Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Torsten Stein


Free Mitglied, Nideggen
[fc-user:2953]

Über mich

Moin, moin!!!
Zur eigenen ersten Camera kam ich 1985 -es war eine Ricoh XRX mit 2 Zoomobjektiven 28-70 und 70-210mm. Faszinierend finde ich noch heute, was für Einstell- (=Spiel-) möglichkeiten man damit hat.
1999 gönnte ich mit schließlich ´ne EOS 50E mit 24-85mm-Objektiv und später das 75-300mm Zoom mit Imagestabilisator.
Pünktich am Tage der Geburt unseres ersten Sohnes erhielten wir im Juli 2003 die übers Net bestellte Canon Powershot G3. Die Wahl des Motives ist seitdem meistens recht einseitig...
Das Verhältnis zur G3 ist ambivalent. Einerseits gelingen damit ja schon (mich) ansprechende Fotos, andererseits ist der Focus einfach nur nervig langsam und der Brennweitenbereich ist sehr eingeschränkt...
Seit 2008 versieht eine Panasonic FZ28 ihren Dienst. Faszinierend, was mit so einem kleinen Teil möglich ist. Schade, dass ich mir nicht mehr Zeit dafür nehme... Andererseits fallen bei den zu 95% anfallenden Schanppschüssen auch die technischen Unzulänglichkeiten (kleiner Belichtungsspielraum, kein Blitzschuh, kleiner Sensor) nicht so sehr ins Gewicht, sodass sich die "Notwendigkeit" eines SLR-Upgrades in Grenzen hält ;-)


Kommentare 7

  • Jola Bartnik-Milz 8. Oktober 2010, 23:11

    Hallo Torsten
    Danke dir :-) Die Umgebung habe ich nicht verändert, es wurde mit 90 mm Macro gemacht, sonst noch F8 und 1/125 Sek.
    Gruß Jola
  • Inge Müllejans 28. Juli 2006, 9:02

    Hallo Torsten,
    schön, dass Du auch wieder aktiv bist. Freu mich auf viele schöne Bilder und bin mal gespannt, "wen" Du so alles im Lavendel findest.
    Liebe Grüße
    Ingä
  • Günther Schatka 12. Dezember 2002, 10:58

    Hollo Torsten,
    Dein Interesse an meiner Aufnahme freut mich.
    Zur Technik:
    Der Hintergrund ist schwarze Pappe, die ich noch nachträglich bearbeitet habe. Die Eischale ist auf eine drehbare Welle geklebt. Das Eigelb habe ich mit einem Löffel in die Schale legt und die Welle langsam gedreht. Das Eigelb wird an der Kante der Schale beschädigt und fällt nach unten.
    Bereits nach dem 3. Versuch habe ich das fallende Eigelb erwischt. Es geht sehr schell. Habe mit Blitz gearbeitet.
    Gruß Günther
  • Günter Brauner 14. September 2001, 19:36

    Hallo Torsten,
    vielen Dank für Deine aufmerksamen Beobachtungen bei meinem Schlangenbild. Ich finde es toll, wenn sich andere so intensiv mit meinen Bildern beschäftigen, meistens erfährt man es gar nicht, weil es einfach nichts anzumerken gibt. Umso überraschter war ich über Deine Kannibalismus-Version, danke dafür und viel Spaß beim Fotografieren.
    Viele Grüße
    Günter
  • Uwe Küchler 14. September 2001, 0:49

    Danke für die Aufklärung bzgl. Gracchus Überdrus. Inzwischen hatte ich mit einem Freund und Asterix-Kenner auch herausgefunden, daß es die "Goldene Sichel" gewesen sein muß. Witzigerweise waren wir zu diesem Zeitpunkt in Lutetia...
  • Hilke A. 6. August 2001, 17:34

    Hallo Torsten,
    du liegst mit deiner schleusenvermutung ziemlich gut - glückwunsch!
    Dein Fotografen-Profil klingt ziemlich ähnlich, wie ich meins auch hätte formulieren können...
    viel spaß noch!
    Hilke
  • Marianne Wiora 26. Juli 2001, 12:36

    Hallo Torsten,

    danke für Deine nette Anmerkung. Freut mich, daß Dir meine HP gefallen hat.
    Ich hoffe, bei Dir steht demnächst ein bißchen mehr im Profil. Ich hatte mir da auch ein wenig Zeit gelassen.

    Viele Grüße
    Marianne
Vergeben
  • 0 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 169 Kommentare
Erhalten
  • 0 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 50 Kommentare