Nummern auf MF-Schutzfilm auf Negativ

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Vasco Schröder Vasco Schröder Beitrag 1 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich habe gerade ein paar ilford fp4 plus entwickelt... und sehe in homogenen stellen, wie dem himmel, die großen zahlen mit kreis drum, die auf dem schutzpapier drauf sind!!.. die filme sind alt.. aber weisen keinen schleier auf und sind ansonsten tadellos..
fotografiert habe ich mit einer hasselblad 503..
ich hatte filme aus der selben charge in einer mamiya 456.. da hatte ich das noch nie.

kann etwas mit den magazinen nicht ok sein?
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 2 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ja, lichteinfall.
muss ja eigentlich im entrollten zustand passiert sein.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: PixeI Welten 10.12.12, 01:01Zum zitierten Beitragja, lichteinfall.
muss ja eigentlich im entrollten zustand passiert sein.


könnte ich erstmal auch nicht besser erklären.. hast du den film mit einemmal durchgejagt
oder mal auf nem bild stehen lassen.
siehst du die zahlen auf jedem bild ?

könnte mir vorstellen das wenn du belichtest und den film ne weile nicht transportierst
der mögliche lichteinfall soetwas verursacht.

dazu müsste dein rückteil aber schön mächtig licht ziehn..
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 4 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Vasco Schröder 09.12.12, 23:56Zum zitierten Beitragich habe gerade ein paar ilford fp4 plus entwickelt... und sehe in homogenen stellen, wie dem himmel, die großen zahlen mit kreis drum, die auf dem schutzpapier drauf sind!!.. die filme sind alt.. aber weisen keinen schleier auf und sind ansonsten tadellos..
fotografiert habe ich mit einer hasselblad 503..
ich hatte filme aus der selben charge in einer mamiya 456.. da hatte ich das noch nie.

kann etwas mit den magazinen nicht ok sein?


.. oder durch das alter tatsächlich nen abdruck.. wo auch der entwickler nicht durch kam..
kann ich mir aber kaum vorstellen
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 5 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie sieht es denn aus? Hast Du mal einen Scan? Und wie ist der Druck? Sind die Zahlen schwarz auf weiß oder weiß auf schwarz?

Lichteinfall ist nicht unwahrscheinlich. Du sagst aber, der Film sei sehr alt. Womöglich ist es eine Wechselwirkung der Emulsion mit dem Papier? Die Emulsionsseite hat ja auf der Rolle jahrelang Kontakt mit dem Druck auf der Rückseite des Papiers gehabt.
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 6 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
FP4 plus? Oder doch noch der gute alte FP3?
Also von wann ist der Film? 80er?

Schon mal einen Film aus dem Fang einfach so entwickelt, ohne ihn zuvor durch eine Kamera zu nudeln?
Ingenieur Norbert Ingenieur Norbert Beitrag 7 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich vermute, daß Phthalate oder andere Substanzen aus der Druckerschwärze in den Film hineindiffundiert sind.
Still Stand Still Stand Beitrag 8 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
hast du leider öfter bei ganz alten filmen, liegt nicht am magazin.
saschthepasch saschthepasch Beitrag 9 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ganz alte Filme , die zu stark angedrückt wurden , hatte ich mal bei ner alten Seagull.
Vasco Schröder Vasco Schröder Beitrag 10 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
jawohl! danke euch allen.

als ich dann den letzten film entwickelte gestern.. auf dem das letzte bild nicht belichtet war... war es mir auch klar!
denn auch auf dem unbelichteten bild waren die abdrücke deutlich! also druckerschwärze.. die filme waren gar nicht sooo alt.. 1996.. und ansonsten halt tadellos.. also überhaupt kein lichteinfall am rand.. kein schleier..
also sind die magazine wenigstens OK..

wieder was gelernt
Chris Pietsch Chris Pietsch   Beitrag 11 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Verrückt und ich zähle mich auch zu denjenigen die gerade was gelernt haben :)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 12 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
jepp, witzig.
danke fuer die erleuchtung!
Armin Winter Armin Winter   Beitrag 13 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das hatte ich schon mal,
und zwar auch auf FP4+.
Nur, dass bei mir die Filme nicht alt, sondern damals nagelneu waren...
Was mir an den Filemn aufgefallen war:
Die hatten ein neues Papier, sehr glatt, sehr weiß, könnte sogar kunststoffbeschichtet gewesen sein...
Auf allen Bildern hatten sich die Nummern und Symbole abgebildet.
Meine Vermutung damals war auch, dass hier ein Produktionsfehler bzw. ungünstiges Material vorlag und die Farbe in die Schicht gewandert war.
Vor der Belichtung, weil die Nummern im Negativ ja hell waren, also bei der Belichtung als Maske gewirkt haben.
Ich habe damals bei Ilford reklamiert, aber nur schwammige Aussagen bekommen.
Das könne gar nicht sein, die Filme hätte ich bestimmt falsch behandelt oder falsch gelagert, oder Chemikalien ausgesetzt, oder, oder...
Ersatz habe ich auch keinen bekommen.
(Wobei mir die verdorbenen Hochzeitsbilder sowieso niemand hätte ersetzen können...)
Witzigerweise hatten spätere Chargen des FP4+ wieder das schöne weiche matte Papier.
Vielleicht war an meiner Vermutung bezüglich des Materials ja doch was dran...
Vasco Schröder Vasco Schröder Beitrag 14 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
bingo! die filme sind alle fp4 + mit WEISSEM papier.. nicht mit dem schwarzen!!
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 15 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
cool freut mich das es aufgelöst ist.. wenigstens ging mein zweiter gedanke in die richtung :D

juhu was gelernt :)
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben