Suche Mittelformatkamera (6x6) aus den 70iger - Einsteiger

<1 ... 45678>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Zockel Zockel   Beitrag 91 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Etzadle 26.03.20, 20:39Zum zitierten Beitrag... das hat mich dazu gebracht, da mal wieder reinzuschauen...
um bei der weiter oben aufgetauchten Frage nach einer Notwendigkeit oder Empfehlung des Vorhandenseins des mittelformatlook-gerechten "Hasselbladrahmens" zu bleiben - hat Deine Kiev 88 auch diese Kerben?
Zockel Zockel   Beitrag 92 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Toni Toth 26.03.20, 21:07Zum zitierten BeitragZitat: MatthiasausK 26.03.20, 19:43Zum zitierten BeitragBei Fotos isses halt so, daß es um sehen geht und nicht ums "fühlen".

Ich sehe das eher andersrum....

Das könnte am Besten ein "Vielosoff" entscheiden.
Frauenquote Frauenquote Beitrag 93 von 109
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Toni Toth 26.03.20, 21:07Zum zitierten BeitragIch sehe das eher andersrum....
Es geht ja doch aber um's fühlen!
Zockel Zockel   Beitrag 94 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielleich isses eben Fühlosophie!
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 95 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
... oder doch nur Füllstoff in einer ereignisarmen Zeit ...
Etzadle Etzadle Beitrag 96 von 109
4 x bedankt
Beitrag verlinken
@ Zockel,: Nein, die Kiev 88 hat diese Kerben nicht.
(sie macht trotzdem gute Bilder)

Nachtrag: Genau wie die P VI auch.

Übrigens: Ich finde die Art und Weise, wie hier miteinander umgegangen wird, schlicht abstoßend.
Man kann z.B. die Bilder von Toni gut oder schlecht finden (ich finde sie gut, man spürt die "Lust" am Bild - auch wenn das vielleicht gleich wieder ins Lächerliche gezogen wird). Er macht sie mit Enthusiasmus.
Den spüre ich bei vielen nicht, mittlerweile nur dumpfen Zynismus. Kann man so halten, und man kann sich auch rein an den Kameratechnischen Daten und den chemischen Daten für die Entwicklung von Film halten, und das alles macht auch noch kein gutes Bild.

Ich habe mich bis 2002 nie für Fotografie begeistern können, weil all die Korn- Blenden- und Belichtungszeiten- Erbsenzähler den Diskurs bestimmten. Das Gros von denen ist jetzt in der Digitalfraktion (ein Grund, warum ich nie digital fotografieren werde) gewechselt und sie sollen da glücklich werden.

Ich würde mir aber wünschen, dass bei denen, die noch mit Film fotografieren, weniger die Häme über verwendete Kameras, Entwickler und Entwicklermethoden und die vielleicht dahinter stehende Geisteshaltung dominieren würde, sondern eher die Akzeptanz, dass jemand gerade ggf. etwas ausprobiert (auch wenn das schon einige vor ihm gemacht haben, das ist für das eigene "Werden" irrelevant).
Was erleben wir stattdessen: Oft - aus meiner Sicht - arrogantes Abwinken und den Kollegen für bescheuert erklären. Keine gute Werbung für die mit Film fotografierenden.

BG Robert
Zockel Zockel   Beitrag 97 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Etzadle 27.03.20, 21:43Zum zitierten Beitrag@ Zockel,: Nein, die Kiev 88 hat diese Kerben nicht.
(sie macht trotzdem gute Bilder)

Nachtrag: Genau wie die P VI auch....

Ich hatte nur nach der Kiev 88 gefragt.
Ich habe dunkel in Erinnerung, daß in den 80ern, als dieses ukrainische Produkt von Brenner importiert und vertrieben wurde, in der "Brenner-Fotozeitung" damit geworben wurde, daß man dessen Magazine und Prismensucher auch an der Hasselblad verwenden könne.
Da liegt es doch nahe, auch mal fragen zu dürfen, ob bei der Kiev 88 auch die "Hasselbladkerben" vorhanden sind - oder?
Danke für Deine Antwort und Glückwunsch zu Deiner gelungenen Entleerung Deiner Seelenbelastungen.
Frauenquote Frauenquote Beitrag 98 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Kerben befinden sich logischerweise NICHT an der Kamera, sondern am Bildfenster des Magazins.
Zockel Zockel   Beitrag 99 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Frauenquote 28.03.20, 09:58Zum zitierten BeitragDie Kerben befinden sich logischerweise NICHT an der Kamera, sondern am Bildfenster des Magazins.
Das kann ich mir auch selbst denken!
Es hätte ja sein können, daß die nach Brenner angeblich auch an der Hassi verwendbaren Kiev88 Magazine diese Kerben auch haben.
Thomas.T. Thomas.T. Beitrag 100 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Zockel 28.03.20, 09:08Zum zitierten BeitragZitat: Etzadle 27.03.20, 21:43Zum zitierten Beitrag@ Zockel,: Nein, die Kiev 88 hat diese Kerben nicht.
(sie macht trotzdem gute Bilder)

Nachtrag: Genau wie die P VI auch....

Ich hatte nur nach der Kiev 88 gefragt.
Ich habe dunkel in Erinnerung, daß in den 80ern, als dieses ukrainische Produkt von Brenner importiert und vertrieben wurde, in der "Brenner-Fotozeitung" damit geworben wurde, daß man dessen Magazine und Prismensucher auch an der Hasselblad verwenden könne.
Da liegt es doch nahe, auch mal fragen zu dürfen, ob bei der Kiev 88 auch die "Hasselbladkerben" vorhanden sind - oder?
Danke für Deine Antwort und Glückwunsch zu Deiner gelungenen Entleerung Deiner Seelenbelastungen.


Mensch Leute, fetzt Euch doch nicht gleich bei jeder Gelegenheit.t.

Ich kann mich noch erinnern, dass Kommentare wie Mittelformatlook oder der Vergleich mit schiefen Negatvmasken eine gutgelaunte Frotzelei ausgelöst hätten. Vermutlich wäre dann auch der HInweis gekommen, dass Arsenal eine eigene Spezialschlosserei hatte, die Hasselblad-kompatible Kerben in die Negativmasken fräste :-)
Zockel Zockel   Beitrag 101 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
https://www.youtube.com/watch?v=f03l4IWoscg
:-)))))
Wundervolles Deutschland Wundervolles Deutschland Beitrag 102 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Etzadle 27.03.20, 21:43Zum zitierten Beitrag@ Zockel,: Nein, die Kiev 88 hat diese Kerben nicht.
(sie macht trotzdem gute Bilder)

Nachtrag: Genau wie die P VI auch.

Übrigens: Ich finde die Art und Weise, wie hier miteinander umgegangen wird, schlicht abstoßend.
Man kann z.B. die Bilder von Toni gut oder schlecht finden (ich finde sie gut, man spürt die "Lust" am Bild - auch wenn das vielleicht gleich wieder ins Lächerliche gezogen wird). Er macht sie mit Enthusiasmus.
Den spüre ich bei vielen nicht, mittlerweile nur dumpfen Zynismus. Kann man so halten, und man kann sich auch rein an den Kameratechnischen Daten und den chemischen Daten für die Entwicklung von Film halten, und das alles macht auch noch kein gutes Bild.

Ich habe mich bis 2002 nie für Fotografie begeistern können, weil all die Korn- Blenden- und Belichtungszeiten- Erbsenzähler den Diskurs bestimmten. Das Gros von denen ist jetzt in der Digitalfraktion (ein Grund, warum ich nie digital fotografieren werde) gewechselt und sie sollen da glücklich werden.

Ich würde mir aber wünschen, dass bei denen, die noch mit Film fotografieren, weniger die Häme über verwendete Kameras, Entwickler und Entwicklermethoden und die vielleicht dahinter stehende Geisteshaltung dominieren würde, sondern eher die Akzeptanz, dass jemand gerade ggf. etwas ausprobiert (auch wenn das schon einige vor ihm gemacht haben, das ist für das eigene "Werden" irrelevant).
Was erleben wir stattdessen: Oft - aus meiner Sicht - arrogantes Abwinken und den Kollegen für bescheuert erklären. Keine gute Werbung für die mit Film fotografierenden.

BG Robert


Ich liebe diese Krise, überall hat man das Gefühl die Luft muss gut sein. Wir sollten der Wirtschaft ruhig noch mehr Zeit geben sich an die veränderten Bedingungen anzupassen.
Spass beiseite, es gibt Kameras, die ähnliche Kerbwirkung besitzen wie die Hasselhoff.
Nicht ununterscheidbar, aber durchaus verwechselbar.
Ob es da eine Absicht des Hestellers gab ist nicht überliefert.

Wer spekulative Inhalte entdeckt und sich selbst was denkt, gewinnt eine Baggerfahrt durch die Eifel. (Bagger muss selbst mitgebracht werden.)
Frauenquote Frauenquote Beitrag 103 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Wundervolles Deutschland 28.03.20, 13:46Zum zitierten BeitragOb es da eine Absicht des Hestellers gab ist nicht überliefert.
Natürlich NICHT. Die Kerben waren am Ende der Produktion immer plötzlich da, keiner konnte es sich erklären oder wusste gar warum. Zu Beginn entsorgte man die Magazine noch reihenweise, musste aber schnell feststellen, dass auch die nachproduzierten Exemplare diese Kerben aufwiesen.
Nun war guter Rat teuer.
Für ein Forschungsteam fehlte damals das Geld und so beließ man es letztendlich dabei. Stört ja im Grunde auch nicht weiter.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 104 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn ich vielleicht daran erinnern darf, daß man nicht den ganzen Corona-Frust in sich hineinfressen muß ... man kann rausgehen in die Natur, sich an frischer Luft, Sonnenschein und Frühlingsfarben erfreuen, ganz im Sinne der erlaubten und erwünschten Rekreation die Frühlingshormone erzeugen, dabei glücklich und gelassen werden - und dazu ein wenig fotografieren.

Man kann sogar eine Begleitperson, sei es nun Assistent (m/w/d) oder Model (m/w/d), mitnehmen.
Ich hatte meine Frau (w) dabei: https://matthiasausk.blogspot.com/searc ... Kupfermoor
Zockel Zockel   Beitrag 105 von 109
0 x bedankt
Beitrag verlinken
oder eine Corona-Schluckimpfung durchführen:

Schluck-Impfung (plus Vitamin C, 6 Einzeldosen, zur täglichen Anwendung) Schluck-Impfung (… Zerwonke 04.03.20 40
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben