Neu: sichtbare Reichweite Deiner Fotos in der fotocommunity

Mobil erreichen die Fotos auf den Listenseiten bereits volle Displaybreite

Die Welt wird immer mobiler. Auch Du nutzt sicher immer häufiger Dein Smartphone, um Dich im Internet zu informieren oder um Dir Bilder anzuschauen. Wir merken dies ebenfalls, denn bereits knapp 50% unserer Zugriffe auf die fotocommunity kommen von mobilen Endgeräten. Durch diese Geräte ändern sich manche Dinge: z.B. werden die Fotos in den Bilderlisten durch die kleinere Display-Größe größtenteils bereits mit maximaler Displaybreite angezeigt. Und auch „nichtmobil“ sind die Fotos in den Bilderlisten bereits so groß, dass die Bilder betrachtet werden und Aufmerksamkeit erhalten.

Aus diesem Grund haben wir uns Gedanken über die Zählweise in der fotocommunity gemacht. Denn bei einem veränderten Nutzungsverhalten müssen wir diese Änderungen berücksichtigen – und genau das haben wir jetzt getan:

Wie Du bestimmt schon gemerkt hast, haben wir den Zählmechanismus für die Fotos in der fotocommunity so angepasst, dass er auch das Anzeigen eines Foto in einer Bilderliste zählt. Denn schon hier wird Dein Foto von anderen Nutzern ja in großer Größe betrachtet. Der Klick auf das Foto, um es auf der Displayseite in voller Größe zu öffnen, wird natürlich wie bisher auch als Klick gezählt.

 

Ehrliches Interesse am Bild – auf verschiedenen Ebenen

An allen Stellen, an denen in der fotocommunity Bilder angezeigt werden, findet eine Auseinandersetzung mit dem Foto statt. Auf verschiedenen Ebenen natürlich mit unterschiedlicher Intensität.

Das Foto-Thema

Auf den Übersichtsseiten einer Sektion oder einer Schlagwortsuche interessiert Dich zwar vordergründig eher ein fotografisches Thema als ein Einzelfoto, aber dennoch siehst Du Dir die Fotos der Ergebnisliste an und entscheidest Dich bewusst dafür oder dagegen, ein Foto anzuklicken. Damit hast Du die Fotos gesehen und dies würdigen wir ab sofort mit „einem Klick“.
Dies ist die erste Stufe der Auseinandersetzung mit den Fotos der fotocommunity.

Die Displayseite

Hat das Bild Dein weiteres Interesse geweckt, dann ist der nächste Schritt die Displayseite. Hier steht nun das Foto selbst im Fokus und Du kannst es ohne störende Ablenkung betrachten. Dies ist die zweite Stufe einer Auseinandersetzung mit dem Foto.
Klicks über die Displayseite werden aber ebenfalls erzeugt, wenn ein Nutzer die Diskussion unter dem Foto verfolgt und dazu das Foto immer und immer wieder öffnet oder wenn das Bild „als Transportmittel für Nachrichten“ per Fotomail genutzt wird. Hier steht nicht das Bild im Fokus – Klicks werden aber dennoch gezählt.

In Stufe 1 „Foto-Thema“ und Stufe 2 „Displayseite“ zeigen „Klicks“ also primär nur an, dass ein Foto angezeigt wurde. Ob der Nutzer sich mit dem Foto auseinandersetzt, darüber gibt die Anzahl der Klicks keine sichere Auskunft.

Die Interaktionen unter dem Foto

Eine wirkliche Aussage darüber, ob ein ehrliches Interesse am Bild besteht und der Betrachter sich mit dem Foto auseinander setzt, kann nur über die Interaktionen unter dem Foto getroffen werden. Dazu zählen Loben, Favorisieren aber vor allem Kommentieren des Fotos. Dies sind bewusste Handlungen mit dem Ziel, eine eigene Meinung zum Bild abzugeben.
Erste diese Kennzahlen geben Dir Auskunft darüber, wie gut Dein Foto ankommt und was die Community darüber denkt.

Wie diese Interaktionen unter Deinen Fotos ausfallen, kannst Du recht einfach beeinflussen, denn es gibt vielfältige Möglichkeiten:

Bildtitel und die Beschreibung

Ein aussagekräftiger Bildtitel kann bereits zusätzliche Informationen zum Foto liefern, das Foto für den potentiellen Betrachter interessant machen und zum Klicken animieren. Eine Bildbeschreibung dagegen kann die Grundlage für die Diskussion in den Kommentaren liefern: Hast Du konkrete Fragen zu Deinen Bildern? Was war die Idee dahinter und bist du damit zufrieden?
Du machst es allen einfacher, die dir konstruktiv helfen möchten, wenn Du Hinweise dazu gibst, was Du wissen möchtest oder womit du nicht zufrieden bist oder wenn Du einfach weitere Hintergrundinfos zum Foto gibst (weitere Infos hier).

Konstruktives Fotofeedback

Über diese Funktion kannst Du andere Nutzer auffordern, sich konstruktiv und kritisch zu Deinen Fotos zu äußern. Damit setzt Du ein für alle sichtbares Zeichen, dass Du an ehrlicher und konstruktiver Bildkritik interessiert bist. Außerdem ist dies ein weiterer Anreiz für andere, sich mit Deinem Foto zu beschäftigen. Wie dies funktioniert, erfährst Du hier.

Mehr Feedback durch eigene Aktivität

Jeder Deiner Kommentare, jedes Lob – einfach jede Deiner Aktionen bei Fotos anderer Fotografen ist „ein Link“ auf Dein fotocommunity-Profil und auf Deine Fotos. Je konstruktiver Deine Anmerkungen bei Fotos anderer fotocommunity-Nutzer sind, umso mehr wirst Du und Deine Bilder in den Fokus anderer User rücken. Auch auf diese Weise kannst Du ehrliches Interesse an Dir und Deinen Bildern erzeugen.

Aussagekräftigere Zahlen

Die neue Zählweise ändert zwar die zuvor angewendete Logik, aber sie zeigt Dir nun die Reichweite Deines Fotos korrekt an. Wurde vorher nur das Öffnen des Bildes auf der Displayseite gezählt, kannst Du nun anhand der Klickzahl messen, wie oft Dein Foto an verschiedenen Stellen der fotocommunity angezeigt wird.

Du kannst über eine gute Verschlagwortung, eine sinnvolle Zuweisung des Fotos zu bis zu 3 Sektionen und die richtige Wahl der Untersektionen diese Reichweite selbst beeinflussen. Je passender Dein Foto in der fotocommunity verortet ist, umso höher ist die relevante Reichweite. Und wenn Du die oben genannten Tipps beachtest, dann wirst Du auch ehrliche Meinungen und konstruktives Feedback zu Deinen Fotos erhalten.

Liebe Grüße von der photokina!

PS: Infos zu unseren Aktionen während der Messe findest Du hier. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!