Du fotografierst gerne analog? Dann tausche Dich mit Gleichgesinnten aus und diskutiere mit.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Marko Schiefelbein

Velvia 50 & F100 + Alternativen ...

Marko Schiefelbein schrieb:
Zitat:Zitat:mal eine andere frage, entwickelst du dia selbst? weil das

pushen von 400 auf 1600 ja auch ziemlich in die tasche geht ...


Ich glaube nicht, daß man mit Amateurmitteln eine so normgerechte Entwicklung hinbekommt wie die Großlabors mit den standardisierten Prozessen. Schon garnicht für 2 Euro pro Film (+60 Cent, wenn es schnell gehen muß). Das Pushen kostet auch noch mal ca. 2 Euro.
Zitat:
wo kriegt man den sensia 400 preiswert her?


Da habe ich Null Erfahrung, denn in Köln gibt es ein großes Fachgeschäft, das nicht nur guten Service und Beratung sondern auch sehr gute Preise bietet. Für den Sensia 100 habe ich zuletzt im Angebot incl. Entwicklung 15 Euro für ein 5er Pack bezahlt. Der 400er liegt bei 5 Euro, wenn ich mich richtig erinnere.

Gruß
Jochen
218 Klicks
Kai Reinhardt

s/w filter einsatz bei farbfilm

hiho...ist jetzt nicht auf deine Filter sondern auf das Filmmaterial bezogen.
Schau mal unter www.fotoimpex.de nach. Da gibts im Katalog zum Teil sehr günstige S/W Filme.
Ich persönlich nehme gerne die Marke Tura. 400asa unter 3€ das stück...
Kann man auch einfach im Laden abgeben und entwickeln lassen. Das Korn ist bei 100 und 400 sehr gut. Mache selber nur abzüge bei 24/30 und kann wirklich nicht klagen.

Ansonsten: Deine Idee ist umsetzbar. Das Problem ist nur die Braun/Orange Maske des Filmes beim Belichten. Manche Papiere (Multigrade z.B.) haben da Probleme. Habe aber selber schonmal - mit normalem Papier - Abzüge gemacht. Gibt gute (aber nicht so sehr schöne Graustufen wie beim normalen S/W Film). Zudem habe ich das Gefühl, dass die Abzüge leicht flau werden. Habs aber auch nur ein paar mal gemacht...müsste ich mehr experimentieren.

MfG, Norman
320 Klicks
Ehemaliges Mitglied

Rollfilm

Jo, in A3 bidde.
116 Klicks
Nach
oben