Sechs Themen, die CEWE 2014 besonders bewegt haben

Kulturgut Fotografie: Was hat uns 2014 besonders bewegt?

Kulturgut Fotografie: Was hat uns 2014 besonders bewegt?

Künstler und Ausstellungen die wir unterstützen, Fotokultur-Anlässe an denen wir uns beteiligen: Jörg Uhlenbrock, Leiter Fotokultur-Marketing, blickt auf das Jahr 2014 zurück und nennt sechs ganz besondere Höhepunkte. ”CEWE ist deutlich sichtbarer geworden. Wir werden von außen nicht mehr als reiner Produktionsbetrieb wahrgenommen”, stellt er fest.

Im Gegenteil: CEWE stelle für viele einen guten Partner dar, um Fotografie zu fördern. Und betont: “Das Wichtigste für uns bleibt weiterhin: Die Freude an der Fotografie zu zeigen, in all ihren Facetten und Ausprägungen.”

Gewann im Jahr 2014 den Titel des “Glanzlichter”-Nachwuchsfotografen: Mike Schumacher.

Gewann im Jahr 2014 den Titel des “Glanzlichter”-Nachwuchsfotografen: Mike Schumacher.

1. Glanzlichter & die Fürstenfelder Naturfototage

Im Frühjahr haben die “Glanzlichter”, größter Naturfotowettbewerb in Europa, ihren nächsten Hauptgewinner
gefunden: Pål Hermansen gewann mit seinem Motiv “Coming home” die Herzen der Jury. Kurz darauf wurden der Norweger und weitere Gewinner auf den Fürstenfelder Naturfototagen ausgezeichnet. Rund 15.000 Besucher wurden gezählt. In beiden Fällen stand CEWE den Organisatoren als Hauptsponsor zur Seite. Jörg Uhlenbrock: “Das Team vom ‘Projekt Natur und Fotografie’ ist mit Herz und Seele dabei, beide Termine zu organisieren. Sie leben und lieben Fotografie.”

2. „horizonte“ in Zingst

Vom Süden Deutschlands in den Norden der Republik: Zingst ist für CEWE der nächste Ort gewesen, an dem das Kulturgut Fotografie einen besonders hohen Stellenwert inne hatte. Ende Mai ist hier die 7. Auflage des Umweltfotofestivals ”horizonte” gefeiert worden. CEWE war ebenfalls vor Ort. Unter anderem haben wir Workshops mit Fachwissen ergänzt.

So gab Robert Geipel – Meisterfotograf im Hause CEWE – auf dem Segelschiff “Aphrodite” sein Wissen weiter. Er räumt dem Ort an der Ostsee große Bedeutung ein: “Zingst hat sich zu einem Foto-Woodstock entwickelt.” Parallel zu den Workshops und unseren Produkten stand für CEWE die Förderung von Fotografie-Nachwuchs auf der Tagesordnung. Wir haben zum Beispiel den Jungfotografen der DVF-Gruppe Saarlouis ermöglicht, ihre Werke auf Alu-Dibond zu präsentieren.

3. Deutscher Jugendfotopreis

Stolz auf ihre Arbeit: Die Nachwuchsfotografen der DVF-Gruppe Saarlouis. CEWE machte es ihnen möglich, Bilder auf Alu-Dibond zu präsentieren. Foto: CEWE

Stolz auf ihre Arbeit: Die Nachwuchsfotografen der DVF-Gruppe Saarlouis. CEWE machte es ihnen möglich, Bilder auf Alu-Dibond zu präsentieren. Foto: CEWE

Von der Jugend in Zingst zum Deutschen Jugendfotopreis und einer ganz besonderen Premiere: “Im Jahr 2014 haben wir uns das erste Mal am Deutschen Jugendfotopreis beteiligt”, berichtet Jörg Uhlenbrock. Seit 1961 ist der Wettbewerb auf der Kölner Leitmesse zum Thema Fotografie zu Hause – als Wegbegleiter und Motivator junger Künstler.

In diesem Jahr kamen 21.000 Bilder zusammen, eingereicht von 5.000 Fotografen. 50 Werke der prämierten Jungfotografen wurden für die photokina auf Material von CEWE gedruckt. Der aktuelle Wettbewerb beschäftigt sich mit dem wiedervereinten Deutschland.

Strahlt Ruhe aus: Das Bild “Entspannen in der Mittagssonne”. Foto: David Linz / Blende

Strahlt Ruhe aus: Das Bild “Entspannen in der Mittagssonne”. Foto: David Linz / Blende

4. Blende

Ebenfalls auf der photokina und in Zingst vertreten: der Deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb “Blende”. Aktuell läuft die 40. Auflage, organisiert von Prophoto GmbH und den Medienhäusern. CEWE hat sich an der Präsentation bisheriger Ergebnisse durch Produktion der Ausstellungs-Exponate auf Gallery Print beteiligt. Im Januar oder Februar 2015 wollen die Macher die nächsten Preisträger bekanntgeben.

5. „Die Kinder von Tacloban“

Trotzdem voller Lebensfreude: Die Bilder der Tacloban-Ausstellung sind auch Hoffnungsträger. Foto: Hazel Ann Batula

Trotzdem voller Lebensfreude: Die Bilder der Tacloban-Ausstellung sind auch Hoffnungsträger. Foto: Hazel Ann Batula

Neuland betritt CEWE mit der Tacloban-Ausstellung auf dem Außengelände der Hamburger Deichtorhallen. Sie startet Anfang Juli. Erst durch die Beteiligung von CEWE erwacht die Idee zum Leben. “Die europaweite Resonanz auf unser Engagement war fantastisch. Die Zusammenarbeit mit den Hamburger Deichtorhallen und dem NDR hat auch in diesem Falle wieder wunderbar funktioniert”, freut sich Uhlenbrock.

Und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen: “Die Präsentationsflächen für den Außenbereich gibt es in dieser Form noch nicht. Wir haben dann experimentiert und die passenden entwickelt. Das war auch für uns sehr spannend.” Aktuell können die Bilder im Hauptstadtstudio der ARD in Berlin angeschaut werden.

6. Ausstellungen mit Anspruch

Durch die Unterstützung von CEWE wurde schließlich engagierten Fotografen die Chance auf eine eigene Ausstellung ermöglicht. Dazu zählen beispielsweise Lilo Taday, Stephan Tüngler, Norbert Rosing, Robert Haasmann, Achim Thomae, Doris Waskönig, Willi Rolfes, Harald Kröher und Misja Smits. Jörg Uhlenbrock ist auf das Ergebnis stolz: “Gute Fotografie kommt besonders durch eine wertige und professionelle Präsentation zum Tragen. Dieser Anspruch wurde durch die Druckkompetenz von CEWE voll erfüllt.”