Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Vom Donauried


Free Mitglied, Langenau
[fc-user:1315207]

Kommentare 1

  • Herbert Schacke 4. Januar 2009, 15:39

    Eine alpha 350 als Start-DSLR ist äußerst ungünstig.
    Ich selbst arbeite mit ihr und weiss wovon ich rede.
    Sie gehört mit ihrem 14 MP Sensor eher zu den Cams für gehobene Ansprüche. Der Sensor zwingt dich nur Spitzenoptiken zu verwenden weil die Preiswerten Objektive kaum vernünftiges arbeiten zuläßt. Jeder kleine Darstellungsfehler der Gläser werden wesendlich stärker auffallen. Sieh dich mal bei den Preisen von Objektiven um die Lichtstark sind und mit Blendenöffnungen um die 2 beginnen.
    Für die Aufnahme von Quicklebendige Welpen brauchst du eigendlich ein Lichtstarkes Glas, besser eine Festbrennweite zwischen 70mm und 100mm.
    Da kostet schon das Objektiv knapp 450 Euro.
    Das Kitobjektiv der Alpha kannst du vergessen es wird dir keine Freude bereiten. Wenn wirklich eine Alpha nimm die alpha300. Sie ist etwas preiswerter und vor allem im Format der Daten handlicher. Die ARW-Daten der alpha350 setzen einen Hochleistungsrechner voraus um sie sinnvoll bearbeiten zu können. Außerdem ist die kleinere Schwester z.b. bei Serienfotos etwas schneller.
    Bedenke auch das du ganz sicher bald einen Zweitakku brauchst der kostet etwa 80 Euro. Des weiteren mindestens 2 x 4 Gb CF-Karten als Speicherkarten. Hier lohnen sich nur die etwas schelleren der Klasse 3. Nicht zu vergessen ein gutes Stativ eine DSLR wiegt einiges mehr und neigt durch die langen Objektive zum wippen.
    Wenn du nicht unbedingt auf ein Klappdisplay aus bist kann ich doch noch die Canon EOS450 empfehlen. Sie hat ebenfalls Liveview und vor allem ein besseres KIT-Objektiv. Auch ist das Angebot an Objektiven für sie wesendlich größer. Eine Sony Alpha würde ich nur als Body kaufen und das Objektiv
    nach meinen Wünschen wählen. Was nützt ein KIT-Objektiv wie das 18-70mm aus China wenn es ohnehin bald zum alten Eisen kommt.
    P.S. Zu überlegen wäre auch ob eine Bridgecam nicht vielleicht besser wäre. Sie ist unkomplizierter, schneller und um einiges preiswerter ohne Abstriche am Foto zu machen. Eine DSLR lohnt nur wenn man vor hat sich intensiver mit dem Foto an sich zu beschäftigen. Themen wie das Freistellen von Objekten oder HDR sind nicht immer wirklkich wichtig..
    Herbert...

Meine Statistiken

  • 0 0
  • 0 0
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse