Bernd Mayer

(fotocommunity-Mitglied seit 2012)

Zum Profil

 

Produkttest des
 BenQ SW320 mit Kalibrierworkshop im Vorfeld

Hallo liebe Fotobegeisterte,

mein Name ist Bernd Mayer, ich bin vom Jahrgang 1969 und wohne im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald vor den Toren Stuttgarts.

Die Fotografie hat mich schon immer interessiert und ich mache mir von jeher Gedanken darüber, wie ich das abzulichtende Objekt, Person, Szene oder die Natur ins beste Licht rücke.

Dieses Hobby betreibe ich derzeit sehr intensiv, es ist zu einem gewichtigen Teil meines Lebens geworden. Dass die Fotografie mich nicht komplett verschlingt, dafür sorgt glücklicherweise meine Familie. Sie relativiert immer wieder alles und zeigt mir, was im Leben wirklich wichtig ist. Dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Während in der fotocommunity der Aufruf zum Monitortest des neuen BenQ SW320 kam, arbeitete ich an einem Praxistipp für eine Onlinezeitschrift. Mit diesem Praxisbericht startete ich gleichzeitig einen Foto-Blog auf meiner Internetpräsenz. Klasse, dachte ich, da kommt doch schon der nächste Blogbeitrag 🙂

Folglich bewarb ich mich sehr schnell, in der Hoffnung, einer der 10 glücklichen Tester sein zu dürfen. Die Themen Farbe, Kalibrierung und Monitore sind in der Fotografie sehr wichtig. Entscheidend wichtig wird dies vor allem dann, wenn man seine Bilder ausdrucken lässt und darauf Wert legt, dass die Drucke dem auf dem Bildschirm ähneln 🙂 Dass es dabei viel zu beachten gibt, lernte ich bereits beim Bestellen vieler Wandbilder kennen.

Hier weiteres Wissen geschult zu bekommen und die Aussicht, 4 Wochen lang diesen tollen Monitor testen zu können, waren eine große Motivation für mich.

Nachdem dann einige Zeit verstrich und ich mich schon damit abgefunden hatte, keiner der Tester zu sein, kam doch noch völlig überraschend die Nachricht, dass ich dabei bin.

Selbstverständlich war es mir dann wichtig, beim sehr kurzfristig stattfindenden Kalibrierworkshop dabei zu sein. Folglich mussten einige Planänderungen vorgenommen werden, sodass ich einer der 6 Tester beim Workshop war.

Bilder vom Workshop, meine Erfahrungen mit dem BenQ SW320, sowie weitere Infos bekommt ihr in meinem Video zu sehen. Viel Spaß dabei!

Fazit

Am Ende eines Tests steht grundsätzlich eine Beurteilung an und in diesem Video konntet ihr sicherlich schon gut erkennen, dass ich von dem neuen BenQ SW320 begeistert bin!

Ich liefere euch keine Messergebnisse. Mein Fazit zum Monitor ist reines Empfinden und entspricht meiner persönlichen, praktischen Erfahrung, die ich während des 4-wöchigen Tests gemacht habe.

Die Verarbeitung ist sehr gut und das Material macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Der Monitor scheint von A bis Z sehr durchdacht zu sein. Angefangen von der Blende, die sowohl im Quer, als auch im Hochformat einsetzbar ist, bis zum tollen Hotkey Puck. Dies ist ein klasse Gimmick, mit dem man einen schnellen Direktzugriff auf das Monitormenü hat.

Die Hardware-Kalibrierung lief denkbar einfach, was sicherlich auch am sehr gut organisierten Workshop lag. Die Qualität des Panels ist überragend. Wie im Video schon sehr gut zu erkennen, sind die Farben des BenQ SW320 perfekt. Beeindruckt hat mich aber zutiefst, die Wahnsinns Schärfe. Hier habe ich meinen seitherigen Workflow in der Bildbearbeitung ein klein wenig angepasst und weniger nachgeschärft als ich das bisher tat.

Als ITler habe ich in den letzten Jahren sehr viele Monitore gekauft und in Betrieb gebracht. Mit diesem BenQ-Monitor ist jedoch in allen Belangen keiner dieser Bildschirme zu vergleichen. Wenn ich dem Monitor eine Schulnote verpassen müsste, so wäre dies eine Eins mit Sternchen.

Vielen Dank für euer Interesse an diesem Testvideo! Macht’s gut, habt Spaß an der Fotografie und allen Besitzern des BenQ SW320 Monitors viel Freude mit diesem Referenzgerät.

Bernd Mayer