Teilen:

blacky 96

blacky 96 (fotocommunity-Mitglied seit 2015)

Zum Profil

„Die Nikon D5500 – weit mehr als nur eine Kamera zum Fotografieren!“

Bildbearbeitungsprogramm ausschließlich am PC?

Keinesfalls – dank der Nikon D5500 hat das lästige Übertragen von Bildern auf den PC ein Ende und das Bearbeiten kann direkt mit Hilfe der Kamera beginnen. Etliche „Special-Effects“ lassen einem das „Bearbeiterherz“ höher schlagen!

Gesamteindruck

Zu Beginn mein erster Eindruck der Nikon D5500: „Wow ist die leicht!“
Das kleine, leichte Gehäuse passt sich dank eines „Haltegriffes“ perfekt der Hand des Fotografen an und lädt zum sofortigen Fotografieren ein.

Um die Kamera Schritt für Schritt kennen zu lernen, befasste ich mich zuerst mit dem Kompakthandbuch. Hier möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass dieses besonders leicht verständlich gestaltet ist – insbesondere dank integrierter Aufnahmen, die einem das Ganze veranschaulichen.
Nun war ich also bestens vorbereitet um meine ersten Fotos mit der Nikon D5500 zu schießen. Gestartet habe ich mein Vorhaben bei schlechten Lichtverhältnissen und wurde sofort überrascht, wie gut die Kamera diese Lichtsituation umsetzt.
Fazit: Selbst bei widrigen Bedingungen entstehen hervorragend scharfe Bilder.

Autofokus

Dies führt mich gleich zum nächsten Merkmal: die scharfe Wiedergabe von Motiven! Mit Hilfe des Autofokus-Systems und den darin enthaltenen 39 Messfeldern, kommen selbst beim Heranzoomen eines Bildes sämtliche Details überaus scharf zur Geltung. Es entstehen Fotos mit „Wow-Effekt“.

Bearbeitung

Möchte man jedoch das Bild noch etwas bearbeiten, ist dem nahezu kein Ende gesetzt. Die Nikon D5500 verfügt über zahlreiche Möglichkeiten, Fotos auf unterschiedlichste Art und Weise zu verändern – sei es durch Änderungen der Farbgebung, der Perspektivkorrektur, der Tontrennung oder mittels anderer Optionen. Selbst eine Bewertung der Aufnahmen ist möglich und schon kann das Lieblingsbild festgehalten werden.

Aber nicht nur nach dem Fotografieren kann ein Bild bearbeitet werden. Dank der Einstellung „EFFECTS“, bietet die Nikon D5500 ein großes Spektrum an Auswahlmöglichkeiten, um das Foto nicht wie üblich in Farbe „normal darzustellen“. Beispielsweise verfügt sie über extrasatte Farben, High / Low Key bis hin zu einem Miniatureffekt. Ja sogar ein Spielzeugkamera-Effekt ist möglich. Möchte man also seinen Fokus nicht nur auf das Fotografieren richten, sondern auch ausgefallene Veränderungen am Bild selbst vornehmen, ist die Nikon D5500 genau das richtige Werkzeug!

Motivprogramme

Eine weitere Option auf dem Funktionswählrad ist „SCENE“. Hiermit ergeben sich mehrere Motivprogramme, mit denen man bestens ausgestattet ist die unterschiedlichsten Motive zu fotografieren. Es handelt sich um Motivtypen wie beispielsweise Dämmerung, Porträt, Landschaft, Food, Sport und vieles mehr. Zudem ist das Einstellrad aus Metall was einen Pluspunkt darstellt.

Display

Kommen wir nun zum Offensichtlichsten: der Touchscreen. Ein Monitor mit 8,1cm Bilddiagonale, absolut ein Schritt in die moderne Technik-Welt. Nicht nur die Tatsache, dass die Nikon D5500 über eine derart positive Neuerung verfügt, überzeugt. Hinzu kommt, dass es sich hierbei um ein Schwenkdisplay handelt, das gedreht werden kann. So können selbst Fotos aus höheren oder tieferen Positionen ganz einfach mit Hilfe des Live-View-Modus entstehen ohne, dass man sich großartig verrenken muss. Ja selbst die geliebten „Selfies“ sind jetzt kein Problem mehr, da das Display um 180° drehbar ist und man sich so während der Aufnahme betrachten kann.

Wi-Fi-Funktion

Eine weitere moderne Eigenschaft ist die vorhandene Wi-Fi-Funktion. Lästige Kabel zur Übertragung von Bildern sind nun nicht mehr nötig. Ich selbst kam in der Kürze der Zeit nicht dazu diese Eigenschaft zu testen, bin jedoch begeistert, dass die Nikon D5500 diese Möglichkeit bietet. Das Gleiche gilt für die Full HD – Filmfunktion, die ich hiermit nicht unerwähnt lassen möchte.

Fazit

Wirkliche negative Kritikpunkte gibt es meinerseits nicht. Nur die Auslöseverzögerung beim Live-View-Modus und das weniger robuste Material der Anschlussabdeckung stören mich.

Die handliche Nikon D5500 überzeugt insbesondere durch moderne Eigenschaften wie dem Touchscreen-Monitor oder der Wi-Fi-Funktion und bekommt einen großen Pluspunkt in Sachen Bildbearbeitungsprogrammen und Schärfe der Aufnahmen.

PS: Der Akku ist noch nicht mal bis zur Hälfte leer!!!

Beispielbilder

Teilen: