gutes Entwicklerlabor für analoge Bilder gesucht: die zweite

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Karli67 Karli67 Beitrag 1 von 4
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo werte Fotofreunde; ich mal wieder mit meiner so scheints ewigen Suche nach nem unbürokratisch und vor allem gut arbeitendem Fotolabor für meine (Papierabzüge) der 9x13 colornegativbilder der Dynax 5 & Illfordbilder S/W der Certophot: das kürzlich "ausgeguckte" Entwicklerbüro wartete mit einem eher kompliziertem Formular auf, von welchem das Feld der Zusatzinfo´s bei der Entwicklung nicht beachtet wurde; so ging der Preis für die 10 Ektar-100 Rollbilder im Format 10x15 auf 26 Kunsttaler inclusive Versand. Eher nicht die Kosten sind das Problem, sondern der Schriftverkehr drumherum; der Name des Lokales sei besser verschwiegen- wenn jemand hier aus dem Kreis eine schnell und gut arbeitende Alternative kennen würde, wo gute, wenig gepixelte Qualität `rauskommt, immer her damit.... Würde mich freuen, wenn demnächst wieder ein zuverlässiges Entwicklerbad für meine Bilder existiert.. :)
Besten Dank im voraus für die Hilfe & viele Grüße
Steffen
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 2 von 4
1 x bedankt
Beitrag verlinken
http://www.meinfilmlab.de

http://www.pixelnet.de - dort gibts neben der üblichen Großlabor-Scanqualität eine Option "hohe Scanqualität", da kommen dann etwa 3000x2000 raus vom Kleinbild. Mußt Du aber für Rollfilm vielleicht telefonisch mit dem Kundenservice abklären.
Predicolous Predicolous Beitrag 3 von 4
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Foto Labor Görner in Dresden kann ich wärmstens empfehlen
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 4 von 4
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Photo Studio 13.

Die verwenden da sogar den Deppenapostrophen. Also werdet Ihr Euch gut verstehen. :-)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben