Schaalsee – Fotokaleidoskop der Natur

Seeadler Volker Bohlmann

Magischer Moment: Ein Seeadler hat einen Beutefisch gefangen. Foto: Volker Bohlmann (GDT)

Momentaufnahmen aus einem Paradies: Rund 30 großformatige Fotografien machen derzeit in Zarrentin fantastische Einblicke in die Welt des Biospärenreservats Schaalsee möglich. Die Ausstellung ist entlang der Uferpromenade zu finden. Das rund 310 Quadratkilometer große Areal in Mecklenburg hat einen hohen Stellenwert: Es steht unter Obhut der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO).

GDT-Team machte Reservat zum 2. Zuhause

Von CEWE produzierte Bilder

Bei jedem Wetter: Die von CEWE produzierten Bilder vermitteln zusätzliche Informationen. Foto: Sandra Bartocha (GDT)

Erläuterungen auf Deutsch und Englisch ergänzen die von CEWE produzierten Bilder. Die Fotografen hinter diesem Projekt gehören der regionalen Gruppe der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) an. Über mehrere Monate haben sie diesen Teil ihrer Heimat auf besondere Art und Weise neu entdeckt. Dafür waren sie bis tief in die Nacht mit ihren Kameras unterwegs. Leiter Volker Bohlmann im Gespräch mit CEWE: “Manche unserer Fotografen haben das Gebiet zum 1. Mal besucht. Sie waren dafür dankbar, dass sie dieses Schatzkästchen kennenlernen durften.”

Stellwände machen neugierig

Gute Resonanz hat die Materialgüte der Bilder bekommen. Bohlmann: “Die Aufnahmen sehen zu jedem Zeitpunkt des Tages brillant aus.” Bastian Freese, Marketing Kulturgut Fotografie (CEWE): “Sie spiegeln Freude an der Fotografie wieder – genau das, was wir zeigen wollen.” Die Zusammenarbeit mit der GDT-Gruppe ist wunderbar verlaufen: “Wir können hier außerdem zeigen, wie wetterbeständig unser Material unter freiem Himmel ist.”

Multivisions-Show soll folgen

An der Organisation von “Skizzen einer Landschaft” beteiligt: Das Biosphärenreservatsamt und der “Förderverein Biosphäre Schaalsee”. Die Ausstellung ist bis zum 30. Oktober in Zarrentin zu sehen. Eine Multivisions-Show ergänzt das Angebot ab September. Im Anschluss werden die Fotografien auf Rundreise durch Norddeutschland gehen.

Fotos: Volker Bohlmann