Stopbad für FX-39 TYP II?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Wolferl No73 Wolferl No73 Beitrag 1 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage die ich gerne fragen würde... :)

Bisher habe ich mit Rodinal entwickelt und keinerlei Stopbad verwendet.
Ich habe also nur mit Wasser zwischengespült.

Nun will ich aber einen T-Max 400 mit FX39 entwickeln.
Leider finde ich keinerlei Info, ob ich bei diesem Entwickler ein Stopbad verwenden muss oder so wie bei Rodinal vorgehen kann.
Hat irgendwer von Euch Erfahrung mit dem Entwickler ?
Etzadle Etzadle Beitrag 2 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

ich habe mittlerweile so zehn verschiedene Entwickler (Rodinal, Rollei Supergrain, Xtol, D76, ID-11, Joe Spürsinn, Caffenol, R09 one shot, Rollei Digibase, Compard Digibase - die letzten beiden Farbe -) durch, denjenigen, den Du verwenden willst zwar nicht, aber bei bislang keinem war ein Stopbad erforderlich.
Ich würde den auch mit 3 Minuten Zwischenwässerung zwischen Entwickeln und Fixieren verarbeiten.
BG
TomS.. TomS.. Beitrag 3 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Geht auch mit Wasser
Wolferl No73 Wolferl No73 Beitrag 4 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ok, vielen Dank!
TomS.. TomS.. Beitrag 5 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Du wirst schon dein Gründe haben warum es der FX-39 sein soll aber ich habe den mit dem 400er Tmax etwas grob empfunden.
Wolferl No73 Wolferl No73 Beitrag 6 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der Grund ist einfach, dass ich auf der Suche nach einer Film/Entwickler Kombination bin für den T-Max die mich zufriedenstellt.
Habe den FX-39 noch nie verwendet, deshalb auch meine Frage dazu.
Werde morgen sehen was dabei rauskommt... :)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben