Alexander Steger

(fotocommunity-Mitglied seit 2012)

Zum Profil

 

Produkttest mit dem ZEISS Batis 2.8/135

Mein Name ist Alexander Steger und als ambitionierter Portraitfotograf ist mir die Auswahl meiner Technik von zentraler Bedeutung. „Beherrsche die Technik so gut, dass du sie vergessen kannst“, lautet der leitende Gedanke meiner fotografischen Arbeit, den ein guter Freund und fotografischer Kollege mir einst ans Herz legte.

Doch wie gut muss die Technik sein, dass du sie vergessen kannst? Dies gelingt meist im Zusammenspiel eines geübten fotografischen Auges und einwandfreier Technik, deren Herstellung auf jahrelanger Erfahrung basiert, und dafür ist das ZEISS Batis 2.8/135 die perfekte Wahl.

Gerade im Portraitbereich ist das Objektiv optimal, da ich seit der Anfangszeit meiner Karriere mit 200 mm-Objektiven fotografiert habe. In den zwei Jahren meiner fotografischen Laufbahn habe ich mich ursprünglich auf die Portraitfotografie spezialisiert und nachträglich meine Bereiche auf Fashion und Editorial erweitert, wodurch einige Kooperationen mit internationalen Fashionmagazinen und Designern entstanden sind.

Portraitfotografie ist in meinen Augen die Königsdisziplin in der Laufbahn eines jeden Fotografen, weil die Emotionalität eines Menschen festzuhalten und dabei als Fotograf seinen individuellen Stil zu bewahren für viele eine unmögliche Aufgabe ist.

Außerdem finde ich, dass meine rasante Entwicklung im fotografischen Bereich die jahrelange Erfahrung von ZEISS perfekt ergänzen kann. Ich freue mich also auf diese spannende Aufgabe, ein Produkttester für ZEISS zu sein.

Mein bisheriges Objektivportfolio bestand aus dem 50mm 1.4. Sony ZEISS Planar und ich habe ausschließlich damit gearbeitet. Dass ich mit dem Objektiv Nahaufnahmen machen und sehr in den Closeup-Bereich gehen konnte, war ein entscheidender Vorteil.

Allerdings ließ sich der Abstand nicht vergrößern, weswegen meine Wahl sofort auf das 135 mm fällt. Positiv überrascht hat mich ebenfalls das Gewicht von dem ZEISS Batis 2.8/135 im Vergleich zu meinem bisherigen Objektiv. Das Handling ist meiner Ansicht nach auf meine 7er optimal abgestimmt, sodass ich arbeiten kann, ohne vom Gewicht des Objektivs eingeschränkt zu sein.

Des Weiteren ist das OLED Display ein ganz tolles Feature, welches ich gerne auch an meiner 50 mm hätte. Die Darstellung ist sehr klar und genau. Langfristig gesehen greife ich auf das 135 mm zurück, weil ich damit sehr weit weg fotografieren kann und gleichzeitig Nahaufnahmen möglich sind. Somit ist das ZEISS Batis 2.8/135 für mich eine universelle Ergänzung für meine Sony a7r und ich kann es jederzeit weiterempfehlen.

Meine fotografischen Arbeiten sind sehr dynamisch und entstehen meist im Outdoorbereich. Durch die Leichtigkeit des Objektivs kann ich sehr flexibel locationunabhängig arbeiten und mich voll und ganz auf meine Fotografie fokussieren.

Denn moderne Fashionfotografie findet meiner Ansicht nach auf der Straße statt. Fashion bedeutet für mich die Dynamik des Moments optimal einzufangen, und in diesen Momenten ist auf das Batis 2.8/135 stets Verlass. Denn der Fokus greift sehr schnell, wodurch sich weniger Ausschuss bei den Fokustreffern ergibt.

Ein positiver Nebeneffekt ist, dass ich bei Fashion- und Editorialfotografie in den Ganzkörperbereich gehen kann und die Freistellung optimal funktioniert.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass mein Gesamteindruck sehr positiv ausfällt, für meine Aufnahmebereiche das Batis 2.8/135 alle wesentlichen Kriterien erfüllt und ich somit das Objektiv mit einer klaren 1* bewerten kann.