Erfahrungsbericht PhotoArt-CVK

[osd_social_media_sharing]

Carsten Kunz

PhotoArt-CVK (fotocommunity-Mitglied seit 2010)

Zum Profil

Der EIZO CS2420 Monitor wurde von mir mit Vorfreude erwartet. Ich habe mich zum ersten Mal bei einem Produkttest beworben und direkt die Chance erhalten den Monitor zu testen. Yeah Yeah Yeah! Ich hatte mich beworben weil ich mich für einen guten Monitor interessiere, da ich fotografiere und Bilder in Lightroom bearbeite, gelegentlich mal noch Ausflüge zu Photoshop, HDR Photomatix mache und dann diese Bilder/Werke über meinen Canon A3 Drucker im A3+ Format ausdrucke (manches wird noch auf 10X15 gedruckt). Ich hatte bzw. habe noch einen Iiyama 19 Zöller Röhrenmonitor, welcher unter dem Schreibtisch sein Dasein fristet. Er wurde durch einen 24 Zoll Standard-TFT von Samsung ersetzt, welches der Monitor in meinem aktuellen Gebrauch ist.

Leider konnte ich den EIZO CS2420 selbst nicht in Empfang nehmen und konnte ihn erst abends, am Ende des Tages abholen… einsam stand er im Flur und hat meine Ankunft erwartet. Dann war es soweit: Ich konnte den sauber verpackten Monitor abholen. Ohne einen Kratzer und/oder eine Beule hatte er den Versand überstanden. Dazu war noch ein kleineres Paket gekommen auf dessen Inhalt ich schon neugierig war.

Zuhause angekommen, öffnete ich erst das kleinere Paket und fand hier den Kalibrierungskopf EX3 für den Monitor inklusive der dazugehörigen Software vor. CarstenKunz_1Dann ging es zum großen Karton, in dem schön sauber der EIZO CS2420 verpackt war. Die entsprechenden Kabel und Anleitung waren schön und gut erreichbar im Styropor eingelegt. Der Fuß des Monitors war nicht montiert. Den zu montieren ging aber ruckzuck:
Dran war er. Den alten Monitor baute ich ab und der Standplatz wurde vom neuen EIZO eingenommen. Die Kabel steckte ich hinten ein und schon war er startklar. Bevor ich ihn einschaltete, habe ich noch über die Verstellmöglichkeiten für Höhe und Neigung den Monitor wieder richtig positioniert, damit die alte Arbeitsposition wieder hergestellt war.
Mit dem Rechnerstart wurde auch der Monitor automatisch mit eingeschaltet. Durch die Autofunktion wurde am Monitor auch der Signaleingang direkt erkannt und es zeigte sich mir ein gut ausgeleuchtetes Desktopbild.

Ich installierte die Kalibrierungssoftware und der Monitor wurde direkt kalibriert. Den Anweisungen gefolgt, verlief dies entsprechend schnell. Schon konnte es mit kalibriertem System losgehen.Ich startete Lightroom und schaute die Fotos meiner letzten Tour in Vollansicht durch. Dabei fiel mir gegenüber dem alten Monitor auf, dass das Bild in der Gesamtheit besser ausgeleuchtet ist und deutlicher und klarer dargestellt wird. Bei meinem Samsung Monitor bin ich schon mal auf dem Stuhl hin- und hergerutscht, um das Bild zu betrachten, da ein Helligkeitsabfall vorhanden war. Folglich war dies nun nicht mehr nötig und das Arbeiten entspannter als zuvor.
Bei der Bearbeitung von Fotos hatte ich auch das Gefühl, dass der Monitor diese etwas knackiger/schärfer darstellt. An den Monitor hab ich mich gut gewöhnt und da er für mich passend eingestellt war konnte ich auch nach Stunden vor dem Bildschirm keine negativen Auswirkungen feststellen.

Gedruckt wurde dann auch noch und hier kamen die Bilder näher an das Monitorbild ran. Je nachdem welches Papier ich verwende muss dies immer noch in den Arbeitsprozess mit einbezogen werden. Da ich nicht nur auf einer Sorte eines Herstellers drucke, kommt es doch noch zu Abweichungen vom Monitorbild und Ausdruck. Hier müsste ich mich dann wohl auf eine Marke festlegen, denn leider kann man nicht zu allen Papieren entsprechende Profile herunterladen.
Dafür kann der Monitor aber nichts und er hat mir schon Freude bereitet.

Auch die Bedienung des Monitors, selbst bei Einstellungen im Menü ist spielend leicht gemacht da die Bedienung intuitiv von statten geht. Zusätzlich zu den vorhandenen Anschlüssen, DVI, HDMI, Display-Port hat er auch noch drei USB-Anschlüsse, die noch genutzt werden können.

Fazit:

Der EIZO ist ein sehr guter Monitor mit reichlicher Ausstattung der beim Arbeiten Spaß macht.

Beispielbilder