Polarisationsfilter für TLR´s

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Viktor P Viktor P Beitrag 1 von 2
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Filmfreunde,

ich habe einen Polfilter für TLR´s mit Bajonett I gekauft. Neben dem gut erhaltenem Filter von Heliopan war eine stabile kleine Dose aus? verchromtem Messing oder Edelstahl? mit Federknopfverschluss dabei, aber leider keine Anleitung. Wie benutze ich den Filter korrekt?
Am oberen Objektiv ansetzen, Fokus und Filter einstellen bis das Bild gefällig ist, die Zahl am Außenring des Filters ablesen, den Filter auf das Aufnahmeobjektiv umsetzen und dann nach der ermittelten Zahl ausrichten? So stelle ich es mir zumindest vor!?! Hat jemand Erfahrung mit so einem Filter? Gibt es noch mehr zu beachten?

Schon einmal Danke für eure Ratschläge!
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 2 von 2
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Soweit alles richtig. Im Optimalfall beim umstecken einfach den Filter nicht gegen die Fassung verdrehen und die Fassung in der gleichen Orientierung (jeweils gleicher Flügel oben) wieder einsetzen.

In der Luxusverson gäbe es in B I für "Anwender" noch Minolta Autopol und Zeiss Ikon Ikopol (zwei gekuppelt drehende Filter, es entfällt das umstecken), die findet man aber nicht jeden Tag, und manchmal kosten die auch Geld.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben