Rollfilm

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
El hombre brujo El hombre brujo Beitrag 31 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dreifachbelichtuing sogar 36 <

genau, weil 3x24 bekanntlicherweise 36 sind...:-))
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 32 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Meinte den 120 Film (Tipselfehler)

Einfache Belichtung 12 Bilder, 2 fache 24 Bilder 3 fache 26 Bilder. Allerdings wirds da dann schwer die Bilder auseinanderzudividieren.

lg m
El hombre brujo El hombre brujo Beitrag 33 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielleicht gibt´s irgendwann ne Art EBV, die den Mist auseinanderdividiert
Der Roman Der Roman Beitrag 34 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Einzigartige Bildmengen Verarbeitung
Stefan Voigt Stefan Voigt Beitrag 35 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Habe mir auch gerade meine erste Mittelformat Kamera zugelegt, eine Rolleiflex 3.5F. Ich bin sehr wohl der Meinung das man mit so einer Kamera ganz anderst fotografiert.
Ich habe mir die Rolleiflex vor allem deshalb ausgesucht, weil man die sich vor den Bauch hält und von oben hineinschaut und dadurch auf der Strasse nahezu unbemerkt fotografieren kann. Und es funktioniert wirklich, fällt es jemanden dennoch auf, interessiert er sich eher noch dafür, mit was für einem Ding er denn da fotografiert wird.
Ausserdem ist mir noch aufgefallen dass ich pro Bild wesentlich länger brauche, da ich es viel mehr ausrichte und gestalte. Dies liegt eindeutig daran das man es in dem großen Sucher viel besser und räumlicher sieht.
Als Film probiere ich gerade Kodak Portra aus und werde mir in nächster Zeit einen Epson 3200 Scanner zulegen, da ich die großen Negative leider nicht mit meinen Nikon Coolscan einscannen kann.
El hombre brujo El hombre brujo Beitrag 36 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der Nachteil an der Rolleiflex ist, - wenn ich nicht irre- dass ein Objektivwechsel nicht möglich ist ???!!

Hatte mich vorerst auch dafür interessiert, dann aber den Plan wieder verworfen.
Stefan Voigt Stefan Voigt Beitrag 37 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe das noch nicht als Nachteil empfunden. Ich mag die Perspektive der Normalbrennweite und meine Beine sind mein Zoom. Aber es gibt ganz klar Anwendungsgebiete bei denen eine Rolleiflex dann nicht funktioniert wie z.B.Innenräume mit einem starken Weitwinkel etc.) Aber in den Bereichen Street, Reise und Reportagefotografie braucht man wirklich nichts anderes und ein gewisser Minimalismus hat oft positive Auswirkungen auf das Ergebnis.
Susi Wille Susi Wille Beitrag 38 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Stefan: Seit wann ist denn die Zeit, die man braucht, bis man abdrückt, ein Kriterium für die Qualität des Fotos? Und Romane sind umso besser, je länger der Schreiber gebraucht hat?
Die Menschheit ist schon verrückt: Da fotografierst du im Mittelformat und dann willst du deine Bilder auf dem Epson scannen? Leg doch gleich Butterbrotpapier über die Negative und zeichne sie mit Filzstift nach...
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 39 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Susi:

ich kenne Menschen, die schaffen mit Filzstift auf Butterbrotpapier bedeutenderes als manch Fotograf(in).

;)

lg m
Stefan Voigt Stefan Voigt Beitrag 40 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Langsam glaube ich das du dir nicht genug Zeit nimmst um etwas anständig zu lesen und zu verstehen.
Ich haben doch geschrieben das ich die Qualität ausreichend für einen A3 Ausdruck halte und mehr will ich im Normalfall nicht.
Falls ich dann von einem ganz besonderen Bild einen ganz grossen tollen Abzug haben will, gebe ich es ins Fachlabor.
Die Beweggründe für die Rolleiflex waren doch nur zu einem kleinen Prozentsatz das grosse Format sonder die Art wie man damit Fotografiert (man Zielt nicht mit der Kamera auf jemanden sondern schaut nach unten durch die Kamera und ist damit unauffälliger). Und die Komposition dauert meiner Meinung nach länger weil man es auf der Mattscheibe viel besser sieht als durch einen kleinen Sucher, dieser Punkt ist aber schwer zu erklären - muss man einfach mal selbst probiert haben. Ich glaube dennoch ganz fest daran das der Spass an der Sache und das Ergebniss auch von dem benutzten Werkzeug beeinflusst werden (Es macht ja auch mehr Spass mit einem sehr guten Füller einen Brief zu schreiben als mit einem Filzstift) so habe ich mir letzten Monat mal eine Canon G3 ausgeliehen und hatte so gar keine Freude damit zu fotografieren.
Der Roman Der Roman Beitrag 41 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gib Dir keine Mühe, Wille liest nur das was "es" lesen will!
*stänker*
War schon immer so und wird wohl immer so bleiben.
LG
Susi Wille Susi Wille Beitrag 42 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Stefan: Ich weiß schon, daß du die Qualität "ausreichend für A3" hältst. Und andere halten Donar für den Ursprung des Donners. Problem erkannt?
Stefan Voigt Stefan Voigt Beitrag 43 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich mag Dönar.
Der Roman Der Roman Beitrag 44 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Döner ist auch nicht schlecht, mit de schaafe soosse!
Stefan Voigt Stefan Voigt Beitrag 45 von 45
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Jo, in A3 bidde.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben