in anderen Distries verfügbar sein.
Gruß Gundram
RMKraemer RMKraemer Beitrag 24 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Mirjam, ich versuch mal die wenigen zielführenden Informationen zusammen zu fassen.

Für die Problemlösung deinen Tevion FS 5000 unter Linux zum laufen zu bringen, gibt es eine einfache und eine komplizierte Lösung:

Die einfache Lösung:
Bei Ubuntu und den Derivaten wird sowohl Cheese als auch Simple Scan als Standard mitinstalliert.
Die (lib-)Pakete mit etlichen Scannern und Kameras auf die diese beiden Programme aufsetzen, werden ebenfalls automatisch mit installiert. Du brauchst also nur die Programm-Kachel anklicken und starten.

Wenn eines der beiden Programme deinen Tevion FS 5000 erkennt, kannst du im Rahmen der Möglichkeiten dieser Programme loslegen.

Die komplizierte Lösung:
Die (lib-)Pakete müssen auf den Tevion FS 5000 angepasst werden. Dazu braucht man entsprechende Kenntnis. Ohne diese Anpassung wird der Tevion FS 5000 unter Linux nicht funktionieren.

Einen Versuch wert wäre noch XSANE als komfortablere Lösung statt Simple Scan.
Das wird z.B. im Terminal Fenster mit "sudo apt install xsane" nachinstaliert.
Aber die Wahrscheinlichkeit, dass dabei die (lib-)Pakete die im Tevion FS 5000 eingebaute Vimicro_338_Camera unterstützen werden, ist nicht sehr groß.

Gruß und wech und bin raus
Thomas Kempkes Thomas Kempkes   Beitrag 25 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
XSANE dürfte ziemlich raus sein. Wir hatten ja schon festgestellt, dass der Tevion eigentlich eine Digitalkamera zum abfotografieren der Dias ist, und eben kein echter Scanner.
Laut Projektseite sane-project.org werden nur 5 "Still Cameras" von diesem Projekt unterstützt, die allesamt nicht per USB anschließbar sind.
Damit sind wir wieder bei Programmen, die mit "normalen" Kameras umgehen können, auch wenn diese in einem ungewöhnlichen Gehäuse untergebracht ist.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben