HILFE! Objektiv/ Blende funktioniert nach Reinigung nicht

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
pepemina pepemina Beitrag 1 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,
nachdem meine A1 nun nicht mehr an Asthma leidet, habe ich mich der Reinigung/ Fungus des Objektives angenommen. Ich habe das Objektiv nacheinander zerlegt und alle Linsen vorne und hinten gereinigt.
An der Bajonett-Seite habe ich nur den silbernen Bajonett-Ring durch lösen der drei Schrauben entfernt und dann das "Blendensteuerungsteil" entfernt.
Leider bekomme ich das "Blendensteuerungsteil" nicht mehr korrekt eingesetzt. Die Blendensteuerung funktioniert nicht. Die eingestellte Blende ist beim Auslösen jedesmal komplett geschlossen (f22). Egal, was ich an der Kamera einstellen.

Wer kann mir hier einen Tip geben? Was habe ich falsch gemacht bzw. wie muss man den Kunststoffeinsatz einsetzen, damit das Objektiv wieder funktioniert?

Hier sind ein paar Fotos von dem zerlegten Objektiv: https://photos.app.goo.gl/khhRKAnzvn8F4PJw6

vG Uwe
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 2 von 9
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Titanic wurde von Experten und Ingenieuren gebaut, die Arche Noah von Laien ...
pepemina pepemina Beitrag 3 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Jan,
nun, dann bin ich hier als "Laie" wohl im falschen Forum. Wenn dort die Experten lieber unter sich bleiben, und ihr Wissen nicht teilen möchten...

Oder anders formuliert: Ich dachte immer , es gäbe keine dummen Fragen, nur blöde Antworten!

Uwe
Zockel Zockel   Beitrag 4 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Blendenring auf "A" gestellt?
Verriegelung desselben funktioniert noch korrekt?
pepemina pepemina Beitrag 5 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Zockel 06.10.19, 09:39Zum zitierten BeitragBlendenring auf "A" gestellt?
Verriegelung desselben funktioniert noch korrekt?


Nach dem Zusammenbau, ja. Und ja. Ich vermute mal, es hat wohl etwas mit der Stellung der markierten "Stifte" zu tun, die beim Einbau ineinander greifen???

siehe Foto https://up.picr.de/36919963lp.jpg


vG Uwe
pepemina pepemina Beitrag 6 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,
ich habe mich mal erneut mit "Geduld und Spucke" an das Objektiv gewagt. Und siehe da, es funktioniert nach dem Zusammenbau jetzt einwandfrei. Aber fragt mich bitte nicht, wie ich es angestellt habe. Nach dem Motto "Versuch macht klug".

Für mich zählt das Ergebnis ;-)

vG Uwe
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 7 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: pepemina 06.10.19, 09:03Zum zitierten BeitragHallo Jan,
nun, dann bin ich hier als "Laie" wohl im falschen Forum. Wenn dort die Experten lieber unter sich bleiben, und ihr Wissen nicht teilen möchten...

Oder anders formuliert: Ich dachte immer , es gäbe keine dummen Fragen, nur blöde Antworten!

Uwe
Doch, es gibt dumme Fragen, da bin ich sicher.

Mein Grundsatzrat lautet, sich VORHER zu erkundigen und etwas Eigeninitiative zu zeigen bei der Suche im Rest des www bevor man es zerfummelt hat.

In diesem Fall finde ich Deine Frage nicht dumm, aber sie kam irgendwie etwas spät.
Analogue Analogue Beitrag 8 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mal Blöd gefragt: Wo sind die Federn hin? Kann auf den Fotos keine sehen.
Außerdem fallen nicht hundert kleine Kugeln raus wenn man das an der falschen Seite, also hinten, aufmacht?
pepemina pepemina Beitrag 9 von 9
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Analogue,
die Federn liegen verdeckt um den Ring herum (Foto 2). Nein, da fällt nix raus ;-)

vG
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben