Teil 1: 18. Mai – Ankunft in Botswana

Ankunft in Botswana

Das Bild zeigt unseren Guide Harrison und mich im Moremi Game Reserve. Foto: Stephan Tüngler

Auf Expedition in Botswana: Zwei Wochen lang bereist Wildlife- und Tierfotograf Stephan Tüngler neue Gegenden des Landes zwischen Namibia, Zimbabwe und Südafrika.

Botswana, den 18. Mai 2015

Nach einem langen Flug sind wir in Maun, einer Stadt mit knapp 50.000 Einwohnern im Norden des Landes, gelandet. Von hier aus ging es direkt weiter ins erste Camp im Okavango-Delta. Kaum im Moremi Game Reserve angekommen, habe ich direkt meine Kamera ausgepackt. Wir hatten unglaubliches Glück: Schon nach wenigen Minuten entdeckten wir vom Jeep aus eine Gruppe von drei Löwen, die gerade ein Flusspferd erlegt haben. Den Finger am Auslöser näherten wir uns den beeindruckenden Tieren, während der Spiegel meiner Kamera unaufhörlich klackte. Ich wusste sofort, warum ich diesen Teil der Erde so liebe. Morgen geht es weiter in das nächste Camp am Rande der Magkadigkadi Pans.

Bis dahin sende ich viele Grüße aus Botswana.

Ihr Stephan Tüngler

Fotos: Stephan Tüngler

Reisetagebuch

Teil 1: 18. Mai – Ankunft in Botswana

Teil 2: 19. – 20. Mai – Flusspferde im Fokus

Teil 3: 25. – 27. Mai – Die romantische Seite Afrikas

Teil 4: 27. – 29. Mai – Unter wilden Hunden

Teil 5: 29. – 31. Mai – Keine Nachtruhe in Botswana

Teil 6: 31. Mai – 02. Juni – Eine aufregende Expedition geht zu Ende