Ilford ID-11 - Fragen zur Negativentwicklung.

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
David Waldvogel David Waldvogel Beitrag 1 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Möchte mich vorweg dafür entschuldigen, das ich so dumm bin und die Anleitung nicht richtig deuten kann. Grobe fahrlässige Fehler bei der Entwicklung möchte ich aber vermeiden.
Da ich kurz vor der ersten Filmentwicklung stehe möchte/muss ich noch einige fragen klären.


Muss ich das ganze Pulver anrühren?

Ich benutze den UniTank 1520, ich habe noch keine verlässliche Angabe darüber wieviel ml Entwickler ich brauche, wieviel ml Unterbrecher (Amalcoco S10) ich brauche und wieviel ml Fixierer (Ilford Rapid)ich für diesen Tank brauche.

Ich weiss aber mittlerweile das die Anleitungen für die Kippmethode geschrieben sind. :-)


Gassho
David
Der Roman Der Roman Beitrag 2 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also, Du füllst Dir in einem 2,5 ltr. fassenden Gefäss (ich nehme an Du hast ein Std Pack 284g) 1 ltr 40°C warmes Wasser. Dort löst Du dann den Part A restlos drin auf und im Anschluss machst Du das gleiche mit Part B (dauert etwas länger). Im Anschluss füllst Du bis 2,5 ltr. auf.
Fertig ist der Grundansatz.
Verarbeitet wird das ganze bei c.a. 20°C und 1:1 oder 1:3 verdünnt.
Die Entwicklungszeiten stehen in der Pappschachtel oder bei http://www.digitaltruth.com. Ich empfehle die erste MInute voll und dann alle Minute für c.a. 10s zu kippen.
Unterbrecher würde ich zwischen entwickeln und fixieren garnicht benutzen. Fixiere ausreichend (min. 5 Minuten), dann verrutscht da nix.
1. Entwickeln
2. Fixieren
3. stoppen (kurzes 30s Stopbad)
4. Wässern, entweder Ilford Kippwässerung, oder 10 Minuten mit Jobo Cascade für Archivfestigkeit.
5. Netzmittelbad, ich streiche dann immer zwischen den Fingern ab
dein Jpbo-Tank fasst für die Kippentwicklung 485ml und bei Rotation (mit Processor) 240ml

Gruss
Roman

PS: ID11 sollte man 1-2 Tage vor Verarbeitung ansetzen.
Der Roman Der Roman Beitrag 3 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Stückeln wird in den seltensten Fällen was. Muss schon genau sein.
David Waldvogel David Waldvogel Beitrag 4 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi Roman,

das ging schnell mit der Antwort. Soweit auch gut verstanden. Wieviel ml an Lösungen verwendest du, das habe ich noch keine so verlässlichen angaben.
Laut Unitank Aufdruck soll für das Kipp/Inversion Verfahren 485ml in die Dose, ist die Angabe so richtig?
Der Roman Der Roman Beitrag 5 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Goldrichtig!
Zu viel gibt Luftbläschen, zu wenig wird ungleichmässig.
Luftbläschen vermeidest Du übrigens generell mit kräftigem aufklopfen der Dose bei den ersten Kippunterbrechungen.

LG
Der Roman Der Roman Beitrag 6 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
http://www.sw-magazin.de/swmag_frame_forum.htm

Sehr kompetentes und fachbezogenes Forum!
Marc Schlueter Marc Schlueter Beitrag 7 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Roman, wer stoppt denn nach dem Fixieren???????????
Das ist gelinde gesagt, Quatsch!

Entwickler ist alkalisch, Stoppbad sauer, Fixierer ebenfalls sauer. Damit erklärt sich auch die Wirkungsweise des Stoppbades, der Entwicklungsprozess des alkalischen Entwicklers wird durch das saure Stoppbad abgebrochen.
Ausserdem hält der Fixer durch den Einsatz von Stoppbad länger, da kein alkalischer Entwickler in das saure Stoppbad verschleppt wird.

Der Rest war korrekt.

Gruß
Marc
Andreas Hurni Andreas Hurni   Beitrag 8 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Marc S. schrieb:
Zitat:
Roman, wer stoppt denn nach dem Fixieren???????????
Das ist gelinde gesagt, Quatsch!


da hast du wohl was durcheinandergelesen. det text war (und ist):

Unterbrecher würde ich zwischen entwickeln und fixieren garnicht benutzen. Fixiere ausreichend (min. 5 Minuten), dann verrutscht da nix.

Zitat:Der Rest war korrekt.


in der tat, gewohnheitsmässig brauch ich trotzdem ein stoppbad - experimente mach ich bei der aufnahme, nicht bei der entwicklung.

gruss andreas
Martin Taube Martin Taube Beitrag 9 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
nana Andreas wohl auch nicht richtig gelesen


Roman schrieb :

1. Entwickeln
2. Fixieren
3. stoppen (kurzes 30s Stopbad)
4. Wässern, entweder Ilford Kippwässerung, oder 10 Minuten mit Jobo Cascade für Archivfestigkeit.
5. Netzmittelbad, ich streiche dann immer zwischen den Fingern ab
dein Jpbo-Tank fasst für die Kippentwicklung 485ml und bei Rotation (mit Processor) 240ml
Andreas Hurni Andreas Hurni   Beitrag 10 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
jetzt seh ich es - er hat zweimal was geschrieben...

ok, ich nehm alles zurück und behaupte das gegenteil.
Der Roman Der Roman Beitrag 11 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Äh, sorry.
Ich selbst stoppe garnicht sondern spüle zwischen. Daher hab ich da wohl beim schreiben was verbuchselt.
Der Silberkorn Der Silberkorn Beitrag 12 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Roman M. S. schrieb:

Zitat:Luftbläschen vermeidest Du übrigens generell mit kräftigem
aufklopfen der Dose bei den ersten Kippunterbrechungen.


Noch besser ist es, die Dose VOR dem ersten Kippen einmal hart auf dem Tisch aufzusetzen.

Alex
David Waldvogel David Waldvogel Beitrag 13 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi Roman,

In der Bescreibung vom ID-11 steht das die Lösung (2,5 Liter) für 10 Filme a 135-36 reicht. also für einen Film 250ml.

Da der Unitank ja für die Kippentwicklung 485ml benötigt wäre es doch sinnvoll gleich den 1250 Tank mit 2 Filmen zu bestücken, oder?

Und um es nochmal klarzu stellen, fülle ich also den Unitank 1250 immer mit 485ml (Kipp) gleiche menge dann natürlich auch beim Fixierer und beim Unterbrecher, ist das auch soweit richtig?

Ich weiss das ich nerve, aber ich will es 100% wissen.
Der Roman Der Roman Beitrag 14 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi David,
also die Füllmenge ist immer die gleiche.
Ich benutze den ID-11 (benutzte) ihn immer verdünnt als 1x Entwickler und danach wech damit.
Wenn Du 2 Spulen hast, bzw. 2 Spulen in den Tang gehen, dann kannst Du auch 2 Filme in einem tank gleichzeitig entwickeln.
Auf www.jobo.com und bei ilford.com gibt es auch noch ein paar Infos.
Z.B. http://www.ilford.com/html/us_english/PDF/ID-11.pdf

Gruss
Roman
David Waldvogel David Waldvogel Beitrag 15 von 22
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen dank, ales verstanden.
2 filme werden am we vollgeschossen um nächste woche dann das abenteuer negativentwicklung zu starten. :-)
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben