Filme lagern

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Norman-Sebastian Rieger Norman-Sebastian Rieger Beitrag 1 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Leute,

kleine Frage als Anfänger.
Kann man Filme eigentlich einfach so in einem Kühlschrank lagern (nicht im Eisfach) ohne, dass sie Schaden nehmen oder empfiehlt sich hier eine spezielle Kühltasche oder ein anderer Behälter? Mache mir da Sorgen wegen der Feuchtigkeit.


MfG, Norman
N. Ernest K. Oggo N. Ernest K. Oggo Beitrag 2 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Kannst Du, sie halten dann länger, die Feuchtigkeit im Kühlschrank kondensiert, er ist also im Inneren, wenn Du ihn nicht ständig auf und zu machst, relativ trocken...

Grüße
Nek.
Der Roman Der Roman Beitrag 3 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Genau, Herr Oggo haben recht!
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 4 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Noch rechter hätte er gehabt, wenn er beiläufig erwähnt hätte, daß die Filme in Originalverpackung ziemlich dicht verpackt sind und keine Feuchtigkeit reinkommt.

Und vor allem, daß man die Filme wenn man sie aus dem Kühlschrank nimmt langsam akklimatiesieren läßt.

Gruß Manfred
Norman-Sebastian Rieger Norman-Sebastian Rieger Beitrag 5 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
danke euch allen für die hilfe. filme sind schon im kühlschrank (mit dem schild "bitte nicht öffnen" ;-))

MfG, Norman
herr stocker aka louis cyphre herr stocker aka louis cyphre   Beitrag 6 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Kühlschrank ist optimal,
und die abgelaufenen Filme kommen ins Gefrierfach, gefrohren stoppt der Reifevorgang, nur sollte man sich nicht tiefgefrohren in die Kamera legen, von der Feuchtigkeit, die entsteht mal abgesehen, besteht sonst die Gefahr das der Film reißt (alles schon gehabt).
Und ein anderes roblem bekomme ich immer mit meiner Freundin wenn soviele Filme im Kühlschrank und Gefrierfach liegen das ein Großeinkauf nicht mehr reinpasst ;-)

christoph
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 7 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
denk aber daran, was du für filme in den kühlschrank packst. "kindergeburtstagsfilme" wie der kodak farbwelt brauchen nciht in den kühlschrank, die sind unempfindlicher auf wärme als "profifilme"
Herbert Rieger Herbert Rieger Beitrag 8 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum ärgert sich denn die Dame -- sitzt sie etwa auch im Gefrierfach ?
Kai Hertweck Kai Hertweck Beitrag 9 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
filme immer kühl lagern
d.h. im Kühlschrank.
Ich habe aber auch schon Filme im Froster eingefrohren. Alles kein Problem, musst sie dann nur langsam auftauen.Habe vor ca. 3 Wochen einen Film von 1995 verschossen. Aufnahmen wurden dennoch top. Keine Farbverluste!

Gruß
Kai
Norman-Sebastian Rieger Norman-Sebastian Rieger Beitrag 10 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
was sind profifilme? Alles was teuer ist oder gibt es hier renomierte Marken? Wenn ja, welche?
Marko Schiefelbein Marko Schiefelbein Beitrag 11 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
dann musst du dich entscheiden .... entweder freundin oder filme! dass ist doch klar was da gewinnt *ggg*
Marko Schiefelbein Marko Schiefelbein Beitrag 12 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
alle die es net im mediamarkt gibt *gggg*
ne meistens sie diese dann mit "professional" gekennzeichet ;o)
Fra Diabolo Fra Diabolo Beitrag 13 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat:was sind profifilme? Alles was teuer ist oder gibt es hier

renomierte Marken? Wenn ja, welche?

Kodak, Fuji, Agfa...;-)

Echte "Profifilme" sind solche, bei denen man sicher sein kann, eine ganze Ladung Filme zu bekommen, die aus einer Produktionscharge kommen und somit eine identische Emulsionsnummer haben. Denn auch Filme des gleichen Typs unterscheiden sie von Produktionscharge zu Produktionscharge minimal. Und das *kann* bei ganz hohen Ansprüchen zu minimalen Abweichungen bei den Farben, der Farbsättigung usw. führen. Wenn man solche hohen Ansprüche hat, sind dann Wechsel innerhalb einer Fotoproduktion u.U. etwas lästig.

Zu 5 Prozent ist das nachvollziehbar, zu 95 "Profi-Voodoo"...;-)

Und dann gibt es Filmtypen, die robuster sind gegen Temperatur-Belastung, Überlagerung usw. als andere. Die robusten sind die "Amateurfilme", die empfindlichen sind die "Profifilme". Und manchmal sind tatsächlich die qualitativ besseren Filme auch wirklich empfindlicher in Sachen Lagerung. Manchmal gibt's aber auch keinen Unterschied...;-)
Elias Wien Elias Wien Beitrag 14 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
macht es mehr Sinn, die Filme in einer Plastikbox zu lagern oder ist es besser, sie in einem Karton oder einfach so in den Kühlschrank zu lagern?
Gerhard Wolf Gerhard Wolf   Beitrag 15 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also ich habe meine in einer offenen Plastikbox liegen. Aber nur das etwas Ordnunbg herrscht. Und ich bin bisher gut damit gefahren. sogar meine Meterware in der "spenderbox" bewahre ich so auf. grüße und einen guten Rutsch
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben