120 Film Mittelformat selber entwickeln

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Coco-Lores Coco-Lores Beitrag 1 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,
Ich habe eine Frage, zu der ich seit längerem keine Antwort finde.
Ich habe mir eine Haselblad 500 besorgt die mit einen Mittelformat Film arbeitet.(also ein 120 Film). Nun habe ich das Problem, dass ich nicht weiß wie man ein 120 selber entwickelt. Einige sagen, das kann man nicht so machen wie übliche Standard Filme. So welche Filme muss man anders bearbeiten. Ich habe meinen ersten Film beim DM abgegeben und habe es bereut. Abgesehen davon, dass ich 3 Wochen warten musste. Hat jemand Erfahrungen mit dem entwickeln von 120 Filmen (Mittelformat?) ich würde es gerne selber entwickeln, wenn das geht.
Danke schonmal :)
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 2 von 35
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Du brauchst im Gegensatz zu Kleinbild eine Spirale, die 6cm Rollfilm aufnimmt (oder eine Spirale, die sich auf beide Breiten einstellen läßt), und eine Dose wo die Spirale reinpaßt, und eine andere Menge Entwickler und Fixierer (wieviel sollte auf/unter der Dose stehen).

Und statt die 135er Patrone zu knacken (oder die Zunge zu ziehen) und den Spulenkern abzuschneiden, wickelst Du den Rollfilm ab und trennst den Film von Schutzpapier (Klebeband) und Spule.

Der Rest geht eher ungefähr ziemlich ganz genauso.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 3 von 35
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Da gibts doch auch was von ratioph... ääääh: youtube: https://youtu.be/nGLl4SUtUHg
Coco-Lores Coco-Lores Beitrag 4 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für die Antworten! Wisst ihr aber wie man erkennen kann ob man ein Panchromatischen Film (auf Infrarotlicht empfindlich) oder ein orthochromatischen Film erkennt?Gibt es da grobe Unterschiede? Bildet ein Pan film mehr Graustufen bei einem SW Film als ein Ortho Film wieder?
Danke
Zockel Zockel   Beitrag 5 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
. falschen Thread erwischt, sorry
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 6 von 35
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Coco-Lores 04.10.19, 13:14Zum zitierten BeitragDanke für die Antworten! Wisst ihr aber wie man erkennen kann ob man ein Panchromatischen Film (auf Infrarotlicht empfindlich) oder ein orthochromatischen Film erkennt?Gibt es da grobe Unterschiede? Bildet ein Pan film mehr Graustufen bei einem SW Film als ein Ortho Film wieder?
Danke

Normalerweise steht auf der Filmpackung drauf, was für ein Film drin ist. Und wenn der Film nicht gerade von Maco kommt, gibt es irgendwo ein VERLÄSSLICHES Datenblatt dazu inkl. der spektralen Empfindlichkeit.

Pan ist normalerweise nicht für IR empfindlich.

Heutzutage erhältlicher Ortho-Film ist in der Regel härter (hat weniger Graustufen) als Panchromatischer Film.
Wolferl No73 Wolferl No73 Beitrag 7 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schau mal bei Fotoimpex vorbei, da findest Du alles was Du zum entwickeln von 120 Rollfilm brauchst.
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 8 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MatthiasausK 04.10.19, 08:44Zum zitierten BeitragDa gibts doch auch was von ratioph... ääääh: youtube: https://youtu.be/nGLl4SUtUHg
Wer trägt denn eine Kopfbedeckung im geschlossenen Gebäude?

Und wozu das Rotlicht, wenn man einen Wechselsack benutzt?
Frauenquote Frauenquote Beitrag 9 von 35
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Oh Mann, in was für einer Welt leben wir eigentlich.
Bald besucht man noch 2-Tage-Workshops bevor man sich auf's Klo traut (inkl. Händewaschen 3-Tage).
Is doch wahr!
Zockel Zockel   Beitrag 10 von 35
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Frauenquote 05.10.19, 15:37Zum zitierten BeitragOh Mann, in was für einer Welt leben wir eigentlich.
Bald besucht man noch 2-Tage-Workshops bevor man sich auf's Klo traut (inkl. Händewaschen 3-Tage).
Is doch wahr!

Mit Materialkunde beim Abwischen (zweilagig- dreilagig- feucht)
Zockel Zockel   Beitrag 11 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Wolferl No73 05.10.19, 12:04Zum zitierten BeitragSchau mal bei Fotoimpex vorbei, da findest Du alles was Du zum entwickeln von 120 Rollfilm brauchst.
Möglicherweise findest Du gebraucht in der Bucht in einem Angebot alles zusammen recht günstig - wenn Du Geduld und keine Eile hast
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 12 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Zockel 05.10.19, 16:23Zum zitierten BeitragZitat: Wolferl No73 05.10.19, 12:04Zum zitierten BeitragSchau mal bei Fotoimpex vorbei, da findest Du alles was Du zum entwickeln von 120 Rollfilm brauchst.
Möglicherweise findest Du gebraucht in der Bucht in einem Angebot alles zusammen recht günstig - wenn Du Geduld und keine Eile hast

Dazu müßte man erst einmal wissen, was alles auf die Einkaufsliste gehört. Und man müßte sich vorher erstmal endlos lange von Experten beraten lassen, ob Jobo oder Peterson oder Kaiser oder Triplex oder Rondinax oder ... Dose.
Zockel Zockel   Beitrag 13 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Zockel 05.10.19, 16:23Zum zitierten BeitragZitat: Wolferl No73 05.10.19, 12:04Zum zitierten BeitragSchau mal bei Fotoimpex vorbei, da findest Du alles was Du zum entwickeln von 120 Rollfilm brauchst.
Möglicherweise findest Du gebraucht in der Bucht in einem Angebot alles zusammen recht günstig - wenn Du Geduld und keine Eile hast

Auf Anhieb gefunden:
https://www.ebay.de/itm/Jobo-Entwickler ... SwrpRdlcUx
Ist zwar das alte Jobo-System für Rotation, wird aber auch zum Kippen geeignet sein.
Und ist alles dabei, was man braucht.
Oder auch nicht braucht...
;-)
Steffen_S. Steffen_S. Beitrag 14 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Frauenquote 05.10.19, 15:37Zum zitierten BeitragOh Mann, in was für einer Welt leben wir eigentlich.
Bald besucht man noch 2-Tage-Workshops bevor man sich auf's Klo traut (inkl. Händewaschen 3-Tage).
Is doch wahr!


Naja, dass Du aus dem FF weißt, wie man Zweibadentwickler anrührt und Pyro und wozu Ethylendiamin-tetraacetat in manchen Entwicklern drin ist oder warum welche Phenol:Metol Verhältnisse für welche Filmtypen gut sind ist mir klar. Und dass man all die schönen Rezepte auch selbst zusammensammeln kann, wenn man ein bis drei Dutzend Bücher gelesen und ins Regal gestellt hat ist auch wahr. Aber so mancher nimmt halt den direkten Weg und lässt sich das lieber unterhaltsam und kurzweilig erzählen. Der größte Vorteil ist aber, dass die Leute bei mir sicher sein können, nicht mit blöden Kommentaren überschüttet zu werden, wie das in manchen Foren heute die Regel ist ;-) Und so lange es Leute gibt, die noch immer den Film in der Kamera pushen ist hinreichend Raum für Erklärungen geboten.

Und ob manchem nicht mal ein Workshop zum Klogang - gerade im Bezug auf das Händewaschen - gut tun würde....DAS ist nochmal eine ganz ganz andere Sache :-) Und das ist leider auch wahr ! ;-)
Steffen_S. Steffen_S. Beitrag 15 von 35
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jan Böttcher 05.10.19, 17:06Zum zitierten BeitragZitat: Zockel 05.10.19, 16:23Zum zitierten BeitragZitat: Wolferl No73 05.10.19, 12:04Zum zitierten BeitragSchau mal bei Fotoimpex vorbei, da findest Du alles was Du zum entwickeln von 120 Rollfilm brauchst.
Möglicherweise findest Du gebraucht in der Bucht in einem Angebot alles zusammen recht günstig - wenn Du Geduld und keine Eile hast

Dazu müßte man erst einmal wissen, was alles auf die Einkaufsliste gehört. Und man müßte sich vorher erstmal endlos lange von Experten beraten lassen, ob Jobo oder Peterson oder Kaiser oder Triplex oder Rondinax oder ... Dose.


Da ist aber die Gefahr groß, dass wieder jemand bei der Lab-Box landet ;-)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben